Moos nach Isny

Insgesamt stetig aufwärts führende Tour mit nur wenigen steilen Anstiegen, meist auf kleinen und größeren asphaltierten Verbindungsstraßen; ab Eisenharz deutlich mehr Verkehr; im Harprechtser Moos Kiesweg. (Autor: Michael Graf)
23 km
230 m
2.00 h
Wir starten in Wangen an der Eselsmühle und schieben das kurze Stück an der Badstube vorbei zum Badweg an der Unteren Argen. Hier radeln wir nach links, unterqueren die Umgehungsstraße und halten uns links (Beschilderung Isny). In einem Rechtsbogen geht es weiter, bis vor dem neuen Gewerbegebiet nach halblinks ein geteerter und mit Straßenlampen versehener Rad- und Fußweg abgeht. An dessen Ende folgen wir nach links dem Donau-Bodensee-Symbol. Nun radelt es sich gemütlich in einem Bogen im Tal der Unteren Argen, die wir auch queren, um in das Neubaugebiet von Epplings zu gelangen. Dort können wir entweder der Beschilderung nach rechts folgen, mit der wir auf den Radweg entlang der Autostraße kommen, und dort nach links fahren, bis es links über die Brücke der Oberen Argen geht und dann rechts nach Gießen. Oder wir fahren im Neubaugebiet nach links in einem Bogen, dann an der Querstraße rechts und stoßen auf die Querstraße nach Windhäusern. Gegenüber geht es weiter nach Gießen.Auf einer größeren, aber wenig befahrenen Straße radelt man im Tal der Oberen Argen bis Lochhammer, wo wir dann im Tal eines kleinen Bachs entlang dem rechts liegenden Gießenwald weiterfahren. In Gießen biegen wir rechts über den Bach Richtung Eglofs ab, radeln aufwärts durch den Gießenwald, anschließend geht es in zwei Kehren durch Wiesen etwa 70 Höhenmeter steil aufwärts. Wir erreichen Aschen, wo es nach rechts weitergeht. In Eglofs sollte man auf jeden Fall die wenigen Meter nach rechts zum harmonisch gestalteten Marktplatz fahren.Wir rollen vom Marktplatz wieder zurück und halten uns rechts. Noch im Ort geht es aufwärts, wir biegen vor Ortsende links in die Straße ein und nach kurzem Anstieg rechts, der Beschilderung Donau-Bodensee-Radweg folgend, ab. Auf einer kleineren Straße geht es immer der Beschilderung gemäß weiter, an den Häusern von Hof und Linzgis vorbei. Wir erreichen Argenbühl über die Eglofser Straße.Im Ort halten wir uns geradeaus, radeln an der Kirche vorbei und über die Kirchstraße wieder aus dem Ort. Auf der etwas befahrenen Straße geht es dann idyllisch in leichten Kurven durch den Wald des Harprechtser Mooses. Das Harprechtser Moos ist Teil des ausgedehnten Naturschutzgebietes Bodenmöser und besitzt großflächige Moorwälder und stellenweise gehölzfreie Hochmoore. Wir stoßen auf eine Querstraße und halten uns rechts. Der Autoverkehr wird jetzt leider etwas stärker. Wir radeln auf dieser Straße leicht abwärts, bis es rechts nach Ried abgeht. Nun rollen wir eben dahin bis zu dem Gehöft von Boden vor dem Wald, wo wir nach dem Haus scharf links einbiegen und direkt am Hof vorbeifahren. Auf einem Kiesweg radeln wir durch das Harprechtser Moos, an der Sitzbank am Waldrand halten wir uns rechts (die Holzschilder weisen alle leider nur in die umgekehrte Richtung), es geht am Waldrand entlang. Anschließend folgt wieder ein freies Stück. Nach dem Bach biegen wir links ab und radeln auf Isny zu. Es geht rechts hoch, geradeaus am Gymnasium vorbei in die Rainstraße. An deren Ende erreichen wir die Altstadt von Isny beim Espantor. Rückfahrt: Isny besitzt leider keinen Bahnanschluss, mit dem Auto ist Isny über die B12 zu erreichen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour23 km
Höhenunterschied230 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWangen, Eselsmühle.
EndpunktIsny, Espantor.
TourencharakterAuf kleinen Straßen führt diese Tour durch den schönen Ort Eglofs und durch das Harprechtser Moos in die alte Stadt Isny. Dabei bieten sich dem Radler zahlreiche schöne Blicke auf das herrliche Alpenpanorama.
Beste Jahreszeit
KartentippADFC-Regionalkarte Allgäu, 1:75000.
MarkierungenRadbeschilderung DonauBodensee-Radweg und lokal.
VerkehrsanbindungWangen liegt an der Bahnstrecke Memmingen–Lindau; mit dem Auto ist Wangen über die A96 zu erreichen.
GastronomieWangen: Fidelisbäck, Zum Lamm, Stiefel; Eglofs: Zum Bären; Isny: u.a. Zum Adler.
Informationen
Eglofs, ein alter Ort, bietet mit seinem schönen Marktplatz, dem ehemaligen Gerichtsgebäude, den prächtigen Gasthäusern und dem zentralen Brunnen ein wundervolles Ensemble. Der Ort war lange Zeit Gerichtsort. Die hoch gelegene Pfarrkirche St. Martin aus dem Jahr 1766 mit ihrem Turm aus dem 14. Jh. besitzt eine reiche Barockausstattung.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf

Allgäu

25 abwechslungsreiche, detailliert beschriebene Touren durch das blaue Allgäu mit grandiosem Alpenpanorama.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema