Le Buet, 3099 m

Dies ist der markanteste Gipfel im Bergkamm, der vom Tour Sallière nach Südwesten zieht. (Autor: Richard Goedeke)
9 km
1750 m
6.00 h
Den breiten Steig nach Westen, über den Bach, später nach NW bis etwa 50 mH unter das Col de Salenton. Nun rechts, nordwärts, auf der Ostseite unter den Felsen der Aiguille de Salenton im Schutt queren. Danach oft mit Firn nach links hinauf zum Grat. Unter einer krümelnden Felsstufe dem Steig nach rechts folgen, bei Rinne hinauf und über die steilen Hänge, zuletzt an Schutzhüttchen vorbei zum Gipfel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied1750 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLe Couteray
EndpunktLe Buet
TourencharakterDie erste bekannte Besteigung erfolgte 1770 durch die Brüder Deluc von Westen und Süden.
Hinweise
Siehe Tour 53 in Karte.
KartentippSAC-Karte 1 - 25000, Blatt 1324 Barberine; 1:50000, Blatt 282 Martigny
VerkehrsanbindungVon Martigny über den Forclaz oder von Chamonix her über das Col des Montets nach Le Couteray (1329 m, westlich der Grenze F/CH)
GastronomieRefuge de Pierre à Berard (1924 m, privat, 40 L, Juni–Sept., Tel. 0033/450/ 546345)
Tipps
Aussicht. Im Süden Mont Blanc und Aiguille Verte
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt F (leicht), alpiner Steig. Mühen: Hüttenaufstieg 600 mH (2 Std.), Gipfelaufstieg 1150 mH (3:30 Std.). Gefahren: Ausrüstung muss für Firnfelder geeignet sein. Freuden: Dreitausender mit einem Weg für alle, die es zahm mögen. Spezialführer: SAC Guide des Préalpes franco-suisses.
Höchster Punkt
Le Buet, 3099 m
Unterkunft
Refuge de Pierre à Berard (1924 m, privat, 40 L, Juni–Sept., Tel. 0033/450/ 546345)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema