Radtour von Tölz zum Kirchsee

Kurze Rundtour meist auf autofreien Forst- und Feldwegen, mit Bademöglichkeit (Autor: Dr. Wilfried und Lisa Bahnmüller)
22 km
190 m
2.00 h
Wir starten am Parkplatz des Freibades Eichmühle und radeln am Ellbach entlang stadtauswärts. Die kleine Straße wird zu einem Feldweg. Nach dem ersten kleinen Anstieg biegen wir vor den Häusern von Obermühlbach nach links und radeln an den Fischbecken vorbei mitten durch das landschaftlich reizvolle Ellbachmoor. In Ellbach mühen wir uns erneut bergauf zur Hauptstraße, der Tölzer Straße, in die wir rechts einbiegen. Fast am Ortsende halten wir uns an der Weggabelung rechts in den Reutbergweg, der immer geradeaus und für Anlieger frei wieder zu einem Wiesen- und Waldweg wird. Im Wald gabelt er sich. Wir bleiben links und erreichen nach insgesamt ca. 5,8 Kilometer am Weiler Kirchseemoor die Autostraße. Nach rechts teilen wir nun für ca. zwei Kilometer unsere Strecke mit den »Benzinern« durch den Wald. Kurz nach dem Ende des Waldes biegen wir links in den Fußweg mit der Beschilderung »Am Neuweiher« Richtung Kirchsee ein. Der Weg endet an einer T-Kreuzung. Jetzt rechts und gleich nach dem Mühlweiher links erreichen wir das Kloster Reutberg mit seinem Bräustüberl.
Nach dem wohlverdienten Stopp fahren wir über den Parkplatz und biegen an der Teerstraße nach links. An der nächsten Weggabelung halten wir uns noch einmal links, und schon radeln wir direkt auf den Kirchsee zu. Viele Uferbereiche stehen unter Naturschutz, aber es gibt auch zahlreiche ausgewiesene Badestellen. Zunächst immer in Ufernähe haltend, verlassen wir am Südende den See und radeln auf dem Hauptweg durch das Kirchseemoor und den Wald. Der Weg mündet an einer Asphaltstraße. Jetzt biegen wir nach links, passieren den Kogler Weiher (auch eine Bademöglichkeit!) und durchqueren den Weiler Abrain. An der nächsten Kreuzung rechts, und schon sind wir in Kirchbichl. An der T-Kreuzung am Gasthaus Jägerwirt radeln wir nach links, biegen jedoch gleich nach 130 Metern rechts in den kleineren Weg und folgen dem Schild »Bad Tölz/Reut«. Kurz vor dem Weiler Reut, wo die Wiese beginnt, biegen wir links in den ungeteerten Waldweg ein. Wir folgen der Linkskehre und fahren dann immer geradeaus dem Schild Ellbach nach. In Ellbach radeln wir zunächst durch ein Neubaugebiet, biegen dann an der Querstraße nach rechts und passieren die Gaststätte Schützenhaus. Wir halten uns links und biegen ca. 500 Meter nach dem Wirtshaus rechts in den kleineren Feldweg mit der Beschilderung »Bad Tölz« ein. Es geht bergab – aber bitte nicht zu schnell (!), denn gleich müssen wir links und wieder bergauf der Beschilderung »Röckl-Kapelle« und »Freibad Eichenmühle« folgen. Von der Röckl-Kapelle haben wir eine herrliche Aussicht über das Tölzer Land und die Münchner Vorberge. Anschließend stoßen wir erneut auf eine Querstraße, auf der wir 150 Meter rechts zum nächsten Fahrweg auf der linken Seite radeln. Jetzt geht es nur noch bergab, unten über den Ellbach, und schon sind wir zurück am Freibad.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour22 km
Höhenunterschied190 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortBad Tölz
AusgangspunktBad Tölz, Parkplatz am Freibad Eichmühle
Endpunktwie Ausgangspunkt
TourencharakterDas Franziskanerinnenkloster Reutberg liegt unübersehbar auf einem eigens dafür gerodeten »gereuteten« Hügel hoch über dem malerischen Kirchsee. Sein schwarzes Moorwasser erwärmt sich schnell. Nach einer Schönwetterperiode kann man schon im Mai ins Wasser springen. Aber auch ohne Badespaß bietet der heutige Ausflug eine vergnügliche Mischung zwischen kulturellem Sightseeing, schönen altbayerischen Biergärten, landschaftlich reizvollem Moorgebiet und zur Krönung noch Zeit für einen Bummel durch die Altstadt von Bad Tölz.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Nr. 182, Isarwinkel, 1 - 50 000
VerkehrsanbindungMit dem Auto. Auf der Garmischer Autobahn A 95, Ausfahrt Sindelsdorf, Richtung Bad Tölz; das Freibad liegt hinter dem Bahnhof und ist ausgeschildert. Mit der Bahn. Bahnstrecke München nach Bad Tölz, 500m Anfahrt bis zum Freibad
GastronomieKlosterbräustüberl in Reutberg; Gasthaus zum Jägerwirt in Kirchbichl (Mo, Do Ruhetag; seine Schweinshax’n sind so legendär knusprig, dass es besser ist, sie vorzubestellen, wenn Sie sicher eine ergattern möchten)
Tipps
Der verspielte bayerische Barock im Kircheninneren von Reutberg ist eine Pause wert, auch wenn sie oft nur als Vorwand für den schönen Biergarten der Klostergaststätte dient.
Informationen
Vor gut zwanzig Jahren stand die Brauereigenossenschaft Reutberg kurz vor dem Konkurs. In einer einzigartigen Rettungsaktion konnte die Bevölkerung »Aktien« zum Erhalt der Brauerei kaufen. Einmal jährlich, am Josefi-Fest, das acht Tage lang in der Woche um den Josefitag, den 19. März, stattfindet, wird die Dividende in Form von zwei Maß Bier und einer Brotzeit bezahlt. 5000 Genossenschaftsmitglieder zählt die Gesellschaft, die Bierspezialitäten der kleinen Brauerei haben Kultstatus erreicht.
Tourismusbüro
Tölzer Land Tourismus, Max- Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041/786 70, www.bad-toelz.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Dr. Wilfried und Lisa Bahnmüller

Die schönsten Tagesausflüge Isarwinkel, Tegernseer und Schlierseer Berge

Kulturspaziergänge, Brauchtum, Bootsfahrten, Berg- und Radtouren: Ihr Freizeitführer mit den besten Tipps für Isarwinkel, Tegernsee und Schliersee!

Jetzt bestellen
Tags: