Um den Krakower See

Krakow am See – Serrahn – Neu Zietlitz – Dobbin – Glave – Bossow – Möllen – Krakow (Autor: Tassilo Wengel)
30 km
220 m
2.00 h
Von Krakow am See nach Dobbin: Vom Markt über die Schulstraße zur Straße Jörnberg. Parallel zum Seeufer zur B 103. Auf dem Fernradweg Berlin- Kopenhagen nach Serrahn. In Richtung Süden über Zietlitz nach Dobbin. Wir starten am Markt in Krakow am See, folgen dem Wegweiser Radwanderweg Berlin-Kopenhagen und fahren die Schulstraße entlang bis zur Straße Jörnberg. Dort wenden wir uns nach links, radeln parallel zum Ufer des Krakower Sees und folgen dem Radwegweiser zur B 103. Auf dem Radweg erreichen wir das Seecamp und radeln nun auf der schmalen Asphaltstraße zwischen Hecken und Wiesenflächen mit schönen Aussichten auf den Krakower See. An der Schleuse im Nebeltal vorbei kommen wir nach Serrahn, durchfahren den Ort und folgen dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen in Richtung Zietlitz. Größere Waldgebiete in der Umgebung gehören bereits zum Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Unterwegs bieten sich am Weg nach Zietlitz Gelegenheiten, Bodendenkmäler und Gedenksteine zu betrachten, über die eine Tafel am Weg informiert. Aber auch der Blick von einem idyllischen Sitzplatz mit Badestelle hinüber nach Serrahn mit seiner Kirche aus dem 13. Jh. ist sehr reizvoll. In Zietlitz schwenken wir auf einer Querstraße nach rechts. Sie mündet auf eine asphaltierte Landstraße zwischen Linstow und Krakow, wo wir nach rechts und nach wenigen Metern gleich wieder nach links abbiegen (WW Dobbertin). Auf einer Kastanienallee mit schönen alten Bäumen kommen wir nach Dobbin , einem alten Siedlungsort. Von Dobbin nach Krakow am See In Dobbin nach rechts in Richtung Krakower Obersee. Über Glave zur B 103. Nach rechts und über Bossow nach Möllen. Auf der Dobbiner Straße nach Krakow am See. In Dobbin halten wir uns rechts und nähern uns nun immer mehr dem Ort Glave , der am Naturschutzgebiet Krakower Obersee liegt. Der See wurde bereits 1939 unter Schutz gestellt und bietet mit seinen angrenzenden Wald-, Moor- und Wiesenflächen einen idealen Lebensraum für zahlreiche Wasservögel und seltene Tiere. Im Süden von Glave schließen sich Waldflächen der Nossentiner Heide an. Zu den Sehenswürdigkeiten von Glave gehören ein schönes Fachwerk- Gutshaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jh. und mehrere Katenhäuser. Im Park von Glave finden sich einige seltene Gehölzarten wie der Tulpenbaum und einige Gelbkiefern. In Glave biegen wir bei einer kleinen Verkehrsinsel nach rechts und radeln auf einer Asphaltstraße zwischen Wald und weiten Wiesenflächen. An einem Abzweig führt der Weg zu einem Turm, wo eine Vogelbeobachtung möglich ist. Unser Radweg verläuft geradeaus weiter und mündet auf die Straße nach Krakow. Hier wenden wir uns nach rechts und fahren bis Bossow , wo wir abermals nach rechts schwenken und auf einen Plattenweg fahren. Leicht ansteigend, bietet sich von einem schönen Sitzplatz aus ein großartiger Blick über den Krakower Obersee . Unsere Tour führt weiter nach Möllen , dort halten wir uns links (Wegweiser Krakow) und kommen zu unserem Ausgangspunkt am Markt in Krakow zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour30 km
Höhenunterschied220 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortKrakow am See
AusgangspunktKrakow am See
EndpunktKrakow am See
TourencharakterDer Krakower See mit seinen zahlreichen Buchten, Halbinseln und Inseln liegt inmitten einer reizvollen Hügellandschaft, die sich bei einer Radeltour in ihrer ganzen Schönheit erschließt. Der Abschnitt der Tour, der am Naturschutzgebiet Krakower Obersee entlangführt, bietet gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung.
Beste Jahreszeit
KartentippADFC-Regionalkarte 1:75 000, Mecklenburgische Seenplatte.
MarkierungenWegweiser, teilweise B-KO (Radfernweg Berlin-Kopenhagen).
VerkehrsanbindungAnreise Mit dem Auto über die A 19, Ausfahrt Lins - tow, und weiter über Dobbin nach Krakow am See. Krakow hat keinen Bahnanschluss. Busverbindung mit Güstrow.
GastronomieKrakow am See: mehrere Möglichkeiten.
Tipps
In einer Schmelzwasserrinne gelegen, misst der Krakower Obersee an seiner tiefsten Stelle 27 m. Das Naturschutzgebiet hat eine Größe von 1189 ha und ist ein bedeutsames Vogelschutzreservat. Acht Inseln (Werder) sowie zahlreiche Buchten bieten vielen Vogelarten Lebensraum und Brutmöglichkeiten. Hier brüten Lachmöwen, Seeadler, Flussseeschwalben und mehrere Entenarten. Im See fischen und jagen Rohrweihen, Rot- und Schwarzmilane, See- und Fischadler, Eisvögel, Kormorane, Graureiher und auf dem Wasser kann man Haubentaucher, Enten, Graugänse und Schwäne beobachten.
Informationen
Zwischen Bossow und Krakow am See verläuft ein Abschnitt des Europäischen Fernwanderweges Osteee – Böhmerwald – Alpen – Mittelmeer, von dem sich immer wieder schöne Ausblicke auf den Krakower Obersee bieten. Auf den Sandflächen am Wegrand findet man Trockenheit liebende Pflanzen wie Königskerzen, Gemeinen Natternkopf und Johanniskraut.
Unterkunft
Krakow am See: Hotel »An der Seepromenade«, Goetheallee 2, Tel. 038457/236 09; Seehotel, Goetheallee 1, Tel. 038457/519 00, www.seehotel-krakow.de
Tourismusbüro
Touristinformation Krakow am See, Lange Straße 2, 18292 Krakow am See, Tel. 038457/222 58, info1@krakow-amsee, www.krakow-am-see.de
Tags: 
Mehr zum Thema