Sentiero alpinistico Angelo Pojesi

Von den Klettersteigen in den Piccole Dolomiti ist mir der »Sentiero Pojesi« (früher »Sentiero Battisti«) der liebste: kein Kraftakt wie die »Biasin« (? Tour 37) und viel länger als die »Campalani« (? Tour 35), ein spannender Weg abseits der ausgetretenen Pfade. Da kann man leicht die Zeit vergessen, die »Schaupausen« werden immer länger, weil das Auge mit den Beinen nicht Schritt halten kann. Die richtige Route für Naturfreunde mit ordentlicher Kondition, denn weit ist er halt auch, der »Pojesi«. (Autor: Eugen E. Hüsler)
11 km
1000 m
5.00 h
Zustieg.
Auf der alten Militärstraße zum Passo Pértica (1522 m) mit dem gleichnamigen Rifugio.
Sentiero alpinistico Angelo Pojesi.
Der Weg startet nur ein paar Meter hinter der Hütte (Tafel) und wendet sich gleich in die felsige Westflanke des Cengia di Pértica. Teilweise gesichert (Drahtseile) läuft er über horizontale Bänder quer durch die Steilabstürze; dabei bieten sich stimmungsvolle Tiefblicke ins waldige Val Ronchi und hinüber zum Monte Baldo. Im Rücken des Cengia di Pértica quert der »Sentiero Pojesi« leicht ansteigend einen von Felsmauern umgebenen Kessel. Anschließend führt er im Zickzack über einen Latschenhang aufwärts. Nach etwa 1.30 Stunden gewinnt man eine kleine Kuppe in der Südwestflanke der Costa Media (ca. 1810 m). Schöner Rastplatz; faszinierend der Blick in die zerschundenen, mit bizarren Nadeln besetzten Steilabstürze unterhalb der Malga Posta (1968 m).
Von dem kleinen »Götterthron« leiten Drahtseile steil hinab und über ein Band zu einer Rinne. In ihr aufwärts, dann durch eine markante Verschneidung. Steilstufen sind durch Eisenbügel und Fixseile entschärft. Keine Steine lostreten, um Nachfolgende nicht zu gefährden! Schließlich läuft die Ferrata unter dem Kamm auf einem Edelweißhang aus; 3 Std.
Cima Carega.
Wer die Tour zur Cima Carega (2259 m) fortsetzen will, folgt dem Gratweg, Markierung 108, in leichtem Auf und Ab über die Selletta Costa Media und die Cima Madonnina (2109 m) zum Rifugio Fraccaroli (2238 m), 1 Std. bis zum Gipfel. Abstieg über die »Ferrata Campalani« ? Tour 34.
Abstieg.
Auf der Costa Media (2098 m) biegt man rechts in die »Via delle Creste« ein, Markierung 108. Der Weg führt durch die Ostflanke des Kamms über viele Serpentinen, teilweise jedoch etwas rau, hinunter zur alten Militärstraße. Auf ihr dann zurück zum Passo Pértica.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied1000 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktRifugio Revolto (1336 m) im obersten Valle d’Illasi.
Endpunktwie Ausgangspunkt
TourencharakterVon den Klettersteigen in den Piccole Dolomiti ist mir der »Sentiero Pojesi« (früher »Sentiero Battisti«) der liebste: kein Kraftakt wie die »Biasin« (? Tour 37) und viel länger als die »Campalani« (? Tour 35), ein spannender Weg abseits der ausgetretenen Pfade. Da kann man leicht die Zeit vergessen, die »Schaupausen« werden immer länger, weil das Auge mit den Beinen nicht Schritt halten kann. Die richtige Route für Naturfreunde mit ordentlicher Kondition, denn weit ist er halt auch, der »Pojesi«. Vor allem dann, wenn man ihn mit einer Überschreitung der Cima Carega (2259 m) verbindet und anschließend vom höchsten Punkt der Monti Lessini über die »Ferrata Campalani« (? Tour 34) absteigt, 7.30 Std.: das ganz große Bergerlebnis in den Vicentiner Voralpen!
Hinweise
Wildromantische Kulisse über dem innersten Val Ronchi, Edelweißwiesen an der Costa Media.
VerkehrsanbindungZum Rifugio Revolto (1336 m) kommt man auf guter Straße durch das Valle d’Illasi, von Tregnano (317 m) 25 Kilometer. Weiterfahrt zum Rifugio Passo Pértica nicht gestattet (Sperrschranke).
GastronomieRifugio Passo Pértica (1522 m), bewirtschaftet 15. Juni bis 20. September
Informationen
Gesamt 5.30 Std.; Rifugio Revolto – Rifugio Passo Pértica 0.45 Std., »Sentiero Pojesi« – Costa Media 3 Std., Abstieg 1.45 Std.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Eugen E. Hüsler

Hüslers Klettersteigführer Gardasee

Mehr als 60 spannende Klettersteige rund um den Gardasee! Aktuell recherchiert, detailliert aufbereitet und mit allen wichtigen Infos zu jeder Tour.

Jetzt bestellen