Von Gerolfingen nach Fremdingen.

Gerolfingen – Wassertrüdingen – Auhausen – Oettingen – Fremdingen.
Beschauliche Tour auf fast ebener Strecke im Tal der Wörnitz, teilweise durch Wald. (Autor: Tassilo Wengel)
32 km
20 m
3.00 h
Von Gerolfingen nach Auhausen.
Straße nach Aufkirchen folgen und Wörnitz überqueren, über Reichenbach nach Wassertrüdingen, durch den Oettinger Forst nach Auhausen fahren.
In Gerolfingen folgen wir der Straße nach Aufkirchen, die nur wenige Meterweiter Richtung Ortsmitte rechts abzweigt. Wir überqueren die Wörnitz und radeln hinauf nach Aufkirchen. Dieser Ort wurde wahrscheinlich 1170 von Kaiser Friedrich I. – als Barbarossa bekannt – gegründet Von dort geht es abwärts nach Reichenbach, wo wir den Wegweisern nach Wassertrüdingen folgen. Der Ort wurde bereits um 800 gegründet und war zwischen 1371 und 1791 im Besitz der Nürnberger und späteren Ansbacher Grafen, bis es preußisch wurde und seit 1806 zu Bayern gehört. Schöne Fachwerkhäuser mit Renaissancegiebeln sind neben der einstigen Wasserburg Sehenswürdigkeiten in Wassertrüdingen. Für eine Stadtbesichtigung müssen wir nach der Brücke geradeaus radeln. Um die Fahrt fortzusetzen, schwenken wir gleich nach der Brücke rechts weg, um an der nächsten Brücke das Gleiche zu tun. Wir kommen zum Waldrand und biegen dort nach links auf einen unbefestigten Waldweg, auf dem wir uns durch den Oettinger Forst bewegen. In leichtem Auf und Ab wird aus dem unbefestigten Waldweg eine Asphaltstraße, die uns die Nähe von Auhausen verrät. Wir steuern nach links auf die doppeltürmige Kirche zu und überqueren dabei die Wörnitz. Im Ort biegen wir gleich in die Klosterstraße nach rechts, um zum Benediktinerkloster mit seiner sehenswerten Kirche zu gelangen, in der ein prachtvoller Flügelaltar von 1513 zu besichtigen ist.
Von Auhausen nach Fremdingen.
In Auhausen dem Lauf der Wörnitz folgen, über Lehmingen und Siegenhofen nach Oettingen radeln, über Ehingen, Belzheim und Hochaltingen nach Fremdingen fahren.
Vor der Klostermauer in Auhausen biegen wir bei der ersten Gelegenheit nach rechts und folgen auf einer Asphaltstraße dem Lauf der Wörnitz. Bei Lochenbach wechseln wir auf die andere Seite und biegen im Ort nach Lehmingen ab. Bei der Kirche in Lehmingen folgen wir dem Weg nach Siegenhofen und gelangen schließlich nach Oettingen . Hier erwartet uns wieder eine historische Altstadt, die sich vor allem in der Schlossstraße zwischen Königstor und Neuem Schloss von ihrer schönsten Seite zeigt: in der Mitte der längliche Marktplatz mit Marienbrunnen, am Ende das Fachwerk-Rathaus mit Steilgiebel – zwischen 1431 und 1480 errichtet. Die Pfarrkirche St. Jakob besticht mit schöner Stuckarbeit. Wir verlassen den Ort über die Schlossstraße nach Ehingen, durchfahren den Ort und gelangen nach Belzheim. Über Hochaltingen kommen wir schließlich nach Fremdingen.

Tour auf einen Blick.
km 0. Gerolfingen, entlang der Wörnitz nach Wassertrüdingen.
km 8. Wassertrüdingen, im Wörnitztal nach Auhausen.
km 13. Auhausen, Richtung Süden bis Oettingen.
km 20. Oettingen, über Ehingen und Belzheim nach Fremdingen.
km 31. Fremdingen, Ende der Tour.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour32 km
Höhenunterschied20 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
StartortGerolfingen.
AusgangspunktGerolfingen.
EndpunktFremdingen.
TourencharakterDort, wo die Wörnitz einen weiten Bogen schlägt, dehnt sich zwischen der Romantischen Straße und der Wörnitz ein großes Waldgebiet, der Oettinger Forst.Umwieder auf den Verlauf der Romantischen Straße zu kommen, radeln wir am Oettinger Forst entlang nach Fremdingen, diesmal auf fast ebener Strecke. Auf dieser Strecke können wir auch einige kulturhistorische Sehenswürdigkeiten genießen.
Beste Jahreszeit
KartentippADFC-Radtourenkarte Nr. 21, Mainfranken/Taubertal, Maßstab 1:50 000.
MarkierungenWegweiser.
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf der A 7 bis zur Abfahrt Dinkelsbühl/Fichtenau und über Dinkelsbühl nach Gerolfingen.
GastronomieWassertrüdingen. Restaurant Zur Sonne, Dinkelsbühler Straße 2. Oettingen: Hotel Krone mit schönem Biergarten, Schlossstraße 36.
Verleih
Fahrradverleih. Eine Auswahl wichtiger Orte: Würzburg: Veloca, Landwehrstraße 13, Tel. 0931/126 27 Wertheim: Rösch, Spessartstraße 18, Tel. 09342/61 23 oder 382 70; Bahnhof, Tel. 09342/13 41 Bad Mergentheim: Fa. Fischer, Obere Mauergasse 61, Tel. 07931/77 63; Bahnhof, Tel. 07931/73 41 Weikersheim: Fahrradgeschäft Velo, Tel. 07934/297 Rothenburg: Fa. Herrmann, Geigerstraße, Tel. 09861/404 92; Rat und Tat, Bensenstraße 17, Tel. 09861/879 84 Dinkelsbühl: Tourist Service, Marktplatz, Tel. 09851/902 40 Nördlingen: Jet-Tankstelle, Auf der Kaiserwiese, Tel. 09081/801092; Zweirad Müller, Gewerbestraße 16, Tel. 09081/56 75; Radsport Böckle, Reimlinger Straße 19, Tel. 09081/801040 Donauwörth: Fa. Motorrad Sellmair, Dillinger Straße 53, Tel. 0906/56 80 Augsburg: Hauptbahnhof, Reisezentrum Schalter 6, täglich 6–20 Uhr, Tel. 0821/32 64 93 Landsberg: Fremdenverkehrsamt der Stadt Landsberg am Lech, Hauptplatz 1, Tel. 08191/128245-246 oder -268 Schongau: Wacht Sport-Service, Oskarvon-Miller-Straße 19, Tel. 08861/34 97 Füssen: Bahnhof, Tel. 08362/63 13; Radsport Zacherl, Rupprechtstraße 8 1/2, Tel. 08362/32 92; Jeti’s Mountainbike-Shop, Kemptener Straße 87, Tel. 08362/39712
Unterkunft
Fremdingen. Gasthof & Restaurant Jägerblick, Fremdingen-Raustetten, Tel. 09086/314; Gasthof Pension Waldeck, Fremdingen-Raustetten, Tel. 09086/230.
Tourismusbüro
Tourist- Information Gemeinde Fremdingen, Kirchberg 1, 86742 Fremdingen, Tel. 09086/920 03-0, www.fremdingen.de
Tags: