Rund um die Darsser Fischerdörfer

Kleine, gemütliche Rundtour durch die Fischerdörfer und Badeorte auf dem Darß. (Autor: Michael Graf)
21 km
105 m
2.00 h
In Born radelt man vom Campingplatz los und durch die ruhige, aber windige Boddenlandschaft bis zum Hafen des urtümlichen Althagens, einem Ortsteil von Ahrenshoop. Am Hafen geht es geradeaus aufwärts zur viel befahrenen Straße und dort nach rechts. Das sehr touristische Ahrenshoop wird leider in der Saison durch die viel zu stark befahrene Straße in zwei Teile zerschnitten. Auf einem Radweg geht es an neu erbauten Häusern weiter entlang der Straße. Zum Glück verlässt der Radweg bald die Straße und verläuft auf der Dammkrone durch den Wald. Anfangs noch ein geteerter Weg, geht der Radweg in einen Sandweg über, wir orientieren uns an der Rad-Beschilderung »Born-Pre-row über Grosser Stern« und verlassen den Damm. Wir befinden uns nun in einem lichten Dünen-Kiefernwald und biegen der Beschilderung folgend nach rechts ab. An der Abzweigung führt auch eine Holztreppe zum abgeschiedenen Strand. Man radelt weiter bis zum zentralen Verteiler, der »Großer Stern« genannt wird, und auch auf allen Beschilderungen zu finden ist. Der Große Stern ist nichts anderes als ein Punkt im Wald, an dem sich viele Radwege des Darß' treffen. Die Beschilderung ist so gut, dass sich jeder selbst orientieren und Abstecher zum Darßer Ort oder nach Wiek und Prerow machen kann. Die Wege im Darßer Wald sind wunderbar naturnah (Nationalpark), leider aber oft schlecht befahrbar. Am »Großen Stern« hält man sich leicht rechts Richtung Born und fährt auf einem engen, holprigen und von Wurzeln durchzogenen Waldweg mehr oder weniger gemütlich durch den Wald, bis man eine Straße erreicht, diese überquert und geradeaus weiter nach Born gelangt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour21 km
Höhenunterschied105 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBorn.
EndpunktBorn.
TourencharakterEntlang des Saaler Boddens radelt man gemütlich nach Althagen, dann geht es über die ehemalige Künstlerkolonie Ahrenshoop in den schönen Darßer Wald und zurück nach Born.
Beste Jahreszeit
KartentippDeutsche Radtourenkarte Blatt 4, Rügen - Usedom - Vorpommern, 1:100000.
MarkierungenLokal.
VerkehrsanbindungBorn ist nur mit dem Auto, Fahrrad oder Schiff erreichbar. Bahnanschluss besteht in Barth, Ribnitz-Dammgarten und Graal-Müritz.
GastronomieBorner Mühle; Fischrestaurants am idyllischen Hafen von Althagen; zahlreiche Restaurants in Ahrenshoop.
Tipps
In der Künstlerkolonie Ahrenshoop zeigt der 1909 erbaute und 1974 nach einem Brand wieder errichtete »Kunstkaten« wechselnde Ausstellungen. In der im Bauhausstil erbauten »Bunten Stube« werden vor allem Bücher verkauft, aber auch Ausstellungen organisiert. Sehenswert ist auch die moderne Schifferkirche.
Verleih
Born: u.a. Neumann's Fahrradshop, Im Moor 2, Tel./Fax 038234/272.
Unterkunft
Campingplatz in Born; Hotels u. Pensionen in Born und Ahrenshoop.
Tourismusbüro
Kurverwaltung, Chausseestraße 75, 18375 Born a. Darß, Tel. 038234/208 oder 5040, Fax 038234/50431.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf

Ostseeküsten-Radweg

Entlang wunderschöner Seebäder und Sandstrände, alten Hansestädten und einzigartiger Natur führt der Ostseeküsten-Radweg von Flensburg bis Stettin.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema