Rund um Bansin

Ruhige, ebene Tour auf kleinen Wegen von der Ostseeküste rund um dem Schmollensee. (Autor: Michael Graf)
20 km
243 m
2.00 h
Vom Haus des Gastes an der Strandpromenade von Bansin radelt man kurz und steil aufwärts bis zur Bergstraße und dort rechts. Durch den Wald gelangt man bis zum Beginn des Campingplatzes, hier biegen wir inks in einen Waldweg mit Schranke ein. Auf dem Waldweg, teilweise auch auf Betonplatten geht es weiter bis zum Bahnhof von Schmollensee. Dort überquert man die B111, radelt geradeaus weiter auf der Straße und biegt dann rechts ein nach Pudagla. Dort steht das schmucklose Schloss; nur das Renaissancewappen über dem Eingang zeugt noch von vergangener Pracht. Im Schloss befindet sich auch die Schlossgaststätte. Ab 1943 war hier die Nebenproduktionsstätte der Heeresversuchsanstalt Peenemünde untergebracht, die V-Waffen herstellte. Seit 1991 wurden die Gewölbekeller und der Gaststättenbereich saniert. Man radelt zurück auf die Straße und fährt weiter, kurz nach der links oben stehenden, hölzernen Bockwindmühle geht es links ab in einen Betonplattenweg. Man durchquert den Weiler Stoben und radelt gemütlich durch Wiesen und Weiden bis nach Benz. Hier steht im Ort die gotische Dorfkirche mit Feldsteinfundamenten; auf dem Kirchhof ist der bekannte Maler Otto Niemeyer-Holstein begraben, dem die sehenswerte Holländermühle auf dem südlich des Ortes gelegenen Hügel gehört hat. Man fährt die Ortsstraße nach Osten und biegt beim Restaurant Schwalbennest links in den Selliner Weg, eine Sandstraße. Auf dem etwas schlecht zu fahrenden Weg, aber mit schönen Blicken nach links auf den Schmollensee, geht es zur Wegekreuzung im Wald und dort links hinab nach Altsellin. Man rollt durch den schönen Ort hinab und fährt dann nach rechts auf einer Teerstraße weiter, zwischen dem Großen und Kleinen Krebssee hindurch und dann aufwärts bis Bansin Dorf, über die Bahnlinie und die B111 und geradeaus die Seestraße weiter bis zur Strandpromenade von Bansin.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour20 km
Höhenunterschied243 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBansin.
EndpunktBansin.
TourencharakterDie kleine Rundtour führt uns in die pittoreske Seenlandschaft im Hinterland des Seebads Bansin. Hübsche Dörfer, ein kleines Schloss und zwei Windmühlen prägen die Landschaft.
Beste Jahreszeit
KartentippDeutsche Radtourenkarte Blatt 4, Rügen - Usedom - Vorpommern, 1:100000.
MarkierungenTeils fehlend, teils Auto- oder Fahrradschilder.
VerkehrsanbindungMit Auto oder der DB bis Züssow. Hier besteht Anschluss an das Netz der Usedomer Bäderbahn, die in Bansin Seebad hält.
GastronomieRestaurant im Schloss von Pudagla; Gaststätte Schwalbennest in Benz.
Tipps
Die Holländermühle von Benz wird heute als Kulturmühle genutzt und ist manchmal zu besichtigen. Auf dem flachen Plateau der Mühle befinden sich Rastgelegenheiten und Steinskulpturen. Mit etwas Glück sind auch Kaffee und Kuchen erhältlich.
Verleih
Bansin: SG Medizin Bansin, Waldstr. 5, Tel. 038378/22529.
Unterkunft
Zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten in Bansin, der nächste Campingplatz ist an der Küste Richtung Koserow.
Tourismusbüro
Bansin: SG Medizin Bansin, Waldstr. 5, Tel. 038378/22529.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf

Ostseeküsten-Radweg

Entlang wunderschöner Seebäder und Sandstrände, alten Hansestädten und einzigartiger Natur führt der Ostseeküsten-Radweg von Flensburg bis Stettin.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema