Auf dem Reiner Höhenweg zur Lobisa Schupfn

Die Tour verlangt genügend Kraft und Kondition, da einige Anstiege sehr steil und nur mit genügend Power in den Waden zu schaffen sind. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
77 km
1170 m
5.00 h
Wir starten in Gais und fahren Richtung Sportplatz. Dort geht es auf dem Waldweg Nr. 1 Richtung Uttenheim und weiter auf dem asphaltierten Radweg bis Kematen. Beim Gasthof Bruckwirt fahren wir links über die Brücke. Weiter geht es geradeaus über die Kreuzung Richtung Sand in Taufers. Am Ende von Sand in Taufers biegen wir vor der Brücke links auf den Schotterradweg bis zur Abzweigung »Burg Sand in Taufers«. Die Hauptstraße überqueren wir und fahren rechts den steilen Schotterweg bis zur Burg.
Hier biegen wir links in den steilen Wanderweg Nr. 33 ein und folgen diesem bis zum Aschbachhof. Ab dem Hof fahren wir auf der asphaltierten Straße Richtung Ahornach. Wir kommen am Gasthof Moosmair vorbei bis zum Stocker Hof. Über den kleinen Parkplatz erreichen wir den Schotter- und Forstweg Nr. 10, bevor man zu den Lobisa Schupfn oberhalb von Rein kommt. Diese sieben Heuhütten waren teilweise stark verfallen und wurden wieder neu aufgebaut. Heute bieten sie zusammen mit dem Bergpanorama wieder ein tolles Fotomotiv.
Für die Rückfahrt fahren wir die gleiche Strecke wie bei der Auffahrt oder wir entscheiden uns, rechts abwärts auf den Forstweg zu biegen, der nach Rein führt. An der Kirche vorbei geht es auf der asphaltierten Hauptstraße nach Sand in Taufers und schließlich zurück nach Gais. Gute Techniker fahren zum Gasthof Tobelhof und biegen dann links zum dritten Wasserfall ab. Ein schöner Trail mit einigen kurzen Tragepassagen führt hinunter bis zum ersten Wasserfall. Von dort fahren wir über Kematen zurück nach Gais.

Roadbook.
1) In Gais Richtung Sportplatz fahren 2) Dem Waldweg Nr. 1 Richtung Uttenheim folgen 3) In Uttenheim auf dem asphaltierten Radweg bis Kematen fahren 4) Beim Gasthof Bruckwirt links die Brücke überqueren 5) Geradeaus über die Kreuzung Richtung Sand in Taufers fahren 6) Am Ende von Sand in Taufers vor der Brücke links auf den Schotterradweg biegen 7) Bis zur Abzweigung »Burg Sand in Taufers« fahren 8) Die Hauptstraße überqueren 9) Rechts den steilen Schotterweg bis zur Burg nehmen 10) Links in den steilen Wanderweg Nr. 33 einbiegen 11) Weg Nr. 33 bis zum Aschbachhof folgen 12) Ab dem Hof auf der asphaltierten Straße Richtung Ahornach fahren 13) Am Gasthof Moosmair vorbei bis zum Stocker Hof fahren 14) Über den kleinen Parkplatz auf den Schotter- und Forstweg Nr. 10 fahren 15) Ankommen an den Lobisa Schupfn oberhalb von Rein.
Rückweg Variante 1: 16) Rechts abwärts auf den Forstweg Richtung Rein biegen 17) In Rein an der Kirche vorbei auf der asphaltierten Hauptstraße Richtung Sand in Taufers fahren 18) In Sand in Taufers den gleichen Weg wie auf der Hinfahrt zurück nach Gais nehmen.
Rückweg Variante 2 (für gute Techniker): 16) Zurück bis zum Gasthof Tobelhof fahren (kurz vor Sand in Taufers) 17) Am Gasthof links zum 3. Wasserfall abbiegen 18) Auf dem Trail hinunter bis zum 1. Wasserfall fahren (Vorsicht einige Tragepassagen!) 19) Vom 1. Wasserfall den Weg nach Kematen nehmen 20) Von Kematen auf dem bekannten Weg zurück nach Gais fahren.
Verlängerung für Hartgesottene (+34 km, +860 Hm): 16) Rechts abwärts auf den Forstweg Richtung Rein biegen 17) Bei Rein in Taufers auf der Markierung Nr. 9 ins Knuttental folgen (Rieserferner Radweg) 18) Links den Weg 1 zur Ochsenlenke nehmen (Vorsicht! Nicht den ersten 1er-Weg nehmen, nach 1,3 km kommt der zweite Weg zur Ochsenlenke, dieser ist besser fahrbar) 19) Dem Weg 1B zur Ochsenlenke (2585 m) folgen 20) Auf dem Weg 1B zurück ins Tal fahren 21) Bei der Gabelung rechts in den Weg Nr.1 Fuldaer Weg abbiegen 22) Auf dem Weg Nr. 1 talabwärts bis zur Bundesstraße fahren 23) Links abbiegen (auf den Radweg neben der Bundesstraße) 24) An der Bundesstraße entlang über Steinhaus, St. Johann und Luttach zurück nach Sand in Taufers fahren 25) Von Sand in Taufers den gleichen Weg wie auf der Hinfahrt zurück nach Gais nehmen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour77 km
Höhenunterschied1170 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortGais
AusgangspunktGais (840 m)
EndpunktGais (840 m)
TourencharakterDa wir uns die meiste Zeit im Wald tummeln, ist das Panorama bei dieser Tour eher weniger vorhanden. Die schönen Waldwege entschädigen uns aber zur Genüge. Bei den Lobisa Schupfn wirkt das Panorama auf die Gletscher dafür umso beeindruckender.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – hoch. Fahrtechnik – anspruchsvoll.
KartentippKompasskarte Taufers, Ahrntal/Tures, Valle Aurina: Wander-, Bike- und Skitourenkarte, 1:50 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen. Dann folgt man der Landesstraße bis nach Bruneck. Weiter über die Ahrntaler Straße bis Gais.
GastronomieGasthof Moosmair in Ahornach, Hotel Bacher in Rein
Verleih
BIKEVERLEIH. Radboutique Steger, Tel. +39/(0)474/55 04 42. Mister Bike, Brixen, Tel. +39/(0)472/20 06 35. Profi Bike, Brixen, Tel. +39/(0)472/83 15 75 Geführte Radtouren werden angeboten: Über das Hotel Innerhofer oder Infos bei www.kronplatzbike.it.
Informationen
Siehe Tour 4.3 in Karte.
Höchster Punkt
1728 m (2585 m in der Langversion)
Unterkunft
Gasthof Moosmair in Ahornach, Hotel Bacher in Rein
Tourismusbüro
Tourismusverband Hochpustertal, Dolomitenstraße 29, I-39034 Toblach, Tel. +39/(0)474/91 31 56, Fax +39/(0)474/91 43 61, info@hochpustertal.info.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: