St.-Martin-Tour mit Tschillitrail

Uphill auf Teer, Downhill mit mehreren Möglichkeiten für jeden Schwierigkeitsgrad! (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
23 km
1210 m
4.00 h
Von Latsch fahren wir über den Radweg nach Kastelbell, wo wir im Ortszentrum rechts Richtung St.Martin im Kofel abbiegen. Steil baut sich die geteerte Straße vor uns auf und führt uns vorbei an Kastanienhainen bis zum Hof Köstenplon. Von hier an wird die Straße wieder flacher und wir passieren die Hofgruppen von Trumsberg. Fantastisch ist der Ausblick schon ab einer Höhe von 1000 Metern hinunter ins Vinschgau und ins Martelltal. Der traumhafte Panoramablick reicht bis zur Texelgruppe bei Meran.
Der Höhepunkt erwartet uns aber noch bei der Einkehr im Niedermairhof. Dem Himmel ganz nah und hoch über Kastelbell steht der Gasthof mitten am Trumsberg. Der Ausblick von der Sonnenterrasse hinunter ins Vinschgau und ins Martelltal ist überragend. Die vielen hofeigenen Produkte von Familie Kaserer lassen auch das Essen zum Hochgenuss werden. Bei Speck, Käse und Kaminwurzen lässt es sich wunderbar aushalten.
Zurück führt die Tour nun über den Tschillitrail »55«, einen technisch anspruchsvollen Singletrail, der das Herz eines jeden Downhillers höher schlagen lässt. Anfangs ist der Trail ziemlich verblockt, in der Mitte geht’s über Felder und Wiesen. Auch in der zweiten Hälfte erwarten uns kleine Steilhänge, die es zu überwinden gilt. Wem das zu abenteuerlich ist, der kann alternativ auch den Forstweg über Annaberg zurück nach Latsch nehmen.

Roadbook.
1) Von Latsch über den Radweg Via Claudia Augusta nach Kastelbell fahren 2) 400 m nach dem Bahnhof von Kastelbell links ins Zentrum von Kastelbell abbiegen 3) In Kastelbell rechts abbiegen Richtung St.Martin im Kofel 4) Der Straße bis zum Hof Köstenplon folgen 5) Weiter dem Hauptweg bis zum Mairhof (1228 m) folgen 6) Hinter dem Mairhof links halten und der Markierung Nr. 9 bis zum Parkplatz folgen Alternative Hinter dem Mairhof rechts halten und die 1,3 km bis zum Niedermairhof (1360 m) fahren. Tolle Einkehrmöglichkeit. 7) 200 m hinter dem Parkplatz links in den kleinen Pfad abbiegen 8) Über die Wiesen bis zum Gasthof Ratschill fahren 9) Am Gasthof geradeaus vorbeifahren und auf dem Wanderweg 6A weiterfahren 10) An der Gabelung links halten und auf den Lottersteig fahren 11) Dem Lottersteig ca. 1,2 km folgen, bei der Gabelung links halten 12) Beim Hauptweg (Annenbergweg) links abbiegen 13) Nach 600 m rechts in den kleinen Pfad abbiegen und bis zum Schloss Goldrain vorfahren 14) Hinter dem Schloss links abbiegen und dem Schlossweg bis zur Hauptstraße folgen 15) Auf der gegenüberliegenden Seite der Hauptstraße in den Wanderweg Nr. 6 fahren 16) Links auf die Hauptstraße nach Latsch abbiegen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour23 km
Höhenunterschied1210 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortLatsch
AusgangspunktLatsch (639 m)
EndpunktLatsch (639 m)
TourencharakterZugegeben, die lange Auffahrt auf Asphaltstraße ist etwas lästig, der Blick vom Niedermairhof dafür umso schöner. Und schließlich wartet ja noch der legendäre Tschillitrail auf uns, der selbst für geübte Fahrer eine echte Herausforderung darstellt. Teilweise schön verblockt mit überraschenden kleinen Steilhängen frischt er unsere Fahrtechnikkenntnisse mal wieder gehörig auf.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – anspruchsvoll.
KartentippKompasskarte Vinschgau, Val Venosta: Wander-, Rad- und Skitourenkarte, 1:50 000
VerkehrsanbindungVom Reschenpass kommend auf der SS 38 Richtung Meran fahren. Am Kreisverkehr Richtung Latsch die SS 38 verlassen.
GastronomieGasthof Niedermair (1360 m)
Verleih
BIKE-SHOP. Maxx Bike Eldorado, Hauptstraße 65a, I-39020 Latsch, www.bikereldorado.com.
Informationen
Siehe Tour 10.2 in Karte
Höchster Punkt
1532 m
Unterkunft
Gasthof Niedermair (1360 m)
Tourismusbüro
www.suedtiroltourist.info/Vinschgau_dt.html, http://www.mountainbiker.it, http://www.bikereldorado.com.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: