Hamburg mit dem Rad erkunden

Von Mümmelmannsberg nach Bergedorf

Ein Schleichweg quer durch die Feldmark, auch als direkte und sehr angenehm zu radelnde Querverbindung zwischen den östlichen Stadtteilen und dem Bergedorfer Zentrum nutzbar. Es geht von der Großsiedlung Mümmelmannsberg ins Dorf Havighorst, dann entspannt durch Felder, Wiesen und einen Wald zum Billewanderweg, schließlich an der Bille entlang in die Bergedorfer City hinein. (Autor: Günter Weigt)
10 km
55 m
1.00 h

Von Mümmelmannsberg nach Bergedorf

U-Mümmelmannsberg, Auf dem Steinbeker Grenzdamm nach Havighorst, Ziegeleistraße, Rechts durch den Wald nach Lohbrügge, Binnenfeldredder: Vorsicht bei der Straßenquerung!, Auf dem Billewanderweg ins Bergedorfer Zentrum.
Am U-Bahnhof Mümmelmannsberg gelangen wir bequem mit dem Lift ans Tageslicht und zur Kandinskyallee. Wir folgen ihr 200 Meter nach Süden, biegen links in den Rahewinkel und an seinem Ende wieder links in den Steinbeker Grenzdamm. Der führt uns durch die Felder nach Havighorst.
Tipp zur Orientierung: Bis Bergedorf ist immer die Hochspannungsleitung nach Krümmel in Sichtweite; sie markiert zugleich den Verlauf der Landesgrenze zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein.

In Havighorst geht es hinter der engen S-Kurve links verschwenkt über die Dorfstraße hinweg in die Ziegeleistraße. Wir fahren auf glattem Asphalt schnurgerade durch das Dorf in die Felder, vorbei an einem Betonwerk und einem großen Reiterhof mit Café, dann geradeaus mit schönem Blick auf sanft gewellte Äcker und kleine Waldstücke. Hinter der Schranke überqueren wir auf einem holperigen Feldweg den Grenzbach und tauchen in den Reinbeker Stadtwald ein.

Dort biegen wir an der ersten Forstweg-Kreuzung rechts ab und erreichen nach 800 Metern den Reinbeker Redder/Hamburger Straße. Jetzt geht es 100 Meter nach rechts, dann überqueren wir die Straße und rollen links auf dem Wanderweg zum Kleingartenverein hinunter. Wir fahren an den Kleingärten entlang bis zum asphaltierten Hauptweg, dort links bis zum Binnenfeldredder. Vorsicht bei der Überquerung – die Straße ist wegen der Kurve sehr schlecht einzusehen! Dahinter geht es geradeaus weiter auf einem Fußweg am Rande von Lohbrügge, immer an der Urstromtal-Kante der Bille entlang.

400 Meter hinter dem Binnenfeldredder biegen wir schräg nach links unten in einen schmaleren asphaltierten Fußweg. Unten angekommen, führt der Weg dann halblinks durch Kleingartenverein und Feuchtwiesen bis an den Billewanderweg heran. Hier rechts, dann über zwei Holzbrückchen, und hinter der Flussschlinge geht es nach links auf einer Fußgängerbrücke über die Bille hinweg. Auf dem Gewerkschaftsweg radeln wir bis zur Chrysanderstraße, biegen hier rechts ein und nehmen nach 200 Metern links den Fußgängertunnel unter der Eisenbahn hindurch. Dahinter fahren wir auf dem Schillerufer an einem Café (ein ehemaliges Bootshaus mit am Wasser gelegener Terrasse), dem Billebad und einer Minigolfanlage vorbei.

An der Ernst-Mantius-Straße geht es rechts über die Billebrücke direkt zum Bahnhof Bergedorf. Fahren wir stattdessen geradeaus, sind es nur wenige Meter durch den Park bis zum Bergedorfer Schloss und zur Einkaufsstraße Sachsentor mit zahlreichen Restaurants und Cafés. Wenn man sich am Turm der St.- Petri-und-Paul-Kirche rechts hält, gelangt man zum Serrahn, dem alten Bergedorfer Hafen mit Café, Restaurant und historischem Hafenkran. Un mittelbar daneben befinden sich Einkaufszentrum, ZOB und Bahnhof in der neu erbauten Bergedorfer Stadtmitte.

Tour auf einen Blick.
km 0 U-Mümmelmannsberg, auf dem Steinbeker Grenzdamm nach Havighorst, km 2 Havighorst, auf der Ziegeleistraße in den Wald bei Reinbek, km 5 Reinbek, durch Wald und Kleingärten zum Billetal, km 7 Lohbrügge, auf dem Billewanderweg nach Bergedorf hinein, km 10 S-Bergedorf, Endpunkt der Tour.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied55 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortMümmelmannsberg
AusgangspunktU-Mümmelmannsberg
EndpunktS-Bergedorf
TourencharakterU-Mümmelmannsberg – Havighorst – Reinbek – Lohbrügge – S-Bergedorf
Hinweise
Baden. Bille-Bad in Bergedorf: Hallenbad mit Außenbecken und Liegewiese.
KartentippStadtplan Hamburg.
MarkierungenAn einzelnen Stellen Radrouten- und Wanderweg-Zeichen, aber keine durchgehende Beschilderung.
VerkehrsanbindungU-Bahn U 2; Rückfahrt mit der S 21.
GastronomieReiterhof-Café hinter Havighorst; zahlreiche Gaststätten und Cafés in Bergedorf.
Informationen
Kombinationen mit anderen Touren möglich.
Unterkunft
www.bergedorf.de/Tourismus/Hotels.
Mehr zum Thema