Zu den Montiggler Seen

Eine Tour für alle, die nicht erst seit gestern mit dem Bike in den Bergen unterwegs sind. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
37 km
1190 m
5.00 h
Wir starten in Tramin am Hotel Traminer Hof. Von dort fahren wir in nördlicher Richtung zum Kalterer See. Nach vier Kilometern durch Obstgärten und Weinberge haben wir den See erreicht.
Die Badepause verschieben wir lieber auf den Rückweg, denn noch haben wir einiges vor uns. Wir fahren erst den Kalterer See entlang und dann auf dem Rundwanderweg Südtiroler Weinstraße Richtung Montiggl. Bald schon erreichen wir den Montiggler Wald und fahren bergauf über breite Waldwege und wunderschöne Trails. Über verschlungene Waldpfade gelangen wir zum Kleinen Montiggler See. Die Spiegelung des Himmels, des Waldes und der Berge verleiht dem naturbelassenen Gewässer einen fast schon romantischen Touch.
Hier bietet sich auch die erste Einkehrmöglichkeit. In der Jausenstation am See kann man bei Brettljausen neue Kräfte tanken und die tanzenden Wellen beobachten. Wir fahren weiter zum Großen Montiggler See. Eingebettet in Wald- und Hügellandschaft bietet der See eine besondere Atmosphäre beim Baden und Verweilen. Wir können einfach dasitzen und die Füße ins Wasser baumeln lassen.
Nach der zweiten Rast machen wir uns auf den Rückweg. Am Biotop Frühlingstal vorbei fahren wir zurück Richtung Kalterer See. Wer jetzt immer noch nicht genug vom Baden hat, kann zum dritten Mal seine Badehose aus dem Rucksack ziehen. Denn ganz anders als der Name »Kalterer See« vermuten lässt, ist der See der wärmste Bergsee im gesamten Alpenraum. Vom Kalterer See fahren wir über den Südtiroler Rundwanderweg zurück zu unserem Ausgangspunkt, nach Tramin.

Roadbook.
1) Von der Weinstraße in Tramin in den Alexander-von-Keller- Weg abbiegen 2) Links in die Strada del Vino abbiegen 3) Nächste Straße rechts abbiegen 4) An der Gabelung links abbiegen, bis zur Hauptstraße vorfahren 5) Hauptstraße überqueren, auf der anderen Seite geradeaus weiterfahren 6) Dem Weg folgen, bis man wieder auf eine Hauptstraße trifft 7) Hauptstraße überqueren, auf der anderen Seite rechts in den Wanderweg Nr. 3 einbiegen 8) Bei der nächsten Gabelung links fahren 9) Am Kalterer See vorbeifahren 10) 200 m nach dem Kalterer See links abbiegen 11) An der nächsten Gabelung (nach 200 m) rechts halten (Rundwanderweg Südtiroler Weinstraße) 12) Dem Weg bis zum großen Holzkreuz folgen 13) Am Kreuz rechts abbiegen 14) Dem ausgeschilderten Radweg Nr. 20 bis Montiggl folgen 15) Durch Montiggl geradeaus durchfahren 16) Am Parkplatz 500 m hinter Montiggl die Straße überqueren und in den Waldweg auf der gegenüberliegenden Seite abbiegen 17) Durch den Bannwald hindurch bis zur Kreuzung fahren 18) Die Kreuzung geradeaus überqueren 19) Auf kleinen Waldpfaden bis zum Kleinen Montiggler See fahren 20) Vom Kleinen Montiggler See auf dem Wanderweg 1A zum Großen Montiggler See fahren 21) Auf dem Weg 1A linker Hand am Montiggler See vorbeifahren 22) 400 m hinter dem See links abbiegen 23) An der nächsten Gabelung der Straße rechts abbiegen 24) Dem Weg bis zum Mitterberg folgen 25) 250 m hinter dem Mitterberg rechts abbiegen 26) Beim zweiten Weg links abbiegen (Richtung Kalterer See) 27) Am Kreith-Hof links abbiegen 28) Nächste Straße rechts abbiegen 29) Rechts in den Wanderweg 13 abbiegen 30) Auf dem Wanderweg 13, 13D zum Kalterer See fahren 31) Am Kalterer See links abbiegen 32) Vom Kalterer See auf den gleichen Wegen zurück nach Tramin fahren.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour37 km
Höhenunterschied1190 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortTramin
AusgangspunktTramin (276 m)
EndpunktTramin (276 m)
TourencharakterIm Montiggler Wald ist alles möglich: Forstwege, breite Pfade und schmale Trails. Dazu Wurzeln, Steine und Geröll, damit es nicht langweilig wird. Die Aussicht auf zwei Seen, die Stadt Bozen und den Kalterer See darf natürlich auch nicht fehlen. An heißen Tagen sollte man die Badesachen nicht vergessen, denn unterwegs locken mit dem Kalterer See und den beiden Montiggler Seen gleich drei herrliche Möglichkeiten für einen erfrischenden Sprung ins kalte Nass.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – mittel.
KartentippKompass Wanderkarte Tramin (Termeno). Cavalese, 1:50 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Auer-Neumarkt-Tramin. Dort rechts ab und der Beschilderung folgen, ca. 4 km bis Tramin.
GastronomieEinkehrmöglichkeiten am Kleinen oder Großen Montiggler See
Tipps
Diese Tour ist keineswegs nur für den Hochsommer geeignet: Im Frühjahr besticht der blütenreiche Montiggler Wald durch das Naturschutzgebiet Frühlingstal, wo bereits im März zahlreiche Leberblümchen und Buschwindröschen ihre Köpfe der Sonne entgegenstrecken. Im Herbst erstrahlt dagegen die Landschaft im Glanz der bunten Blätter und die schwer bepackten Obstbäume und Weinreben machen Appetit auf ein gutes Glas Wein und Südtiroler Spezialitäten.
Verleih
BIKE-SHOPS. Sanvit Bike & Fitness, Sillweg 70, Eppan, Tel. +39/(0)471/66 07 75.
Informationen
Siehe Tour 8.1 in Karte
Höchster Punkt
582 m
Unterkunft
Bike-Hotel Traminer Hof, Fam. Pomella, Weinstr. 43, I-39040 Tramin, Tel. +39/(0)471/86 03 84, www.traminerhof.it. Das Bike-Hotel Traminer Hof ist die Adresse im Süden Südtirols, wenn es um Mountainbike, Radwanderungen und Rennrad geht. Bereits seit 1993 organisiert der Traminer Hof geführte MTB-Touren in der Umgebung. Das neue Erlebnishallenbad mit Schwimmerbecken (11 m, 30°), das Attraktionsbecken (32°, Wildwasserkanal, Whirlpool, Wasserfall) und die Saunalandschaft (Finnische, Türkische und Bio-Kräutersauna) bieten ideale Erholungsmöglichkeiten nach einer langen Biketour. Das Hotel hat sich speziell auf Biker eingestellt und lässt auch ansonsten keine Wünsche offen: – Mountainbike-Touren in zwei Leistungsklassen – Mountainbike-Techniktraining – Waschplatz für Räder – Waschen/Trocknen von Bikebekleidung – Landkarten – Freibad, Erlebnishallenbad und Saunalandschaft
Tourismusbüro
TVB Tramin, Tel. +39/(0)471/86 01 31, www.tramin.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: