RadlRing West Gauting–Dachau

Rund ein Drittel der Strecke und in größeren Orten verkehrsreicher, sonst weitgehend ruhig. (Autor: Armin Scheider)
Abschnitt Gauting–Fürstenfeldbruck. Nach Unterqueren der Bahn an der Nordseite des Bahnhofs radelt man auf der Unterbrunner- und bei km 0,8 rechts auf der Römerstraße (Radschild verdeckt!) hinaus. Nach zwei Kilometern mit mehr Verkehr zweigt rechts ein Weg in den Kreuzlinger Forst ab, führt in mehreren Schwenks an einen Kreisverkehr und auf Waldwegen nach Norden bis Unterpfaffenhofen. Dort teilt sich der RadlRing. Geradeaus geht es über Puchheim und Gröbenzell nach Geiselbullach, links nach Fürstenfeldbruck. Wir entscheiden uns für links, schon der prächtigen Klosterkirche wegen. In ländlicher Gegend bringt uns ein Radweg am Schusterhäusl vorbei nach Alling. An der Kirche beginnt eine langgezogene Steigung hoch zum Weiler Germannsberg
(Alpensicht) und zu der aus Gilching kommenden verkehrsreichen Römerstraße. Dort nehmen wir Kurs auf Biburg, durchqueren das Dorf und landen nach Auf und Ab im Kloster Fürstenfeld. Von dort leiten uns die Schilder in die Stadt.

Abschnitt Fürstenfeldbruck–Dachau. Auch hier lenken uns die Schilder. Ab der Hauptstraße geht es über die Kirchstraße zur Emmeringer Straße und auf dem Radweg bis zur Unteren Au, wo wir links auf schönem Radlsträßchen an den Rand von Olching kommen. Es folgen Schwenks über die Staatsstraße 2345, die Römer- und stark befahrene Schlossstraße in Esting, bevor es dann durch die Amper- und Mühlbachauen zur Neu-Estinger Straße in Olching geht. Hier fehlen die RadlRingsymbole, deshalb richten wir uns jetzt nach den gelben Schildern Richtung Dachau, radeln auf reizvollem Weg am Mühlbach entlang nach Geiselbullach und dort rechts zu einem Kreisverkehr, wo die Route aus Unterpfaffenhofen einmündet. Ab hier führen die Schilder über die A 8, später an der B 471 entlang und schließlich ans Amperufer. Die letzten zweieinhalb Kilometer bis Dachau mit schönen Uferwegen sind neben dem Olchinger Park der landschaftliche Höhepunkt.

Länge:

Gesamtlänge ca. 2,4 km, davon ein Drittel

stärker. Hauptanstieg zum

Germannsberg.

Höhenunterschied: 110 Hm.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour44 km
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Gauting (S 6)
EndpunktBahnhof Dachau (S 2)
TourencharakterDieser Teil des RadlRings ist der längste und auch steigungsreichste. Zu Beginn geht es durch viel Wald, später dominieren Acker- und Wiesenland. Der Wermutstropfen: öfter lebhafter Verkehr! Die Höhepunkte bilden Fürstenfeldbruck und Dachau.
Beste Jahreszeit
GastronomieGauting Zum Bären Biergarten Alling Schusterhäusl Biergarten Biburg Steffelwirt Biergarten, Di. Ruhetag Kloster Fürstenfeld Klosterstüberl, Terrasse Dachau Zieglerbräu Terrasse
Tourismusbüro
Gauting Tel. 089/89 337-0 www.gauting.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema