Von Prittriching nach Landsberg am Lech.

Prittriching – Klosterlechfeld – Kaufering – Landsberg am Lech.
Gemütliche Tour, vorwiegend zwischen Feldern und Wiesen, ohne nennenswerte Steigung. (Autor: Tassilo Wengel)
22 km
20 m
2.00 h
Von Prittriching nach Kaufering.
Am Freibad vorbei Prittriching verlassen und nach Scheuring radeln, Abstecher nach Klosterlechfeld, durch das Westernholz zum Gut Riedhof, auf Wiesenweg nach Kaufering.
Im Ortszentrum von Prittriching schwenken wir nach rechts und schlängeln uns durch den Ort bis zur Vorfahrtsstraße, in die wir nach rechts einbiegen. Wir überqueren den Verlorenen Bach und halten uns links. An einem Warmfreibad vorbei gelangen wir aus dem Ort, biegen etwa 300 Meter nach dem Freibad links ab und folgen auf dem nächsten Kilometer den Kurven, um dann geradewegs nach Scheuring zu radeln. Die im Mittelpunkt des Ortes stehende Kirche umrunden wir und schwenken beim Maibaum nach rechts, um dem Radwanderweg R 1 sowie dem Schild Romantische Straße zu folgen. Auf diesem Weg fahren wir nun aus dem Ort und erreichen durch die Lechauen Zollhaus.
Abstecher nach Klosterlechfeld.
Wir radeln deshalb rechts über den Lech und erreichen den Ort Klosterlechfeld auf einem Radweg neben der Straße. Die Wallfahrtskirche wurde von dem Augsburger Stadtbaumeister Elias Holl in Anlehnung an das Pantheon in Rom errichtet. Später erweitert, fasziniert sie durch die eindrucksvolle Rokokoausstattung. Gleich daneben befindet sich das Franziskanerkloster, das mit der Wallfahrtskirche durch einen Gang verbunden ist und zwischen 1666 und 1669 von Kaspar Feichtmayr errichtet wurde.
Hier bietet sich ein Abstecher nach Klosterlechfeld mit der Wallfahrtskirche Maria Hilf an. Nach der Besichtigung radeln wir zum
Lech zurück, biegen nach der Überquerung rechts ab und folgen dem unbefestigten Uferweg entlang des Lechs immer geradeaus, bis wir an den See kommen, der durch die Staustufe 19 entstanden ist. Wir kommen in ein Waldgebiet und radeln nun auf einem Waldweg (als Lechhöhenweg markiert) bis zu einer Kreuzung, wo wir nach links schwenken und über eine Lichtung auf das Oskar-Weinert-Haus zusteuern. Es liegt hoch über dem Lech und bietet dem durstigen Radler sogar einen Biergarten.
Am Haus schwenken wir nach rechts und radeln in ein Waldstück, das Westernholz, womit wir uns in einem geschichtlich interessanten Gebiet befinden, das bereits in der Jungsteinzeit besiedelt war. Zahlreiche Schilder informieren am Weg über die Geschichte. Je weiter wir durch den Wald radeln, desto lichter wird er und gestattet schöne Aussichten ins Lechtal. In der Ferne sehen wir das schöne Gut Riedhof. Dort vorbei geht es auf einem Wiesenweg abwärts, der bald befestigt ist, nach Kaufering. Spätestens 500 n. Chr. entstand das Dorf am rechten Hochufer des Lechs und wird als »Chufringen« bereits 1033 erwähnt.
Von Kaufering nach Landsberg am Lech.
Kaufering auf der Leonhardistraße verlassen, über einen Hügel, dann Autobahn überqueren und nach Landsberg am Lech radeln.
Die Romantische Straße führt durch die Lechaue auf der westlichen Seite am Fluss entlang nach Landsberg am Lech. Da wir der kleinen Wallfahrtskirche St. Leonhard einen Besuch abstatten wollen, fahren wir östlich des Lechs nach Landsberg am Lech. Vor dem Maibaum in Kaufering biegen wir nach links und erreichen die Hauptstraße, die wir in der Kurve wieder verlassen, um geradeaus die Leonhardistraße entlangzufahren. Wir unterqueren die Bahngleise und sehen rechts auf der Wiese bereits das Wallfahrtskirchlein St. Leonhard mit seinem Zwiebelturm stehen. Da die Route nicht direkt an der Kirche vorbeiführt, bietet sich ein Abstecher dorthin an. Unser Radelweg führt nach links an den Bahngleisen entlang auf einen Hügel, auf dem wir nach rechts biegen. Kurz danach schwenken wir links und überqueren die Autobahn. An einer Vorfahrtsstraße wenden wir uns nach rechts, beim Kreisverkehr ebenfalls rechts und gelangen so auf einem Radweg in die Altstadt von Landsberg am Lech .
Kleine Stadtrundfahrt durch Landsberg am Lech.
Landsberg am Lech ist reich und berühmt geworden, weil es im Mittelalter wichtiger Umschlagplatz für das Reichenhaller Salz war. Dieser wertvolle Rohstoff wurde nicht nur auf dem Landweg in den Bodenseeraum transportiert, sondern auch auf dem Lech, sodass die Stadt durch die Salzpfennige – die damaligen Zollgebühren – reich und bedeutsam werden konnte. Neben der Stadtbefestigung mit ihren Türmen sind auch zahlreiche schöne Gebäude erhalten, die auf einem kleinen Stadtrundgang besichtigt werden sollten. Wir beginnen am Hauptplatz beim Rathaus mit der Fassade von Dominicus Zimmermann (1719) und gelangen über die Hubert-v.- Herkomer-Straße an der Klosterkirche vorbei zur Karolinenbrücke. Vor der Brücke biegen wir nach rechts in den Peter-Dörfler-Weg ein und kommen am Lech entlang zur Adolph-Kolping-Straße. Biegen wir nach links in den Floßgassenweg, gelangen wir zum Inselbad. Folgen wir der Adolph-Kolping-Straße, kommen wir an der Stadtbücherei vorbei zum Rossmarkt mit den zwei Toren – Färbertor (links) und Bäckertor –,wo wir nach rechts schwenken und über die Hintere Mühlgasse den Vorderen Anger erreichen. An der Johanniskirche vorbei geht es zum Sandauertor; von hier führt die Straße Hinterer Anger zurück und an der Stadtpfarrkirche MariäHimmelfahrt mit Rosenkranzaltar vorbei durch die Herzog-Ernst-Straße zum Hauptplatz.

Tour auf einen Blick.
km 0. Prittriching, Richtung Süden nach Scheuring.
km 7. Scheuring, entlang des Lechs nach Kaufering.
km 17. Kaufering, am Lechufer nach Landsberg.
km 23. Landsberg am Lech, Ende der Tour.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour22 km
Höhenunterschied20 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortPrittriching.
AusgangspunktPrittriching.
EndpunktLandsberg am Lech.
TourencharakterVor allem Wiesen und Äcker begleiten uns auf dieser Tour, die nicht sehr atemberaubend von der Landschaft her ist, aber eine gemütliche Fahrt in der Lechniederung und auf dem Lechhöhenweg ermöglicht.
Hinweise
Baden. Inselbad Landsberg am Lech, Lechstraße; Lechtalbad in Kaufering, Landrat-müller-Hahl-Straße 15.
KartentippADFC-Radtourenkarte Nr. 26, Oberbayern/München, Maßstab 1:50 000; Stadtplan von Augsburg, erhältlich bei der Tourist-Information Augsburg.
MarkierungenRadweg Romantische Straße.
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf der A 8 bis Abfahrt Augsburg-West und auf der B 17 nach Königsbrunn; oder auf der A 96 bis Abfahrt Landsberg am Lech, auf der B 17 über Kaufering nach Königsbrunn. Mit der Bahn bis Augsburg; Weiterfahrt mit Bus 733 nach Königsbrunn.
GastronomiePrittriching. Gaststätte Oberer Wirt, Sonnenstraße 1. Zollhaus: Waldrestaurant Zollhaus am Lech. Klosterlechfeld: Gaststätte Grüner Baum, Franziskanerplatz 3. Kaufering: Gasthof zur Brücke mit schönem Biergarten am Lech, Brückenring 1.
Verleih
Fahrradverleih. Eine Auswahl wichtiger Orte: Würzburg: Veloca, Landwehrstraße 13, Tel. 0931/126 27 Wertheim: Rösch, Spessartstraße 18, Tel. 09342/61 23 oder 382 70; Bahnhof, Tel. 09342/13 41 Bad Mergentheim: Fa. Fischer, Obere Mauergasse 61, Tel. 07931/77 63; Bahnhof, Tel. 07931/73 41 Weikersheim: Fahrradgeschäft Velo, Tel. 07934/297 Rothenburg: Fa. Herrmann, Geigerstraße, Tel. 09861/404 92; Rat und Tat, Bensenstraße 17, Tel. 09861/879 84 Dinkelsbühl: Tourist Service, Marktplatz, Tel. 09851/902 40 Nördlingen: Jet-Tankstelle, Auf der Kaiserwiese, Tel. 09081/801092; Zweirad Müller, Gewerbestraße 16, Tel. 09081/56 75; Radsport Böckle, Reimlinger Straße 19, Tel. 09081/801040 Donauwörth: Fa. Motorrad Sellmair, Dillinger Straße 53, Tel. 0906/56 80 Augsburg: Hauptbahnhof, Reisezentrum Schalter 6, täglich 6–20 Uhr, Tel. 0821/32 64 93 Landsberg: Fremdenverkehrsamt der Stadt Landsberg am Lech, Hauptplatz 1, Tel. 08191/128245-246 oder -268 Schongau: Wacht Sport-Service, Oskarvon-Miller-Straße 19, Tel. 08861/34 97 Füssen: Bahnhof, Tel. 08362/63 13; Radsport Zacherl, Rupprechtstraße 8 1/2, Tel. 08362/32 92; Jeti’s Mountainbike-Shop, Kemptener Straße 87, Tel. 08362/39712
Unterkunft
Landsberg am Lech. Hotel Goggl, Herkomer Straße 19/20, Tel. 08191/32 40; Landhotel Endhart, Erpftinger Straße 19, Tel. 08191/920 74, www.landhotel-endhart. De
Tourismusbüro
Tourist-Information Stadt Landsberg am Lech, Katharinenstraße 1, 86899 Landsberg am Lech, Tel. 08191/128-245 oder -246, www.landsberg.de