Von Travemünde nach Boltenhagen

Auf dem gut asphaltierten Radweg entlang der Ostseeküste geht es entlang der beeindruckenden Steilküste teils steil auf und ab in das lebhafte Seebad Boltenhagen. Zahlreiche Strandzugänge laden auf der Strecke zum Baden ein. (Autor: Michael Graf)
28 km
150 m
3.00 h
In Travemünde setzen wir mit der Priwaller Fähre über die Trave nach Priwall, gleich danach biegen wir links ab. Nun geht es entlang der Trave, an der Viermastbark Passat vorbei, zur Südermole, dann durch eine Ferienhausanlage und nach rechts zur Mecklenburger Landstraße. Hier fahren wir nach links auf den Radweg.

Am Ortsende von Lübeck beginnt das NSG Pötenitzer Wiek. Ab Ortsende auf den Sandweg entlang der Verbindungsstraße, dann in der Kurve links (Ostseeküsten-Radweg) in das NSG Küstenlandschaft zwischen Priwall und Barendorf mit Harkenbaek-Niederung. Auf dem Sandweg fährt man durch Wiesen und Weiden, dann folgt ein schöner Asphaltweg entlang der Küste.

Abstecher zum Schloss Groß Schwansee

Nach rechts führt eine alte Lindenallee zum Schloss Groß Schwansee. Das inmitten eines Parks gelegene, von außen schmucklose Schloss wurde 1745 erbaut und beherbergt heute ein gehobenes Hotel. Nun entlang der Küste mit zahlreichen Strandzugängen, begleitet von Schlehen und Sanddorn.

Vorsicht! Vor dem Kiosk bei Links knick nicht rechts nach Barendorf fahren, hier fehlt die Beschilderung, sondern nach links auf die Küste zuhalten. Auf schlechten Betonplatten geht es durch den Brooker Wald. Das Naturschutzgebiet Brooker Wald ist ein ökologisch wertvoller Restwald der ehemals ausgedehnten Wälder auf einer Grundmoräne, mit Erlen- und Weidengehölzen und Sümpfen. Es geht weiter entlang der Steilküste auf dem asphaltierten Weg teils steil auf und ab.

Beim Radweg-Ende rechts hoch Richtung Boltenhagen. Oben an der Querstraße in Redewisch-Ausbau links (keine Beschilderung). An der nächsten Querstraße links hoch (Ostseeküsten-Radweg), an der folgenden T-Kreuzung links (T 2) nochmals hoch, dann rechts auf dem kleinen Teerweg auf der Höhe entlang von Bäumen. Auf dem mit Kopfweiden bestandenen Weg abwärts mit Blick auf Wismar und Steilküste. An der Kreuzung am Ortsanfang links (T 2), am Meer entlang, erst rechts, dann linksseitiger Radweg, bis zur Trinkhalle im Ortszentrum von Boltenhagen. Nach rechts geht es zur Kurverwaltung, links zur Seebrücke.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour28 km
Höhenunterschied150 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktTravemünde, Priwaller Fähre
EndpunktBoltenhagen, Kurverwaltung
TourencharakterLandschaftlich schöne Tour entlang der Ostseeküste mit zahlreichen Anstiegen
Beste Jahreszeit
KartentippADFC-Regionalkarte, Schwerin/Ostseeküste, 1:75000, BVA
MarkierungenBeschilderung Ostseeküsten-Radweg, teils fehlend
VerkehrsanbindungTravemünde ist mit Zug, Auto oder Schiff problemlos zu erreichen.
GastronomieNur Kioske direkt an der Strecke bei den großen Strandzugängen
Tipps
Kombination: Weiter entlang der Ostsee. Rundtour durch den Klützer Winkel
Verleih
Travemünde: Deutsche Bahn
Informationen
Travemünde besitzt den größten Fährhafen Europas. An der Promenade kann man bei einem der zahlreichen Fischimbisse die riesigen Skandinavienfahrer bestaunen. Auf der anderen Traveseite, am Priwallufer, liegt die berühmte Viermastbark Passat von 1911. Öffnungszeiten: Mai–Sept. 10–17 Uhr. Lohnenswert ist auch ein Bummel durch die kleine Altstadt mit ihren Kapitäns- und Lotsenhäusern aus Backstein und der spätgotischen St.-Lorenz-Kirche. Das Ostseebad Boltenhagen ist mittlerweile ein recht ausgedehnter, lebhafter Kurort mit Ferienanlagen, Kurkliniken, großer Strandpromenade und Seebrücke entlang der Boltenhagener Bucht. Bereits 1830 entwickelte sich aus dem kleinen Bauern- und Fischerdorf ein beliebtes Seebad. Einige der zwischen 1900 und 1930 entstandenen Pensionen im typischen Stil der Bäderarchitektur finden sich noch an der Strandpromenade. Von der 1991 wieder aufgebauten Seebrücke kann man zahlreiche Schiffsausflüge unternehmen, u.a. nach Wismar oder Travemünde.
Höchster Punkt
Unterkunft
Boltenhagen: Campingplatz, zahlreiche Ferienhäuser und Pensionen
Tourismusbüro
Boltenhagen: Kurverwaltung, Ostseeallee 4, Tel. 038825/360-0, www.boltenhagen.de
Tags: