Schlauchbootfahren auf der Loisach

Während die Loisach im oberen Teil, etwa zwischen Griesen und Garmisch-Partenkirchen, auch an geübte Kajakfahrer hohe Ansprüche stellt, ist der Flussabschnitt von Oberau bis nach Großweil bzw. in den Kochelsee auch für Schlauchbootkapitäne geeignet. Trotzdem sollten nicht nur Kinder Schwimmwesten tragen, da das Wasser die meiste Zeit des Jahres recht kalt ist. (Autor: Michael Pröttel)
5 km
150 m
4.00 h
Die Tour - Von ihrer Quelle unweit des Fernpasses in Tirol bis zu ihrer Mündung in die Isar bei Wolfratshausen bringt es die Loisach auf stolze 114Kilometer Flusslänge. Von dieser Strecke ist vor allem der Abschnitt von Oberau bis zum Kochelsee für einen Bootsausflug zu empfehlen. Bevor man eine Schlauchbootfahrt auf der Loisach plant, sollte man aber unbedingt den aktuellen Pegelstand in Erfahrung bringen, der auf durchschnittlichem Niveau liegen sollte. Denn bei Hochwasser kann selbst ein vergleichsweise ruhiger Flussabschnitt gefährlich werden. Zudem ist es sinnvoll, die Schlauchbootfahrt mit mehreren Personen zu unternehmen und vorher ein Auto am Zielpunkt zu platzieren.
Die Einstiegstelle in Oberau befindet sich unweit des Bahnhofs. Vom Bahnhof folgtman der Beschilderung in Richtung Flussmeisterstelle und somit dem Erlenweg bis zum Parkplatz an der Loisach, wo man sein Boot zu Wasser lassen und nach Norden schippern kann. Eine gute (und vielleicht rettende) Hilfe stellen die Angaben zum Flusskilometer dar, die man alle 200Meter auf der linken Seite sieht. Gleich im nächsten Ort, Eschenlohe, kann man an der linken Seite der Brücke an- und eine Pause einlegen. Die Loisach schlängelt sich nun durch den Ostteil des weiten Murnauer Mooses und wird im Südosten Murnaus ein Stück lang zu einem geraden Kanal. Ab dem Murnauer Ortsteil Mühlhagen durchfährt man dann den vielleicht schönsten Abschnitt der Loisach. Auf seinem Weg nach Großweil präsentiert sich das Gewässer als harmonisch mäandrierender Fluss mit netten Kiesbänken, die sich für eine idyllische Rast anbieten. Achtung - Nach der Autobahnbrücke (km 55) vor Großweil hält man sich links und verlässt die Loisach am Bootsausstieg. Das folgende Wehr (km54,9) ist nicht befahrbar und man muss das Boot umtragen. Bald danach erreicht man die Ausstiegsstelle in Großweil, die sich nach der Brücke (km54,2) auf der linken Seite befindet und nicht verpasst werden darf, weil 200Meter weiter das nächste unbefahrbare Wehr droht. Wer weiter bis zum Kochelsee fahren will, muss zwei weitere unbefahrbare Wehre umgehen. Im Kochelsee hält man sich schließlich rechts, um den Badestrand von Schlehdorf zu erreichen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied150 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortOberau, Einstiegstelle
AusgangspunktOberau, Einstiegstelle
EndpunktGroßweil bzw. Kochelsee, Ausstiegstelle
TourencharakterWährend die Loisach im oberen Teil, etwa zwischen Griesen und Garmisch-Partenkirchen, auch an geübte Kajakfahrer hohe Ansprüche stellt, ist der Flussabschnitt von Oberau bis nach Großweil bzw. in den Kochelsee auch für Schlauchbootkapitäne geeignet. Trotzdem sollten nicht nur Kinder Schwimmwesten tragen, da das Wasser die meiste Zeit des Jahres recht kalt ist. Wer im Bootfahren nicht versiert ist, sollte sich eher einer von Bavariaraft organisierten Schlauchbootfahrt anvertrauen.
Beste Jahreszeit
GastronomieEschenlohe - Gasthof zur Brücke, geöffnet Mo, Mi–So 7–1Uhr, Tel.08824/210, www.zur-bruecke-eschenlohe. de; Großweil und Schlehdorf: diverse Gasthäuser
Informationen
Organisierte Schlauchboot-Touren - Bavariaraft, Ohlstadt, www.bavariaraft.de; Pegelstand der Loisach bei Garmisch, kajak.at/Fluesse/- showall.php?onlinePegel- =1&pegelID=16&fluss=61