Landpartie um den Ammersee

Verkürzte und nur wenig anstrengende Umrundung des Ammersees. Steigungen machen sich nur auf der Ostseite bemerkbar. Straßen verkehrsarm, Schotterwege vereinzelt in etwas schlechterem aber durchaus befahrbarem Zustand. Erweiterte Tour über Raisting durch die Länge deutlich kräftezehrender, Steigungen spielen keine wesentliche Rolle. (Autor: Armin Scheider)
35 km
68 m
3.00 h
Zwei Varianten stehen zur Auswahl: Entweder per Schiff nach Dießen und dann über Utting, Stegen und Breitbrunn um den Ammersee, macht rund 30 Rad-km. Oder Sie erweitern die Tour um eine Schleife über Raisting, bei der Sie auf insgesamt 50 km kommen. Die Route von Fischen direkt nach Dießen scheidet wegen des starken Verkehrs aus. Zuerst die kurze Route: Per Schiff geht es zunächst nach Dießen. Beachten Sie bitte, dass nur eine begrenzte Zahl von Rädern transportiert werden kann. Nach Rundgang in Dießen radeln wir auf der Uferstraße nach Norden hinaus. Maßgebend ist das grünweiße Radschild R 9, das eine detaillierte Wegebeschreibung erübrigt. Die Route verläuft stets in Ufernähe und auf den ersten 8 km entlang der Bahn. Leider bieten sich bis Utting kaum Ausblicke auf den See und so gut wie kein direkter Kontakt zum Wasser. Ab Utting wird es besser. Die ersten Stationen unserer Reise sind das Wallfahrtskirchlein St. Alban, wo wir einen Links-/ Rechtsknick machen, des weiteren einige See-Restaurants und der Bahnübergang Riederau. Nach längerer Walddurchfahrt passieren wir den Bahnübergang Holzhausen und erreichen den Ortsrand von Utting. Dort weist uns ein blauweißes Ratschild rechts hinunter zum Uferweg. Wir kommen an der Alten Villa vorbei, einem Restaurant mit Biergarten, und radeln, nun bei guter Aussicht und Zugang zum Wasser, rund 3km nach Schondorf. Die dortige Kapelle St. Jakob (1150) gilt als älteste Kirche am See. Weiter geht es über Seestraße und Weingartenweg 2,5 km nach Norden bis zu einer Cafeteria, wo uns ein Radschild rechts in Richtung Stegen lenkt. Dort eingetroffen, nehmen wir 200 m nach dem Gasthof Schreyegg den rechts abzweigenden Weg Richtung Buch, dann nach gut 400 m links die hochführende Bergstraße und oben – rechts abschwenkend – die Schornstraße nach Buch (Radschild Herrsching). An der Kirche im Ortszentrum von Buch folgen wir der Breitbrunner Straße, später dem Bucher Weg durch einen Park und stoßen auf die Münchner Straße vor Breitbrunn. Über Kirch- und Wörthseestraße geht es zur Ellwanger Straße und in reizvoller Wiesenlandschaft mit schönen Rückblicken auf den See hinauf nach Ellwang. Dort biegen wir rechts ab und kehren über Rausch in genussvoller Abfahrt nach Herrsching zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour35 km
Höhenunterschied68 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahnstation Herrsching.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDas Ammerseeufer ist angenehm ländlich geblieben, bietet aber nur noch wenig Ausblick oder Kontakt zum Wasser. Trotzdem lohnt sich eine Umrundung. Nach Besuch der Prachtkirche in Dießen verläuft sie bis Stegen und über Breitbrunn und Ellwang nach Herrsching zurück.
Beste Jahreszeit
KartentippMünchen und Umgebung 1 : 100 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München.
MarkierungenRadschilder (siehe Tourenverlauf) sowie Orts- und Straßenbeschilderung.
VerkehrsanbindungMit dem Auto auf A 96 bis Oberpfaffenhofen, dann über Weßling und Seefeld nach Herrsching. S-Bahn: S 5.
GastronomieHerrsching: Gasthof Andechser Hof mit Biergarten; Gasthof Mühlfeldbräu mit Biergarten (Mo Ruhetag). Utting: Gasthof Alte Villa mit Biergarten (Mo, Di Ruhetage). Stegen: Seehaus Schreyegg mit Seeterrasse.
Tipps
An der Ammerbrücke 700 m westlich von Vorderfischen bietet sich Gelegenheit, auf dem Damm zur Mündung der Ammer in den Ammersee vorzulaufen (1,8 km einfach). Es handelt sich hierbei um die Vogelfreistätte Ammersee-Südufer, eine Naturschutzzone, in der man mit etwas Glück seltene Vögel und Pflanzen beobachten kann. Lassen Sie aber Ihr Rad unbedingt vorne an der Straße stehen.
Verleih
Fahrrad Peter Nandlinger, Mühlfelder Str. 5, 82211 Herrsching, Tel. 08152 / 12 66.
Informationen
Der Ammersee ist der drittgrößte See in Oberbayern, 47 km2 groß und bis 81 m tief mit 43 km Umfang. Der See besitzt noch ländlichen Charakter und bietet viele Badeplätze und Wassersportangebote. Herrsching ist der Hauptort am Ammersee und Ausgangsplatz der Dampfschifffahrt. Sehenswert ist das Kurparkschlösschen (einstige Villa Scheuermann) und der Archäologische Park am Mitterweg.
Tourismusbüro
Tourismusverband Starnberger Fünfseenland, Wittelsbacherstr. 2c, 82319 Starnberg, Tel. 08151 / 90 60-0, E-Mail: info@starnberger-fuenf-seen-land.de, Internet www.starnberger-fuenf-seen-land.de. Verkehrsbüro der Gemeinde Herrsching, Bahnhofsplatz 3, 82211 Herrsching am Ammersee, Tel. 08152 / 52 27, Fax 08152 / 405 19.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema