Seenrundtour um Holzkirchen

Rundtour auf gut ausgebauten Forstwegen sowie wenig befahrenen Nebenstraßen (Autor: Udo Kewitsch, Wolfgang Taschner)
26 km
180 m
1.00 h
Vom Bahnhof in Holzkirchen radeln wir über den Bahnhofsplatz zunächst auf der Münchner Straße in Richtung Kirche und biegen dort rechts in die Tölzer Straße ab. An manchen Tagen können wir uns am Marktplatz an den Ständen mit Köstlichkeiten für unterwegs versorgen. Wir verlassenden Ort auf der Hauptstraße, können jedoch bereits nach etwa 500 Metern dem Autoverkehr entrinnen, indem wir rechts in die Dietramszeller Straße einbiegen. Wir olgen nun dem kleinen Sträßchenbis nach Kleinhartpennig. Dort halten wir uns rechts und rollen gemütlich zum Hackensee hinunter.Der weitere Verlauf führt rechtsum den See herum, das heißt, wirmüssen etwa 100 Meter vom Seezurückradeln und dann links derForststraße folgen, die in einemweiten Bogen den Hackensee umrundet.Über mehrere leichte bismittlere Anstiege tauchen wir immertiefer in den Zeller Wald ein. Bei der Grünen Marter radeln wirdann links der Forststraße zumKirchsee hinunter. Wer ein geländegängigesRad hat, sollte demWegweiser »D3« folgen und querfeldeinden einfachen Trail fahren,der ebenfalls unten am Kirchseeherauskommt.Am Kirchsee ist erst einmal Badenangesagt, das im Sommer angenehmwarme dunkle Moorwasserlädt geradezu ein. Wer genügendZeit hat, kann von hier auch zu einemkleinen Spaziergang am Seeuferentlang aufbrechen.Die Tour wird anschließend aufder Asphaltstraße in RichtungSachsenkam fortgesetzt. Bei dernächsten großen Kreuzung geht es dann links nach Stubenbach.Wem der Sinn nach einer zünftigen Brotzeit steht, der kann rechtseinen Abstecher (ca. 250 Meter) zur Klosterbrauerei Reutberg machenund dort im Biergarten einkehren.Gleich hinter Stubenbach biegen wir dann an einem kleinen Weiherlinks ab und radeln das kurze Steilstück zu demAussiedlerhofbeim Kögelsberg hinauf. Dort halten wir uns rechts und rollen insTal des Kirchseebachs hinunter. Bei der Kreuzung geht es linksmitdem Wegweiser »D2« etwas ansteigend in den Wald hinein undnach einigen Hundert Metern rechts zum Hackensee hinunter.Der Rückweg nach Holzkirchen erfolgt nun auf dem gleichenWeg, den wir auch gekommen sind.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour26 km
Höhenunterschied180 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortHolzkirchen
AusgangspunktS-Bahnhof Holzkirchen
Endpunkt S-Bahnhof Holzkirchen
Tourencharakter Zwei schöne Badeseen im Wald
Beste Jahreszeit
KartentippKompass WanderkarteNr. 180, 1 - 50000
VerkehrsanbindungSehr gute Verbindung mit der S-Bahn aus Richtung München; mit dem Auto über die A9 nach Holzkirchen; an der Thanner Straße ist ein großer Parkplatz
GastronomieIn Holzkirchen, in einem Kiosk am Kirchsee sowiemit einem kleinen Abstecher in der Klosterbrauerei Reutberg.
Informationen
Die Klosterbrauerei Reutberg - 1618 ließ die Gräfin Anna von Pienzenau, Hofmarksherrin auf Schloss Reichersbeuern, spätere Gräfin zu Carrara und Aquilata, nahe Sachsenkam einen Berg roden und infolge eines Gelübdes ein Kloster errichten. Fast 60 Jahre nach der Klostergründung erhielten die Franziskanerinnenvon der kurfürstlichen Regierung die Konzession zur Herstellung ihres eigenen Bieres. Gerste und Hopfen wurden selbst vor Ort angebaut. Das Geschäft florierte.1924 wurde die Brauereigenossenschaft mit Sitz auf dem Reutberg gegründet. Noch heute kann sich jedermann einen Geschäftsanteil zu 100 Euro erwerben. Man hat damit das Recht, an der jährlichen Ordentlichen Generalversammlung teilzunehmen, um dort über das Geschäftliche abzustimmen und nebenbei auf Kosten der Brauerei eine Portion Schweinebraten sowie zwei Maß Bier zu verzehren.
Tourismusbüro
Markt Holzkirchen, Marktplatz 2, 83607 Holzkirchen, Tel.: 8024/6420, www.holzkirchen.de
Tags: