Von Haltern nach Olfen

Leichte Streckenfahrt in Feldfluren und Wäldern. (Autor: Bernhard Pollmann)
63 km
100 m
4.00 h
Vom Bahnhof Haltern folgen wir den Schildern der 100-Schlösser-Route rechts, unterqueren die Bahngleise, wenden uns links und folgen nach Queren der großen Straßenkreuzung in etwa der Bahnlinie in unmittelbarer Nähe des Halterner Stausees. Die in der Stever vor ihrer Mündung in die Lippe aufgestauten Halterner Seen (steveraufwärts unter anderem der Hullerner See) und ihre waldreiche Umgebung bilden eines der landschaftlich schönsten Ausflugs- und Erholungsgebiete am Übergang von Münsterland und Ruhrgebiet. Der Halterner Stausee entstand 1930 durch Aufstauung der Stever und des Mühlenbachs, durch Aussandungen wurde er später erheblich vergrößert, auf einer Fläche von 300 ha werden rund 20 Mio. m3 Wasser gestaut: Ein bedeutender Teil ist Trinkwasser für über eine Mio. Menschen im westlichen Münsterland und im nördlichen Ruhrgebiet, kleinere Bereiche sind als Freizeit- und Wassersportgebiet ausgewiesen.
Stets in etwa der Bahnlinie folgend, leitet die 100-Schlösser-Route in das alte Dorf Sythen und weiter durch Wiesen und Wälder gen Dülmen. Wo sie bei einer Eisenbahnunterführung auf eine kleine Straße trifft, treffen wir zugleich auf den unter Tour 4 geschilderten 100-Schlösser-Routen-Strang. Ihm folgen wir (in gegenläufiger Richtung) durch die von Feldern und Gehölzen geprägte Niederung im Norden der Borkenberge zu Haus Visbeck, zur Wasserburg Vischering und nach Lüdinghausen. Von dort geht es weiter wie Tour 6 (in gegenläufiger Richtung) nach Olfen, bis wir kurz hinter Olfen auf die Römerroute treffen. Hier führt die 100-Schlösser-Route weiter nach Cappenberg und Werne (Tour 6). Wer eine Rundtour für einen Tag geplant hat, verlässt an dieser Verzweigung die 100-Schlösser-Route und folgt der »Helm«-Markierung der Römerroute nach Ahsen und dann längs des Wesel-Datteln-Kanals am Silbersee (Abstecher) vorbei zurück nach Haltern – ein sehr attraktives Wegstück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour63 km
Höhenunterschied100 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Haltern.
EndpunktOlfen (100-Schlösser-Route) bzw. Bahnhof Haltern (vorgeschlagener Rundkurs mit Kombination Römerroute).
TourencharakterHöhepunkte dieses Teilstücks der 100-Schlösser-Route am Übergang von Münsterland und Ruhrgebiet sind die Halterner Wassersportseen und die Wasserburg Vischering. Kurz hinter Olfen nimmt die 100-Schlösser-Route Richtung auf Cappenberg, alternativ kehren wir auf der Römerroute nach Haltern zurück.
Beste Jahreszeit
KartentippRadwanderkarte 1:50000 Radelpark Münsterland, Blatt Kreis Coesfeld.
MarkierungenSchloss, Richtungspfeile und namentliche Ausschilderung.
VerkehrsanbindungA 43 Münster – Ruhrgebiet Ausfahrt Haltern. Bahnlinie Münster – Dülmen – Haltern – Recklinghausen.
GastronomieHaltern, Halterner Stausee, Sythen, Lüdinghausen, Olfen.
Tipps
Haltern, hervorgegangen aus einem der ältesten bischöflich münsterischen Amtshöfe, hat einen sehenswerten Fachwerk-Ortskern. Der Siebenteufelsturm ist der letzte Rest der im 18./19. Jh. niedergelegten Stadtbefestigung. Der runde Ziegelbau mit Spitzbogenfries und Schießscharten ist mit der Jahreszahl 1502 bezeichnet. Zum Römermuseum siehe Tour 28.
Tourismusbüro
Tourist Information Haltern, Altes Rathaus, Markt 1, 45721 Haltern, Tel. 02364/933366, Fax 02364/933364, Internet www.haltern.de. Verkehrsverein Lüdinghausen, Münsterstraße 37, 59348 Lüdinghausen, Tel. 02591/78008, Fax 02591/78010, Internet www.luedinghausen.de. Stadt Olfen, Kirchstraße 5, 59399 Olfen, Tel. 02595/3890, Fax 02595/389164.
Tags: 
Mehr zum Thema