Zum Schloss Rodenegg

Eine leichte Genießer-Tour (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
40 km
945 m
4.00 h
Vom Hotel Krone in Brixen aus folgen wir dem Schotterweg Nr. 16-16a in Richtung Norden und bleiben östlich der Eisack. Dann geht es weiter in Richtung Gasthof Alter Pacher über den Schießstand und am Gourmet-Gasthof Steinraffler vorbei. Von dort aus fahren wir weiter nach Raas, wo wir kurz auf der Dorfstraße mit der Markierung Nr. 4 sind. Nach einigen Metern folgen wir jedoch rechts dem blau-weiß markierten Schotterweg. Wir passieren die kleinen Seen Raiermoos, Speichel und Laugen und gelangen nach Natz. Wir fahren geradeaus durchs Dorf und weiter auf dem blau-weiß markierten Schotterweg. Bei der Abzweigung nach Viums geht es rechts weiter bis zum Viumser Kreuz. Rechts lockt die gewaltige Rienzschlucht, in die wir hinunterfahren. Wir überqueren die mächtige Rienz und folgen dem Weg bis nach Vill. Auf der Viller Dorfstraße fahren wir geradeaus weiter und biegen bei der Edelweiß-Siedlung links ab. Wir nehmen den Schotterweg Nr. 7 und rollen ins Marktdörfchen Mühlbach. Von Mühlbach folgen wir der beschilderten Radroute Richtung Brixen. Nach einem kurzen Anstieg biegen wir auf der Abfahrt rechts ab und folgen der Markierung 9a. Nach einem kurzen Straßenabschnitt fahren wir wieder auf einen Schotterweg und halten uns an die Markierung 8a bis nach Aicha. Weiter geht es nun auf dem Weg in Richtung Franzensfeste. Zurück folgen wir wieder der beschilderten Radroute Richtung Brixen. Nach ein paar Kilometern biegen wir rechts auf den Schotterweg Nr. 1 ein in Richtung Vahrn. Ab Vahrn folgen wir der Markierung Nr. 2 bis zum Soldatenfriedhof. Von dort geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Roadbook.
1) Vom Hotel Krone in Brixen Richtung Norden 2) Die Eisack überqueren und dem Schotterweg Nr. 16–16a folgen 3) Weiter Richtung Gasthof Alter Pacher, Schießstand und Gasthof Steinraffler 4) Von dort Richtung Raas, weiter auf der Dorfstraße mit der Markierung Nr. 4 5) Nach einigen Metern rechts den blau-weiß markierten Schotterweg hinauffahren 6) Vorbei an den Seen Raiermoos, Speichel und Laugen bis nach Natz 7) Das Dorf geradeaus durchqueren und weiter auf dem blau-weiß markierten Schotterweg 8) Bei der Abzweigung nach Viums rechts weiterfahren bis zum Viumser Kreuz 9) Rechts in die Rienzschlucht hinunterfahren 10) Rienz überqueren und dem Weg folgen bis nach Vill 11) Auf der Dorfstraße gerade weiterfahren, bei der Edelweiß- Siedlung links 12) Den Schotterweg Nr. 7 hinauffahren bis nach Mühlbach 13) Ab Mühlbach der beschilderten Radroute Richtung Brixen folgen 14) Nach einem kurzem Anstieg auf der Abfahrt rechts abbiegen und der Markierung 9a folgen 15) Nach einem kurzen Straßenabschnitt wieder den Schotterweg hinauffahren und der Markierung 8a bis nach Aicha folgen 16) Weiter bis Stausee Franzensfeste 17) Auf der Ostseite entlang bis nach Franzensfeste fahren 18) Ab dort wieder der beschilderten Radroute Richtung Brixen folgen 19) Nach ein paar Kilometern rechts den Schotterweg Nr. 1 hinauffahren Richtung Vahrner See 20) Weiter bis Vahrn 21) Ab Vahrn der Markierung Nr. 2 bis zum Soldatenfriedhof folgen 22) Von dort durch Brixen zurück zum Hotel Krone.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour40 km
Höhenunterschied945 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortBrixen
AusgangspunktBrixen (560 m)
EndpunktBrixen (560 m)
TourencharakterEine leichte Genießer-Tour, die an vielen kleinen Seen und dem großen Stausee an der Franzensfeste vorbeiführt. Die Strecke verläuft fast ausschließlich auf Nebenstraßen/Radwegen und ist als Tour zum Einradeln für einen längeren Mountainbiker-Urlaub geeignet.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – mittel.
Kartentippfreytag & berndt, Sterzing – Brixen, 1:50 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen, dann ins Zentrum fahren.
GastronomieFranzensfeste
Tipps
GOURMET-TIPP – DAS RESTAURANT STEINRAFFLER. Das Restaurant Steinraffler liegt etwas versteckt oberhalb von Brixen. Die Abzweigung hinter Neustift ist eher unscheinbar und der Weg, der direkt in die Weinberge führt, ist schmal. Dort einzukehren lohnt sich auf jeden Fall, nicht nur im Rahmen dieser Biketour. Denn hier mitten in den Weinbergen haben es zwei leidenschaftliche Gastronomen geschafft, ein feines Restaurant mit Pfiff anzusiedeln. Nach langjährigen Gastronomie-Erfahrungen in Amerika und Australien eröffneten Peter Hafner und seine Ehefrau im Juni 1997 das Restaurant mit eigenem Weingut und herrlichem Blick übers Eisacktal. Abend für Abend schwingt er den Kochlöffel für eine anspruchsvolle Klientel und seine Frau besticht im Service durch ihren Charme und ihren Weinverstand. Konstante Qualität und herzliche Gastfreundschaft erwartet die Gäste in lichtdurchflutetem und modern-elegantem Ambiente. Hier gibt es Lebensfreude und kreative Genüsse satt. Steakfreunde kommen besonders auf ihre Kosten. Ein echter Insider-Tipp! Restaurant Steinraffler, Raas 34, 39040 Natz/Schabs, Tel. +39/(0)472/83 50 77, Küche: 18–23 Uhr, So und feiertags auch 12–14 Uhr, Dienstag Ruhetag.
Verleih
BIKE-SHOPS. MISTER BIKE, Plosestraße 24/B, I-39042 Brixen – Milland, Tel. +39/(0)472/20 06 35, Fax +39/(0)472/20 06 35, info@misterbike.net, www.misterbike.net. M2 Bike, Sterzing-Ried, Tel. +39/(0)472/76 04 70, www.m2-bike.com.
Informationen
Siehe Tour 5.3 in Karte.
Höchster Punkt
910 m
Unterkunft
Bikehotel Vital Stadthotel Goldene Krone, Familie Resch, Stadelgasse 4, 39042 Brixen, Südtirol/Italien, Tel. +39/(0)472/83 51 54, Fax +39/(0)472/83 50 14, www.goldenekrone.com, info@goldenekrone.com. Mehr Bike-Hotels gibt es unter www.bikeholidays.com. Service für Mountainbiker: – Geführte Biketouren mit Hotelier Alex – Ausführliche Bikerinfos und Tourenkarten – Leihbikes – Persönliche Tipps und Tricks – Vitales Bikerfrühstück – Bikegarage.
Tourismusbüro
Tourismusverein Brixen, Regensburger Allee 9, I-39042 Brixen, Tel. +39/(0)472/83 64 01, Fax +39/(0)472/83 60 67, info@brixen.org. Tourismusverband Eisacktal, Großer Graben 26 a, I-39042 Brixen, Tel. +39/(0)472/80 22 32, Fax +39/(0)472/80 13 15, www.eisacktal.com, info@eisacktal.com. BIKE-INFOS: www.eisackbike.info und www.mountainbike.bz.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: