Über das Salzach-Hügelland

insgesamt 3,5 km, davon 1 km Schiebestrecke. Höhenunterschied - rund 80 m. Gefällstrecken ca. 3,5 km. Verkehr: Nur vereinzelt belebtere Straßen. Wege: Durchgehend Asphaltstraßen. (Autor: Armin Scheider)
28 km
80 m
2.00 h
Ausgangspunkt ist der Gasthof Moosleitner am Westrand von Freilassing (Wasserburger Straße 52). Von dort radeln wir nach Westen am Schwimmbad vorbei und biegen nach einem Kilometer links auf ein aussichtsreiches Radsträßchen nach Sillersdorf ab. Dort angekommen, geht es links weiter, mit anhaltendem Prachtblick nach Patting und dann auf etwas belebterer Straße nach Weildorf (Km 7). Kurz nach der Kirche folgt man rechts der Schulstraße und radelt genussvoll ins Tal hinunter. Nach Hubmühle die etwas verkehrsreichere Straße nach Freilassing, hier rechts ab. Nächster Schwenk am Ortsrand von Schign (Km 10). Dort geht es links nach Moosen und am Ortsende – bei herrlicher Bergsicht – rechts nach Holzhausen (Km 12,5). Von hier aus links nach Leustetten und im Ort an der Gabel wieder rechts ab (grünes Radschild). So gelangt man an eine Querstraße und nach rechts zur Uferstraße des Abtsdorfer Sees. Wenn man sich dort wieder rechts hält, trifft man wenig später in Abtsdorf (Km 16,5) ein. Hier geht es nun in Südrichtung durch das Dorf und am Ortsende links Richtung Oberholzen/Öd. Die nächsten vier Kilometer zählen wieder einmal zum Feinsten in Sachen Radeln - Wunderschöne Wiesenlandschaft und ein hinreißendes Bergpanorama! Wir passieren Öd, halten uns in Steinbrünning links und biegen am Ortsrand Hausen rechts ab. Nach zwei Kilometern ist man in Saaldorf (Km 21,5), durchquert den Ort auf Unterer-, Kirch- und Stalberstraße und stößt bald danach auf die verkehrsreiche Straße Waging-Freilassing. Dort ein kurzer Rechts-/Linksknick und mit Prachtsicht weiter bis Sillersdorf (Km 24). Den Restweg nach Freilassing kennen Sie bereits.

Hindernisse - Der Abtsdorfer See ist ein knapp einen Quadratkilometer großer Voralpensee mit vier Kilometern Uferlänge und bis zu 20 Meter Tiefe. Er ist einer der wärmsten Seen Bayerns (bis 26 °C) und gilt als Natursehenswürdigkeit.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour28 km
Höhenunterschied80 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Region westlich des Salzachtals präsentiert reizvolle Voralpenlandschaft und prächtiges Gebirgspanorama. Zudem blieb sie bisher vom Massentourismus verschont. Wer also einen stillen und genussvollen Radausflug sucht, trifft mit dieser Tour eine gute Wahl.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Wanderkarte Nr. 16 »Traunstein, Waginger See«.
VerkehrsanbindungAuto - BAB Salzburg bis Bad Reichenhall, dann auf der B 20 nach Freilassing. Bahn: München–Freilassing stündlich Direkt-verbindung.
GastronomieFreilassing - Gasthof Moosleitner, So Ruhetag, Gartenterrasse. Abtsdorf: Gasthaus Huber, Mo & Di Ruhetage, Tische im Freien. Saaldorf: Gasthaus Mayrwirt, Mo Ruhetag, Terrasse.
Tipps
Ab Weildorf bietet sich ein lohnender Abstecher nach Wimmern an - Zuerst geht es nach Seeleiten und dann, nach Westen abknickend, über Arnolding und Punschern nach Wimmern. Dort Ausfahrt in Richtung Ringham, an der nächsten Querstraße rechts ab und über Stockach, Eichham und Stötten nach Weildorf zurück. Zusätzlicher Aufwand: Neun Kilometer Strecke und ein Kilometer Steigungen. Die Gegenleistung: eine zauberhafte Radstrecke und wundervolle Ausblicke auf Land und Gebirge.
Verleih
Kein Angebot.
Informationen
Sillersdorf - Kirche St. Georg aus dem 14. Jh., gotische Freskenfelder, Barockaltar u. a. ® Weildorf: St. Mariä Himmelfahrt, gotisches Portal, Gewölbefresken um 1510, barocker Marmoraltar, Rosenkranzmadonna,16. Jh., und Weildorfer Madonna, um 1430. ® Abtsdorf: Kirche St. Jakobus um 1466 (mit Fresken aus der Zeit um 1500).
Tourismusbüro
Freilassing Tel. 086 54 / 23 12
Tags: 
Mehr zum Thema