Jaufen-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)
0 km
1150 m
2.00 h
Der Jaufenpass ist eine landschaftlich ansprechende, schon recht alpin wirkende Verbindung von Sterzing im Eisacktal hinüber nach St. Leonhard im Passeiertal. Diese Ortschaft ist einigen als Geburtsort von Andreas Hofer, dem berühmten Südtiroler Freiheitskämpfer, bekannt, den meisten aber wohl als südlicher Ausgangspunkt zum Timmelsjoch, welches nunmehr für Radler wieder interessant ist, seit die Sperrung für Radfahrer von dieser Seite im Jahre 2000 wieder aufgehoben wurde. Wer aber nicht das Timmelsjoch, sondern einen anderen Pass anhängen will, für den bietet sich an, von St. Leonhard das Passeiertal abwärts nach Bozen zu radeln, um von dort über die nachfolgend unter Tour 37 beschriebene Südseite des Penser Jochs wieder zurück nach Sterzing zu gelangen. In Sterzing (km 0,0), vor der Zahlstelle der Brennerautobahn, folgen wir der nach Westen zum Jaufenpass führenden Straße und erreichen auf ebener Strecke Gasteig (km 3,0). Kurz darauf nimmt die Steigung auf 10 % zu und kurvenreich geht es aufwärts. Lichter werdender Wald gibt die Aussicht nach Norden auf die Stubaier Alpen frei, und eine bei km 5,5 beginnende Kehrenstrecke bringt uns bei gleichmäßig zwischen 8 und 10 % liegender Steigung nach Kalch (km 9,0). Am Gasthof Jägerhof zeigt eine Tafel, dass hier einst Andreas Hofer Kriegsrat hielt, bevor er am 9. Mai 1808 bei Sterzing die französischen Besatzer schlug. Bei nachlassender Steigung überfahren wir die Baumgrenze (km 16,0), bevor die wieder auf 8 bis 10 % zunehmende Steigung zum Jaufenhaus (km 17,0) führt. Noch zwei großzügig angelegte Kehren bei gleich bleibender Steigung sind dann bis zur Passhöhe (km 18,5) zu überwinden, wo sich von der Panorama-Hütte eine schöne Aussicht auf die Texelgruppe im Westen eröffnet. Steil fällt die Trasse auf der Westseite nun über sechs äußerst enge, aber weit auseinander gezogene Kehren in das Wannsertal ab. Auch im weiteren Verlauf erfordern die teils schmale Straße und vor allem der durch Frostschäden verursachte schlechte Fahrbahnzustand eine konzentrierte Fahrweise. Im untersten Abschnitt sind nochmals vier enge, fast unmittelbar aufeinander folgende Kehren zu überwinden, bevor man 21 km weiter und 1400 Höhenmeter tiefer in St. Leonhard scharf abbremsen muss. Wen es nicht gleich weiter zieht, etwa zum Timmelsjoch (Tour 36), der kann eine Rast im Gasthaus Sandhof am südlichen Ortsausgang einlegen, das als Geburtshaus Andreas Hofers gilt.

Schwierigkeit: Mittelschwere Radtour mit 10 % Höchststeigung / Mittelschwere bis schwere Radtour mit 12 % Höchststeigung. Dauer: 1,75 - 2,25 / 2,25 - 3,5. Befahrbarkeit:
1. Mai bis 30. November.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour0 km
Höhenunterschied1150 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktOstseite: Sterzing, 948 m; Westseite: St. Leonhard im Passeiertal, 693 m
TourencharakterDer Jaufenpass ist eine landschaftlich ansprechende, schon recht alpin wirkende Verbindung von Sterzing im Eisacktal hinüber nach St. Leonhard im Passeiertal. Diese Ortschaft ist einigen als Geburtsort von Andreas Hofer, dem berühmten Südtiroler Freiheitskämpfer, bekannt, den meisten aber wohl als südlicher Ausgangspunkt zum Timmelsjoch, welches nunmehr für Radler wieder interessant ist, seit die Sperrung für Radfahrer von dieser Seite im Jahre 2000 wieder aufgehoben wurde. Wer aber nicht das Timmelsjoch, sondern einen anderen Pass anhängen will, für den bietet sich an, von St. Leonhard das Passeiertal abwärts nach Bozen zu radeln, um von dort über die nachfolgend unter Tour 37 beschriebene Südseite des Penser Jochs wieder zurück nach Sterzing zu gelangen.
Hinweise
Wegen der 150 m langen, schwach beleuchteten Tunnelgalerie auf der Westseite ist Beleuchtung ratsam.
KartentippEuro Cart Regionalkarte 1:300.000, RV-Verlag Blatt Südtirol/Venetien
VerkehrsanbindungBrennerautobahn A 22, Ausfahrt Vipiteno/ Sterzing Autobahn Innsbruck-Bludenz A 12 (Inntal-autobahn), Ausfahrt Ötztal und über das Timmelsjoch nach St. Leonhard (Tour 13 und 36) oder Brennerautobahn A 22, Ausfahrt Bozen/Süd – Meran – St. Leonhard
Höchster Punkt
2094 m

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Rudolf Geser

Die schönsten Alpenpässe mit dem Rennrad

Die großen Alpenpässe für Rennradfahrer: 40 ausgewählte Routen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz

Jetzt bestellen
Tags: