Zu den Rosszähnen

Kurze, aber relativ technische Biketour, bei der es teilweise steil bergab geht. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
18 km
600 m
4.00 h
Von Tramin aus fahren wir gemütlich am Kalterer See vorbei und machen einen kleinen Schlenker durch den Montiggler Wald. Besonders im Hochsommer sind die Schatten spendenden Bäume ein willkommener Abschnitt der Tour.
Während des Aufstiegs zum Kojotenpass kommen wir dann ordentlich ins Schwitzen. Vom Pass fahren wir weiter Richtung Leuchtenburg. Der Anstieg ist etwas mühsam. Ein Teil des Weges verläuft entlang dem alten Ochsenweg, große und kleine Steine stellen sich uns in den Weg und müssen überwunden werden. Kleine Rastplätze mit Bänken, die es am Rand des Weges immer wieder gibt, werden von uns gerne genutzt.
Die Aussicht von der Burg auf den darunterliegenden Kalterer See ist der Wahnsinn und bestätigt die Regel: Je schlimmer das Leiden bergauf, desto schöner die Aussicht. Wir erblicken zur einen Seite die Talseite von Tramin und den Kalterer See und zur anderen Seite die Laimburg samt Weinbauschule und dem ganzen umliegenden Obstanbaugebiet bis fast hoch nach Bozen. Vor allem im Herbst bietet der Blick über die in gelb-orange gefärbten Blätter der Weinreben ein farbenprächtiges Panoramabild.
Weiter geht’s jetzt über schmale Wege zu den Rosszähnen. Am »Gipfel« angekommen sehen wir bereits die großen Felsformationen vor uns. Doch bevor wir uns den Rosszähnen widmen, entscheiden wir uns, einen Abstecher zu den »Warmluftquellen« zu unternehmen. Diese befinden sich sozusagen auf der Hinterseite der Rosszähne und stellen ein geschütztes Naturdenkmal dar. Es handelt sich hier um ein besonderes Naturphänomen, da aus diesen Wärmelöchern aus bisher noch ungeklärten Gründen das ganze Jahr warme Luft strömt. Die 25 Grad Celsius warme Luft kann man aber eigentlich nur in den Monaten Oktober bis April wegen der niedrigeren Außentemperaturen wirklich wahrnehmen.
Zwischen diesen mächtigen Felsblöcken entdecken wir so einige Geheimgänge und erklettern schließlich die Spitze einer dieser Felsen. Die Rundumaussicht ist traumhaft und wir erkennen neben uns die Burgruine Leuchtenburg, den Kalterer See und die Ortschaften Kaltern und Tramin. Auf der anderen Seite sehen wir hingegen die Städte Bozen und Leifers sowie die Orte Branzoll und Auer. Überwältigt von diesem Panorama und nach einer kurzen Rast machen wir uns wieder auf den Rückweg. Zurück fahren wir zum Kalterer See, wo uns das wohlverdiente Eis erwartet, bevor wir in Tramin ankommen.

Roadbook.
1) Von Tramin aus über die Südtiroler Weinstraße Richtung Kalterer See fahren 2) An der großen Gabelung scharf rechts abbiegen 3) 60 m nach der Gabelung links in den Rundwanderweg Südtiroler Weinstraße (Markierung Nr. 3) abbiegen 4) Hinter dem Biotop Pirstelmöser links abbiegen 5) Am Kalterer See rechter Hand vorbeifahren 6) 350 m hinter dem See rechts Richtung Kreith-Hof und Leuchtenburg abbiegen 7) Hinter dem Kreith-Hof rechts auf den Wanderweg 13A abbiegen 8) Dem Wanderweg 13A bis zur Leuchtenburg folgen 9) Von der Leuchtenburg auf dem Wanderweg 13C bis zu den Rosszähnen fahren 10) Von den Rosszähnen geradeaus weiter auf dem Wanderweg 13A,13C Richtung Gmund fahren 11) An der Bundesstraße rechts Richtung Tramin fahren.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour18 km
Höhenunterschied600 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortTramin
AusgangspunktTramin (276 m)
EndpunktTramin (276 m)
TourencharakterEine beliebte Tour, die zu den mystisch anmutenden Felsformationen der Rosszähne führt. Ganz nebenbei staunen wir noch über ein weiteres Naturwunder: die »Warmluftquellen«. Aus ihnen strömt das ganze Jahr 25 Grad warme Luft.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – anspruchsvoll.
KartentippTramin (Termeno). Cavalese. Wanderkarte, 1:50 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Auer-Neumarkt-Tramin. Dort rechts ab und der Beschilderung folgen, ca. 4 km bis Tramin.
GastronomieDiverse Möglichkeiten am Kalterer See
Verleih
BIKE-SHOPS. Sanvit Bike & Fitness, Sillweg 70, Eppan, Tel. +39/(0)471/66 07 75.
Informationen
Siehe Tour 8.4 in Karte
Höchster Punkt
610 m
Unterkunft
Bike-Hotel Traminer Hof, Fam. Pomella, Weinstr. 43, I-39040 Tramin, Tel. +39/(0)471/86 03 84, www.traminerhof.it. Das Bike-Hotel Traminer Hof ist die Adresse im Süden Südtirols, wenn es um Mountainbike, Radwanderungen und Rennrad geht. Bereits seit 1993 organisiert der Traminer Hof geführte MTB-Touren in der Umgebung. Das neue Erlebnishallenbad mit Schwimmerbecken (11 m, 30°), das Attraktionsbecken (32°, Wildwasserkanal, Whirlpool, Wasserfall) und die Saunalandschaft (Finnische, Türkische und Bio-Kräutersauna) bieten ideale Erholungsmöglichkeiten nach einer langen Biketour. Das Hotel hat sich speziell auf Biker eingestellt und lässt auch ansonsten keine Wünsche offen: – Mountainbike-Touren in zwei Leistungsklassen – Mountainbike-Techniktraining – Waschplatz für Räder – Waschen/Trocknen von Bikebekleidung – Landkarten – Freibad, Erlebnishallenbad und Saunalandschaft
Tourismusbüro
TVB Tramin, Tel. +39/(0)471/86 01 31, www.tramin.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: