Natur pur rund um Zingst

Einfache, ebene Tour zum äußeren Ende der Halbinsel Zingst mit seinem Vogelschutzgebiet. (Autor: Michael Graf)
34 km
123 m
2.00 h
Von der Seebrücke in Zingst radeln wir auf dem Radweg nach Osten, der uns in den Osterwald führt. Es geht immer geradeaus, der Weg setzt sich in einer Straße fort, die entlang der durch Beweidung entstandenen Salzgraslandschaft am Großen Wiek nach Pramort führt. Kurz vorher führt ein Wanderweg nach links zur Großen Düne, dem größten Weißdünenfeld der südlichen Ostsee. Hier in Pramort ist die Welt zu Ende. Die Flachwasserbereiche im Windwatt, das bei ablandigen Winden trocken fallen kann, sind Rast- und Nahrungsplätze für über 100 verschiedene Watt- und Wasservogelarten und gehören zur Kernzone I des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Von der Deichkrone kann man auf die Schilflandschaft der Großen und Kleinen Werder schauen und die vielen unterschiedlichen Vogelstimmen und -geräusche genießen. Nun radeln wir wieder 8km zurück, bis die Straße einen Linksbogen macht, dem wir folgen. Am Schlössschen »Sundische Wiese« kann man eine verdiente Rast im Biergarten einlegen. Wir fahren am Waldrand entlang, mit Blicken auf den Barther Bodden, im Hintergrund ist die hoch aufragende Kirche von Barth zu sehen. Beim Reithof führt nach links ein kleiner Weg zum Müggenburger Anleger. Nach rechts verläuft der beschilderte Radweg auf der Dammkrone nach Zingst. Links sehen wir inmitten des Schilfes die Vogelschutzinsel. An der folgenden Radwegekreuzung kann man entweder rechts durch die Zingster Heide wieder auf den Radweg entlang der Ostsee radeln, oder man fährt links in einem Bogen weiter bis zum Hafen, von dem aus es rechts ins Zentrum von Zingst geht.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour34 km
Höhenunterschied123 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktZingst.
EndpunktZingst.
TourencharakterDiese Tour führt nach Pramort, zum Endpunkt der Halbinsel Zingst, von wo man die zahlreichen Vögel auf dem Großen Werder beobachten kann. Hier rasten im Herbst bis zu Zehntausende von Kranichen auf ihrem Durchzug nach Süden.
Beste Jahreszeit
KartentippDeutsche Radtourenkarte Blatt 4, Rügen - Usedom - Vorpommern, 1:100000.
MarkierungenLokale Radbeschilderung.
VerkehrsanbindungZingst ist nur mit dem Auto oder per Rad zu erreichen. Von Hiddensee und Born verkehren auch Fahrgastschiffe. Die nächste Bahnanbindung ist in Barth.
GastronomieZahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Zingst, Schlösschen »Sundische Wiese« mit Biergarten.
Tipps
Vom Zingster Hafen kann man einmal täglich, Abfahrt 9Uhr, durch die Bodengewässer nach Vitte auf Hiddensee fahren. Ausführlich wird dabei die Natur- und Vogelwelt erklärt, mit etwas Glück sieht man sogar den seltenen Seeadler. Fahrradmitnahme ist möglich. Reederei Hiddensee GmbH, Tel. 03831/268116. www.reederei-hiddensee.com.
Verleih
Zingst: Fahrradvermietung Luft, Tel. 038232/80143.
Unterkunft
Campingplatz in Zingst sowie zahlreiche Hotels und Pensionen.
Tourismusbüro
Kur- und Tourismusbetrieb, Klosterstraße 21, 18374 Ostseebad Zingst, Tel. 038232/8150, Fax 038232/81525.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf

Ostseeküsten-Radweg

Entlang wunderschöner Seebäder und Sandstrände, alten Hansestädten und einzigartiger Natur führt der Ostseeküsten-Radweg von Flensburg bis Stettin.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema