Vom Englischen Garten zum Flughafen

Eine Radltour mit diversen Eindrücken: Parkzonen im Englischen Garten und in der Hirschau, reizvolle Tallandschaft an der Isar und schließlich das Erdinger Moos mit seinen schönen Lichtstimmungen. (Autor: Armin Scheider)
37 km
10 m
3.00 h
Vom Englischen Garten nach Ismaning: Vom Chinesischen Turm im Zuge des Oberstjägermeisterbachs zum Kleinhesseloher See, weiter durch die Hirschau bis zum Hölzernen Steg, am Isarufer entlang bis Ismaning. Vom Chinesischen Turm im Englischen Garten (siehe Tour 1) aus schieben wir zwischen den Buden vor zur Tivolistraße, biegen links und nach knapp 200 m rechts auf den Parkweg (ohne Fußgängerschild) ab. Er führt mit schönen Ausblicken zum Seehaus am Kleinhesseloher See, wo direkt am Ufer schon wieder ein ausgesprochen verlockender Biergarten wartet. Doch der Weg ist noch weit. Deshalb überqueren wir nach dem Seehaus schiebend die Fußgängerbrücke über den Mittleren Ring, steuern halbrechts das Gasthaus Hirschau an und folgen dort der Asphaltstraße am Oberstjägermeisterbach. 2 km radeln wir so durch den schönen Landschaftsgarten der Hirschau, bis nach einem Weiher ein Weg rechts abzweigt (Rundbank mit Dach) und zu einem quer verlaufenden Sträßchen führt. Dort geht es links weiter und nach knapp 600 m wieder rechts ab (Radschild Unterföhring), anschließend auf dem Hölzernen Steg über die Isar. Drüben gehen drei Wege nach links ab; wir wählen den mittleren, der in der Folge immer wieder schöne Ausblicke auf die Isar bietet. Nach beschaulicher Uferfahrt von 6,5 km zweigt rechts ein Weg nach Ismaning ab (Radschild verdeckt!). Wir folgen ihm, weil wir ab hier eine Schleife durch das Erdinger Moos drehen. Der Isaruferweg ist zwar angenehm zu radeln, aber auf Dauer doch etwas eintönig. Wenn Sie am Ufer bleiben wollen, radeln Sie 15 km weiter nach Norden bis kurz nach der Autobahnbrücke. Dort führt rechts ein Sträßchen zur Ismaninger Straße hoch, wo Sie links auf dem Radweg fortsetzen und damit wieder auf der Hauptroute sind. Wir aber steuern das Zentrum von Ismaning (Bhf.) an, und zwar über Fichtenweg, Lindenstraße, An der Isarau sowie auf der Bahnhof- und Hauptstraße zum Kirchplatz. Anzumerken ist noch, dass dort nicht nur der renommierte Gasthof Mühle mit Biergarten steht, sondern ganz in der Nähe auch ein Schloss von 1530 mit historischen Sälen, heute Rathaus von Ismaning. Von Ismaning zum Flughafen: Vom Zentrum Ismaning nach Osten hinaus, in einem Zick-zackkurs über die Sendeanlage des BR bis Zengermoos an der B 388, weiter nach Norden über Goldach nach Hallbergmoos, von dort in einem Linksbogen zum Flughafen. Gegenüber vom Kirchplatz in Ismaning radeln wir An der Torfbahn und später auf der Mayerbacher Straße nach Osten hinaus. Es folgt eine Reihe von Schwenks: nach 2,8 km links auf die Bruckmairstraße (Radschild Eichenried/Fischerhäuser), dann im Abstand von je 1 km links auf die Moosstraße und rechts in die Senderstraße. Letztere knickt dann nach 2,3 km links ab (Radschild Eicherloh) und führt an der Sendeanlage des BR vorbei zu einer Goldachbrücke. Sie wird überquert, dann geht es nach 200 m links auf die etwas stärker befahrene Ismaninger Straße. Die flache und von Busch- und Baumreihen durchschnittene Landschaft bietet gute Rundumsicht.Nächstes Ziel ist die B 388, die wir über Brennermühlstraße und Freieneck (hier rechts halten) erreichen. Nachdem wir sie mit Vorsicht überquert haben, folgen wir – 150 m rechts versetzt – der Goldacher Straße (Radweg) durch freundliche Moosgegend. In Goldach durchfährt man auf der Zenger- und Schönstraße mehrere Ortsteile und stößt letztlich auf die Hauptstraße. Dort biegen wir links und nach 500 m wieder rechts auf die Freisingerstraße ab, später Theresienstraße, und radeln in ganzer Länge durch Hallbergmoos. Nach 2 km eine Kreuzung, dort geht es links auf die Ludwigstraße und 1 km danach am Kreisverkehr rechts auf den Radweg zum Flughafen. Er unterquert nach 1 km die Autobahnzubringerstraße, und zwar genau an der Stelle, wo das oben genannte Sträßchen von der Isar hochkommt. Wir folgen dem Radweg nach Norden, bis ein Schild Richtung Besucherpark durch eine kleine Straßenunterführung und vor zur Freisinger Allee leitet. Auf ihrem Radweg gelangen wir nach 2 km zum Aussichtshügel im Besucherpark (Bhf.) des Flughafens.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour37 km
Höhenunterschied10 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktChinesischer Turm im Englischen Garten.
TourencharakterEine Radltour mit diversen Eindrücken: Parkzonen im Englischen Garten und in der Hirschau, reizvolle Tallandschaft an der Isar und schließlich das Erdinger Moos mit seinen schönen Lichtstimmungen. Gegenpol ist die hoch technisierte und aufregende Welt des Flughafens.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:100.000 »München und Umgebung« des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Bayern.
MarkierungenKeine einheitliche und durchgehende Markierung. Schilder an der Strecke werden ggf. im Text angesprochen.
VerkehrsanbindungDer Ausgangspunkt ist mit der U3/U6, Station Giselastraße, zu erreichen. Rückfahrt vom Flughafen in die City mit S8 oder S1.
GastronomieRestaurant/Biergarten am Chinesischen Turm; Seehaus/Biergarten am Kleinhesseloher See; Gasthof Zur Mühle in Ismaning/Biergarten; Gasth. Alter Wirt in Goldach/Biergarten (werktags ab 17 Uhr).
Tipps
Baden im Unterföhringer See nahe Isarufer; Eisweiher in Ismaning; Freibad an der Birkeneckerstraße in Hallbergmoos.
Tourismusbüro
Touristikamt München, Sendlinger Str, 1, Tel.: 089/23 39 65 00, E-Mail: tourismus@muenchen.de, www.muenchen-tourist.de; Info Besucherpark Flughafen, Tel.: 089/975-00, www.munich-airport.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema