Von Donauwörth nach Biberach.

Donauwörth – Nordheim – Asbach – Oberndorf – Ellgau – Nordendorf – Markt – Biberbach.
Schöne Fahrt durch die weite Auenlandschaft des Lechs, ohne nennenswerte Steigungen. (Autor: Tassilo Wengel)
31 km
20 m
4.00 h
Von Donauwörth nach Oberndorf.
Donauwörth durch das Riedertor verlassen und Wörnitz überqueren, auf Gartenstraße Richtung Donau und nach Süden zum Naherholungsgebiet Riedlinger Seen fahren, Donau auf Wehr überqueren und an Schwadenmühle vorbei nach Northeim fahren, entlang der Schmutter bis Asbach-Bäumenheim radeln, durch Asbach und auf Radweg über Eggelstetten nach Oberndorf am Lech fahren.
Wir beginnen die Tour am Kirchplatz in Donauwörth und fahren auf der Kronengasse bergab, wo wir dann auf die Spitalgasse stoßen. Dort halten wir uns links, fahren bis zur Kreuzung, wo wir rechts den Fahrradweg neben der Kapellstraße hinauffahren. An der Gabelung halten wir uns rechts, überqueren die Donau auf der Augsburger Straße, auf der wir die B 16 unterqueren. Wir radeln auf direktem Weg nach Asbach-Bäumenheim . An der ersten Querstraße schwenken wir nach links und folgen dem Verlauf der Straße durch Asbach und biegen an der Kreuzung nach links, wobei wir die B 2 überqueren und auf dem Radweg über Eggelstetten nach Oberndorf am Lech gelangen.
Variante zu den Riedlinger Seen.
Um einen Abstecher zu den Riedlinger Seen zu unternehmen, muss man bei der Spitalgasse nach rechts schwenken und Donauwörth auf der Hindenburgstraße verlassen. Wir folgen dem Straßenverlauf und überqueren die Wörnitz. Nach einem Rechtsbogen biegen wir nach links in die Gartenstraße und folgen dieser unter den Bahngleisen durch parallel zur Donau, die wir allerdings nur ahnen können. Schnurstracks geht es nun nach Süden auf Industriestraße/Kesseldamm, an einem Industriegelände vorbei zum Naherholungsgebiet Riedlinger Seen mit schönem Badestrand. Hier lässt es sich gut verschnaufen, um Kraft für die anstehende Strecke zu sammeln. Nach dem Badegenuss überqueren wir die Donau auf dem Wehr und verlassen auch die Landschaft des Rieses. Nach einem Rechts-links-Knick auf holprigem Weg schwenken wir auf der asphaltierten Straße nach links. Nach der Brücke über die Zusam biegen wir nochmals links, steuern auf die Schwadenmühle zu und gelangen bei der Vorfahrtsstraße auf die Hauptroute der Romantischen Straße nach Auchsesheim.
Von Oberndorf nach Biberbach.
Oberndorf auf der Hauptstraße verlassen und parallel zum Lech nach Ellgau fahren, über Nordendorf Richtung Südosten Blankenburg ansteuern, über Kühlenthal und Markt nach Biberbach radeln.
In Oberndorf gibt es das einstige Wasserschloss der Fugger zu besichtigen, das wir auf einer romantischen Kastanienallee erreichen. An der Hauptstraße nach rechts und immer geradeaus fahrend, verlassen wir den Ort bei den Sportplätzen. Parallel zum Lech radeln wir nun gemütlich durch dessen Aue und kommen nach Ellgau, wo wir dem Wegweiser nach Nordendorf folgen. Den Ort erreichen wir, nachdem wir die B 2 unterquert und die Bahngleise überwunden haben. Dort biegen wir gleich in die Blankenburger Straße nach links und verlassen den Ort, nähern uns der Schmutter und kommen nach Blankenburg. Dort folgen wir nicht der Hauptstraße, sondern scheren nach links aus, um der Straße nach Kühlenthal zu folgen, das wir zwischen der Schmutter und dem Hennensberger Holz, einem Waldstück, erreichen. Im Ort schwenken wir nach rechts in die Straße Am Anger und radeln nun am Waldrand entlang nach Markt, wo uns ein weißes Schloss, das 1514 von den Fuggern gekauft wurde, und eine barocke Schlosskirche empfangen. Nach der Besichtigung halten wir uns rechts und umrunden den Schlossberg, um dann links in die Sonnenstraße einzubiegen. Auf dieser gelangen wir nach Biberbach ,wo das kleine Wallfahrtskirchlein Zum Heiligen Kreuz das berühmte »Herrgöttle von Biberbach« – ein holzgeschnitztes Kruzifix – beherbergt. Im Ort schwenken wir nach rechts auf die Hauptstraße und beenden unsere Etappe.

Tour auf einen Blick.
km 0. Donauwörth, über die Riedlinger Seen nach Oberndorf.
km 14. Oberndorf, durch die Lechauen über Ellgau nach Blankenburg.
km 26. Blankenburg, Richtung Süden nach Biberbach.
km 34. Biberbach, Ende der Tour.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour31 km
Höhenunterschied20 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortDonauwörth.
AusgangspunktDonauwörth, Kirchplatz.
EndpunktBiberach, Ortsmitte.
TourencharakterDiesmal verlassen wir die Romantische Straße anfangs, um die Landschaft zwischen Lech und Schmutter zu genießen. Im weiteren Verlauf der Romantischen Straße bestimmen die weiten Auenlandschaften der Schmutter, die, von Süden kommend, weite Strecken parallel zum Lech zurücklegt, das Bild. Vorher erfrischen wir uns aber im Riedlinger See in der Nähe von Donauwörth.
Hinweise
Riedlinger See bei Donauwörth.
KartentippADFC-Radtourenkarte Nr. 21, Mainfranken/Taubertal, Maßstab 1:50 000.
MarkierungenVon Donauwörth bis Oberndorf Radweg Via Claudia Augusta (VIAC) bzw. Via Raetica (VIAR), dann Wegweiser bis Blankenburg, ab hier Radweg Romantische Straße.
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf der A 8 bis Abfahrt Augsburg-West und auf der B 2 bis Donauwörth; oder auf der A 9 bis Manching und auf der Landstraße über Neuburg an der Donau bis Donauwörth. Mit der Bahn bis Donauwörth.
GastronomieOberndorf. Gasthaus Zur Krone, Kirchstraße 4. Biberbach: Gaststätte Huckerwirt, Am Kirchberg 18.
Verleih
Fahrradverleih. Eine Auswahl wichtiger Orte: Würzburg: Veloca, Landwehrstraße 13, Tel. 0931/126 27 Wertheim: Rösch, Spessartstraße 18, Tel. 09342/61 23 oder 382 70; Bahnhof, Tel. 09342/13 41 Bad Mergentheim: Fa. Fischer, Obere Mauergasse 61, Tel. 07931/77 63; Bahnhof, Tel. 07931/73 41 Weikersheim: Fahrradgeschäft Velo, Tel. 07934/297 Rothenburg: Fa. Herrmann, Geigerstraße, Tel. 09861/404 92; Rat und Tat, Bensenstraße 17, Tel. 09861/879 84 Dinkelsbühl: Tourist Service, Marktplatz, Tel. 09851/902 40 Nördlingen: Jet-Tankstelle, Auf der Kaiserwiese, Tel. 09081/801092; Zweirad Müller, Gewerbestraße 16, Tel. 09081/56 75; Radsport Böckle, Reimlinger Straße 19, Tel. 09081/801040 Donauwörth: Fa. Motorrad Sellmair, Dillinger Straße 53, Tel. 0906/56 80 Augsburg: Hauptbahnhof, Reisezentrum Schalter 6, täglich 6–20 Uhr, Tel. 0821/32 64 93 Landsberg: Fremdenverkehrsamt der Stadt Landsberg am Lech, Hauptplatz 1, Tel. 08191/128245-246 oder -268 Schongau: Wacht Sport-Service, Oskarvon-Miller-Straße 19, Tel. 08861/34 97 Füssen: Bahnhof, Tel. 08362/63 13; Radsport Zacherl, Rupprechtstraße 8 1/2, Tel. 08362/32 92; Jeti’s Mountainbike-Shop, Kemptener Straße 87, Tel. 08362/39712
Informationen
Kloster Holzen. Wer von Donauwörth der Hauptroute der Romantischen Straße über Auchsesheim und Mertingen nach Blankenburg folgt, kann im Kloster Holzen eine Rast einlegen. Bei Allmannshofen erhebt sich der Holzener Klosterberg, auf dem die Klosterkirche Holzen weithin sichtbar ist. Das Benediktinerkloster wurde 1150 als oppelkloster – mit dem Frauenkonvent am rechten Ufer der Schmutter und dem Männerkonvent auf der anderen Seite – gegründet. Im Dreißigjährigen Krieg erstört, entstand zwischen 1696 und 1704 die heutige Anlage. Sehenswert ist die Kirche St. Johannes d. Täufer mit prachtvoller Ausstattung. Zur Rast bietet sich auch ein Aufenthalt im Kloster-Gasthof mit schönem Biergarten an.
Unterkunft
Biberbach. Gasthof Huckerwirt, Am Kirchberg 18, Tel. 08271/29 33.
Tourismusbüro
Tourist-Information Donauwörth, Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth, Tel. 0906/789151.
Tags: