Von München-Zentrum nach Wolfratshausen

Gemütliche Tour entlang des Isar-Radwegs auf gut befestigten, breiten Wirtschaftswegen mit einem kurzen, kräftigen Anstieg und einer längeren Abfahrt bei Grünwald (Autor: Udo Kewitsch, Wolfgang Taschner)
29 km
315 m
2.00 h

Im Gegensatz zur Tour 1 radeln wir diesmal von München aus nach Süden und damit flussaufwärts. Die Isar gibt wieder die Richtung vor, zudem finden sich zahlreiche Wegweiser nach Wolfratshausen. Wir entscheiden uns diesmal für die in Fahrtrichtung gesehene linke Flussseite und radeln am Deutschen Museum vorbei langsam aus der Stadt.

Aufgrund der vor einigen Jahren erfolgten Renaturierung sind die Isarauen zwischen der Reichenbachbrücke und dem Flaucher ein beliebtes Naherholungsziel geworden. Unzählige Sonnenanbeter, Jogger, Hundebesitzer, Spaziergänger und Radler fühlen sich bei schönem Wetter hier sichtlich wohl.

Wir folgen dem Fluss und legen beim Flaucher einen kurzen Zwischenstopp ein, um von der Brücke aus das bunte Treiben zu beobachten. Kurz darauf bietet sich linker Hand ein Blick über den Zaun in den Tierpark Hellabrunn. Nächste Attraktion ist die Großhesseloher Brücke, auf der in schwindelerregender Höhe die Bahn den Fluss quert. Eine Ebene darunter ermöglicht eine Fahrbahn den Übergang für Fußgänger und Radler. Die Aussicht von dort oben ist überragend.

Bei der nächsten großen Brücke verlassen wir kurzzeitig die Isar und quälen uns links auf der Autostraße das kurze Stück steil nach Grünwald hinauf. Oben halten wir uns links und kommen auf dem Radweg entlang der Tölzer Straße wieder aus dem Ort. Bei den letzten Häusern zweigt dann der Isar-Radweg rechts in den Wald ab.

Der Forstweg führt zunächst kerzengerade und später dann in einem weiten Bogen wieder zum Flussufer hinab. Rechts beim Gasthof »Zur Mühle« bietet die Floßrutsche eine interessante Abwechslung, sofern gerade Flößer unterwegs sind. Entlang des Isarwehrkanals geht es beim »Brückenfischer« vorbei zur »Aumühle«, beides gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Bei der historischen Brücke empfiehlt es sich, bis zur Ickinger Schleuse den Weg oben am Damm zu nehmen. Von dort öffnen sich rechter Hand immer wieder schöne Ausblicke auf den seichten Ausee. Das restliche Stück durch die Pupplinger Au geht es dann nochmals abseits des Flusses durch einen herrlichen Kiefernbestand, ehe wir uns an der nächsten Brücke von der Isar verabschieden und rechts nach Wolfratshausen radeln.


GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour29 km
Höhenunterschied315 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortMünchen
AusgangspunktBrücke Deutsches Museum
Endpunkt Wolfratshausen
TourencharakterDen Flößern entgegen
Beste Jahreszeit
KartentippKompass WanderkarteNr. 180, 1 - 50000
VerkehrsanbindungMit der S-Bahn vom Umland bis zur Haltestelle Isartor und über die Zweibrückenstraße zur Isar radeln; mit dem Auto parkt man in einem der Parkhäuser in der Innenstadt Rückfahrt - Mit der S-Bahn ab Wolfratshausen zurück nach München
GastronomieUnterwegs gibt es mehrere Gasthäuser direkt an der Isar
Tipps
Mit dem Floß unterwegs - Insbesondere im Hochsommer begegnet uns hin und wieder ein aus Baumstämmenzusammengezimmertes Floß, das oft auch zusammen mit anderenals Gruppe die Isar hinuntertreibt. Start der Flussgaudi ist in Wolfratshausen,das Ziel die Floßlände bei München-Thalkirchen. Je nach Wasserstanddauert die Fahrt auf der 28km langen Strecke zwischen fünf undsieben Stunden. Unterwegs sorgen eine Musikkapelle sowie das frisch gezapfteBier für entsprechende Stimmung an Bord. Höhepunkt ist die Überwindungder Floßrutsche bei Mühltal, rund 1km nördlich von KlosterSchäftlarn, wo jedes Floß auf 360m Länge etwa 18 Höhenmeter in dieTiefe rauscht.
Informationen
Für Mountainbiker empfehlensich die Isar-Trails, die parallel zum Radweg im Unterholzverlaufen
Tourismusbüro
Tourist-Info, Marienplatz 1, 82515 Wolfratshausen, Tel.: 08171/2140, www.wolfratshausen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Ida Schusthusen, Wilfried und Lisa Bahnmüller

Die schönsten Familienausflüge in und um München

Der Großraum München hat eine sagenhafte Vielzahl an Freizeitangeboten. Nur wenn’s ans Planen geht, ist guter Rat meist doch teuer. Dieser Familienausflugsführer für München und Umgebung bietet hierfür die nötige Unterstützung. Ob Kunst & Kultur, Sport & Bewegung oder Natur & Technik, ob drinnen oder draußen, Sommer oder Winter: Dieser Führer schöpft aus dem Vollen. Zu jedem Ziel gibt es Varianten oder Erweiterungen.

Jetzt bestellen
Tags: