Von Malchin nach Stavenhagen

Malchin – Demzin – Zettemin – Rottmannshagen – Pribbenow – Stavenhagen (Autor: Tassilo Wengel)
22 km
190 m
2.00 h
Über Malchin nach Demzin: Malchin auf der Wargentiner Straße verlassen. Über Peenhäuser nach Demzin. In Malchin folgen wir der Wargentiner Straße und Basedower Straße, schwenken bei der Warener Straße nach links und folgen dem Radweg neben der Warener Straße, treffen auf die B 202 und folgen ihr etwa 5 km in Richtung Gielow. Beim Abzweig nach Peenhäuser biegen wir nach links und radeln auf der Malchiner Straße über Peenhäuser in Richtung Demzin. Die Tour führt auf festem Sandweg durch Wald und mündet vor Demzin auf eine Asphaltstraße. Am Ortsanfang schwenken wir nach links (Wegweiser Peenetor) und umfahren den Teich in der Ortsmitte bis zum Radwanderwegweiser »Pinnow 2,7 km/Zettemin 3,9 km«. Demzin gehörte einst zum Klosterbesitz Dargun und wurde 1310 erstmals als Demezyn erwähnt. Fritz Reuter lebte hier von 1842 bis 1845, um bei der befreundeten Familie Rust die Landwirtschaft zu erlernen. Das Gutshaus steht noch und erinnert an den Aufenthalt des Dichters. Über seine Zeit in Demzin berichtet er in seinem Roman »Ut mine stromtid«. Von Demzin nach Stavenhagen Von Demzin über Zettemin nach Rottmannshagen. Links halten und über Pribbenow nach Stavenhagen. Wir folgen dem Radwanderwegweiser »Pinnow 2,7 km/Zettemin 3,9 km« auf festem Sandweg bis Zettemin, das ursprünglich als slawischer Ort gegründet wurde. Später siedelten sich hier Bauern an, deren Flächen im 18. Jh. größtenteils in Großgrundbesitz gelangten. Aus dieser Zeit, als die Bauern auf dem Gutshof arbeiteten, stammen die Tagelöhnerkaten an der Dorfstraße. Sehenswert ist die Dorfkirche Zettemin, ein Feldsteinbau mit Backstein aus dem 13. Jh. Aus dem 15. Jh. stammt der große quadratische Westturm mit Pyramidenhelm. Sehenswert von der Ausstattung sind ein Epitaph (1692 gemalt) und eine Taufschale aus Granit (13./14. Jh.). Die Orgel stammt von 1780 und wird mit einem barocken Prospekt geschmückt. In Zettemin halten wir uns links und radeln auf der Dorfstraße weiter nach Rottmannshagen. Hier biegen wir nach links und folgen dem Wegweiser in Richtung Stavenhagen. Nach etwa 200 m schwenken wir nach rechts (Wegweiser »Stavenhagen 6,8 km«) und radeln nun auf einer Asphaltstraße zwischen Feldern entlang. Wir durchqueren Pribbenow und radeln bis zu einer Querstraße vor Stavenhagen. Hier halten wir uns rechts und fahren in den Ort, wo im Geburtshaus von Fritz Reuter (Markt 1) das Literaturmuseum einen Besuch lohnt. Davor enthüllte der Großherzog von Mecklenburg- Strelitz am 12. Juli 1911 das Reuter-Denkmal, ein Werk Wilhelm Wandschneiders aus Plau. Eine Kastanienallee führt vom Museum zum Schloss, einer Dreiflügelanlage von 1740. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch die barocke Pfarrkirche von 1782 mit holzgeschnitzter Renaissancekanzel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour22 km
Höhenunterschied190 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortMalchin
AusgangspunktMalchin
EndpunktStavenhagen
TourencharakterDurch die Mecklenburgische Schweiz führt eine schöne Radroute nach Stavenhagen, dem Geburtsort des niederdeutschen Mundartdichters Fritz Reuter. Ihm begegnet man in Mecklenburg auf Schritt und Tritt, und im Fritz-Reuter-Literatur museum erfährt man fast alles über sein Leben und seine Werke.
Beste Jahreszeit
KartentippADFC-Regionalkarte 1:75 000, Mecklenburgische Seenplatte
MarkierungenWegweiser.
VerkehrsanbindungAnreise Mit dem Auto über die A 19, Ausfahrt Güstrow, und auf der B 104 über Teterow nach Malchin. Mit der Bahn bis Malchin. Busverbindung mit Stavenhagen und Teterow. Rückfahrt Bahnverbindung von Stavenhagen nach Malchin.
GastronomieMalchin: mehrere Möglichkeiten. Stavenhagen: mehrere Möglichkeiten.
Unterkunft
Stavenhagen: Hotel Kutzbach, Malchiner Straße 2, Tel. 039954/210 96, www.hotel-stavenhagen.de; Hotel und Restaurant Lindenschlösschen, Malchiner Straße 80, Tel. 039954/223 55, www.m-vp.de
Tourismusbüro
Malchin: Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz, Am Bahnhof, 17139 Malchin, Tel. 03994/29 97 81, info@mecklenburgische-schweiz.com, www.mecklenburgische-schweiz.com. Stavenhagen: Stadtinformation Stavenhagen, Markt 1, 17153 Reuterstadt Stavenhagen, Tel. 039954/27 98 35, www.stavenhagen.de
Tags: 
Mehr zum Thema