Latsch-Umrundung

Eine familientaugliche Tour. Die kurzen Singletrails können auch gemieden werden. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
20 km
550 m
2.00 h
Der Weg führt uns von Latsch zunächst in die Ortschaft Tiss. Der kleine Ort liegt am Hang des Sonnenbergs, der – wie es der Name schon erahnen lässt – von der Sonne sehr verwöhnt ist. Doch sind die teils recht steilen und felsigen Hänge des Vinschger Sonnenbergs meistens so trocken, dass beinahe nichts darauf gedeihen will. Nur mithilfe von künstlichen Bewässerungssystemen, den für das Vinschgau so prägenden »Waalen«, war und ist es den Menschen möglich, dort etwas anzubauen.
Von der fruchtbaren Talsohle aus lässt sich der Kontrast zwischen den beiden Talseiten, dem schattigen und dicht bewaldeten Nördersberg und dem trockenen, kargen Sonnenberg, am besten erkennen.
In Tiss nehmen wir Kurs auf das kleine Örtchen Vetzan. In einem Bogen fahren wir weiter nach Goldrain und über Obstwiesen nach Holzbrugg.
Den Nördersberg entlang erreichen wir über eine Forststraße, von der wir in einen herrlichen Singletrail abzweigen, das Wetterkreuz oberhalb von Morter.
Durch Morter fahren wir ein Stück ins Martelltal bis zur Kreuzung Schloss Montani. Das Schloss Obermontani am Eingang des Martelltals steht auf einem vom Plimabach unterspülten Bergrücken. Die Burg Obermontani wurde 1228 von Albert II. von Tirol errichtet als Trutzburg gegen die Churer Bischöfe. In der Burg wurden die Original- Handschriften des berühmten Nibelungenliedes gefunden. Hierbei kann man – nach Voranmeldung – die Burgkapelle St. Stefan mit wunderbaren Wandmalereien besichtigen.
Der Weg, auf dem wir uns jetzt befinden, war 2002 auch Teil der Transalp-Strecke. Die Teilnehmer des bekannten Bergrennens fuhren hier auf dem Waalweg zu den Magrin-Böden. Ein kleiner Abstecher führt uns auf die Südtirolcup- Strecke, auf der wir bis zum Eisstadion nahe Latsch fahren. An dieser Stelle erreichen wir wieder den Radweg, auf dem wir zurück zum Ausgangspunkt gelangen.

Roadbook.
1) An der Kirche in Latsch auf der Hauptstraße Richtung Goldrain fahren 2) Hinter der Bushaltestelle rechts abbiegen und der Markierung Nr. 6 nach Tiss folgen 3) In Tiss geradeaus an der Kirche vorbeifahren und dem Schlossweg bis Vetzan folgen 4) In Vetzan links abbiegen und an der Kirche vorbeifahren 5) Der Beschilderung bis nach Goldrain folgen 6) In Goldrain rechts abbiegen und am Bahnhof von Goldrain geradeaus vorbeifahren 7) Die Hauptstraße 500m nach dem Bahnhof überqueren und dem Weglein geradeaus bis Holzbrugg folgen 8) In Holzbrugg scharf links abbiegen und die Gleise der Vinschgerbahn überqueren 9) Der Radroute bis nach Morter folgen 10) Die Ortschaft Morter durchqueren und bis zur Hauptstraße vorfahren 11) An der Hauptstraße rechts abbiegen 12) Der Hauptstraße 800 m folgen 13) Links in den Wanderweg Nr. 12 abbiegen 14) Dem Weg ca. 1 km an der Ruine Obermontani vorbei folgen 15) 500 m hinter der Burgruine links in den Wanderweg Nr. 5 abzweigen 16) Dem Wanderweg Nr. 5 bis zum Latscher Hof folgen 17) Am Eisstadion vorbei Richtung Latsch fahren 18) Nach 1,3 km Ankunft in Latsch.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour20 km
Höhenunterschied550 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortLatsch
AusgangspunktLatsch (639 m)
EndpunktLatsch (639 m)
TourencharakterDieser Streifzug durch die Umgebung von Latsch bietet auf den 20 Kilometern einen Abwechslungsreichtum, den man nur im Vinschgau findet. Die Tour eignet sich ideal, um die Gegend kennenzulernen und sich einen ersten Eindruck vom Vinschgau zu verschaffen. Von Latsch führt die Tour über Tiss am Sonnenberg nach Goldrain, vorbei am Bildungshaus Schloss Goldrain. Über den Weiher Tschanderle überqueren wir den Fallerbach. Uns erwarten schattige Wälder am Nördersberg, unbefahrene Forststraßen, grüne Wiesen im Talkessel und die sonnigen Hänge am Sonnenberg.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – mittel.
KartentippKompasskarte Vinschgau, Val Venosta: Wander-, Rad- und Skitourenkarte, 1:50 000
VerkehrsanbindungVom Reschenpass kommend auf der SS 38 Richtung Meran fahren. Am Kreisverkehr Richtung Latsch die SS 38 verlassen.
GastronomieJausenstation Putzenhof-Morter
Tipps
SCHLOSS GOLDRAIN. Schloss Goldrain im Südtiroler Vinschgau erzählt die Geschichte von Aufstieg und Niedergang eines gesamten Herrschergeschlechts: Die mittelalterliche Burg mauserte sich im 16. Jahrhundert unter der Familie Hendl zum prunkvollen Renaissanceplast, musste dann allerdings mit dem Niedergang der Familie im 19. Jahrhundert einen fortschreitenden Verfall erleben. Erst Ende des 20. Jahrhunderts wurde dieser durch das beherzte Engagement einer Kulturinitiative gestoppt. Seit der vorbildlichen Renovierung des Renaissance-Schlosses ist mit einem Kultur-, Bildungs- und Tagungszentrum neues Leben in die alten Gemäuer gezogen. Hier trifft moderne Bauästhetik auf rustikale Vergangenheit – das kommt gut an bei den vielen Besuchern, die jedes Jahr das Schloss besichtigen.
Verleih
BIKE-SHOP. Maxx Bike Eldorado, Hauptstraße 65a, I-39020 Latsch, www.bikereldorado.com.
Informationen
Siehe Tour 10.1 in Karte
Höchster Punkt
842 m
Unterkunft
Dolce Vita Hotel Jagdhof, I-39021 Latsch, Tel. +39/(0)473/62 22 99, www.jagdhof.com, info@jagdhof.com. Das Vier-Sterne-Superieur Hotel Jagdhof ist die Topadresse für Biker, die auch den Luxus lieben. Das Hotel zeichnet sich durch geräumige Zimmer, Gourmetküche und eine tolle Wellnesslandschaft mit Pool aus. Das bieten andere Hotels auch – der echte Unterschied zu anderen Unterkünften ist im Hausherren Martin Pirhofer selbst zu finden: Er ist leidenschaftlicher Biker und kennt die schönsten Touren und Trails rund um Latsch. Und das Beste: Er gibt sein Insiderwissen gerne an Gleichgesinnte weiter.
Tourismusbüro
www.suedtiroltourist.info/Vinschgau_dt.html, http://www.mountainbiker.it, http://www.bikereldorado.com.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: