Im reizvollen Würmtal nach Starnberg

Kürzere familienfreundliche Tour durch das reizvolle Würmtal. Die Steigungen halten sich in Grenzen und sind nur leichter Art. Uferwege und Straßen lassen sich gut radeln, Verkehr lebt nur in einigen Ortszentren auf. (Autor: Armin Scheider)
6 km
120 m
3.00 h
Ausgangspunkt ist der Hirschgarten, mit rund 8000 Sitzplätzen wohl der größte Biergarten Bayerns. Los geht es vom Eingang neben dem Gasthof. Wir schieben geradewegs durch den Biergarten an den Ständen vorbei, halten uns nach 200 m rechts und radeln zur De-la-Paz-Straße. Dort links ab, auf der Winfriedstraße vor zur großen Wotanstraße und drüben geradeaus weiter. Dann führt rechts das Sträßchen An der Schlossmauer durch Wiesenland zur links abgehenden Bärmannstraße. Ab hier folgen wir dem Schild Blutenburg. So werden wir zur Paul-Gerhardt-Allee geleitet, wo wir rechts für knapp 500 m fortsetzen, um dann links in den Park einzuschwenken. Nicht ganz 2 km danach erreichen wir die Blutenburg. Nach einem Rundgang umfahren wir das imposante Bauwerk in einem östlichen Bogen und schlagen Südkurs ein. Ab hier bleiben Sie stets an der Würm oder in ihrer Nähe. Richtschnur sind die grünweißen Schilder »Gräfelfing« und – wenn sie fehlen – die blauen Radschilder. Befahren Sie keine für Fußgänger beschilderten Wege! So radeln wir also im Zuge der Würm nach Süden. Wichtige Orientierungspunkte sind die Pasinger Eisenbahnunterführung gut 2 km nach der Blutenburg, der anschließende Stadtpark von Pasing sowie die Überführung über die A 96. Damit befinden wir uns im Gemeindebereich von Gräfelfing. Jetzt müssen wir uns nach dem gelben Schild »Starnberg« richten. Bald münden wir in die Würmstraße ein, der u. a. die Stefanus- und Georgenstraße (Gemeinde Planegg) sowie Bräuhaus- und Margarethenstraße folgen. Schon sind wir im Ortsbereich von Krailling. Die nächsten Stationen sind – übergehend in den Gemeindebereich Stockdorf – der Mitterweg und die Zugspitzstraße, wo wir in einer Rechts-/ Linkskurve in die Waldstraße einfahren. Nach gut 1 km Walddurchfahrt stoßen wir wieder auf die Würm und steuern hier Gauting an. Rund 2km danach leitet uns ein Schild Starnberg links an das Würmufer und zum Zentrum von Gauting. An der großen Kreuzung biegen wir links in die Münchener- und gut 400 m weiter rechts in die Leutstettener Straße. Nun geht es wieder hinaus ins Würmtal, vorbei an der Reismühle und dann hinein in die Würm-Auen, die durch schöne Lichtstimmungen und romantische Flussbilder auffallen. Wir erreichen das Gasthaus Mühlthal an der Straße Gauting – Starnberg, biegen links (Radweg) und nach 250 m wieder rechts über die Würm ab und fahren – entgegen dem Schild Starnberg – rund 500 m hoch zum S-Bahnhof Mühlthal. Direkt nach der Bahnunterführung schwenken wir links ab, bleiben an der anschließenden Straßengabel links und kommen zum Gut Rieden, einer Golfanlage mit herrlichem Blick auf das Starnberger Becken und die Alpenkette. Auf diesem schönen und verkehrsarmen Sträßchen passieren wir später die Starnberger Sportanlagen, setzen gleich danach an der Straßengabel links auf dem Riedener Weg fort und gelangen – nach Querung der großen Münchner Straße – über Leutstettener und Kaiser-Wilhelm-Straße zum Bahnhof in Starnberg. Auf seiner Gegenseite erstreckt sich die Starnberger Uferpromenade. Unser Ziel ist erreicht! Rückfahrt: Von Starnberg in die Innenstadt mit S 6.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied120 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHirschgarten.
EndpunktStarnberg, Uferpromenade.
TourencharakterVom Hirschgarten aus steuern wir das vielerorts parkartige Würmtal an und durchqueren es nach Süden bis zum Starnberger See. Unterwegs begeistern die Blutenburg, gepflegte Grünanlagen, das romantische Tal südlich Gauting und die aussichtsreiche Abfahrt nach Starnberg.
Beste Jahreszeit
KartentippMünchen und Umgebung 1 : 100 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München.
MarkierungenRadschilder (siehe Text Tourenverlauf) sowie Orts- und Straßenausschilderung.
VerkehrsanbindungS 1–6 und 8 bis Laim.
GastronomieMünchen: Gaststätte Hirschgarten mit Biergarten. Krailling: Gasthof Kraillinger Brauerei mit Biergarten. Obermühlthal: Wirtshaus Obermühlthal mit Biergarten. Starnberg: Gasthof in der Au mit Terrasse und Garten; Gasthof zur Sonne (Sa und So Ruhetage).
Verleih
Radverleih P. Holder im Hauptbahnhof (bei Gleis 31), Arnulfstr. 3 (Mai–Mitte Oktober täglich 10–18 Uhr), Tel. 089 / 59 61 13, Fax 089 / 59 47 14. Radverleih und Stadtführungen Spurwechsel, Ohlmüllerstr. 5, Tel. 089 / 692 46 99. Radhaus Starnberg GmbH, Jens Baier und Michael Worm, Wittelsbacherstraße 20, Tel. 08151 / 16 714.
Informationen
Gauting liegt in einem uralten Siedlungsgebiet, nach Funden reicht es bis in die Bronzezeit zurück. Später war es Kreuzungspunkt der Römerstraßen Salzburg – Augsburg und Augsburg – Kempten. Zu beachten sind u. a. die ehemalige Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau mit bedeutenden Fresken und Schnitzarbeiten (z. B. von Johann Baptist Straub) und das Schloss Fußberg, bekannt vor allem als einstiger Wohnsitz des Eremiten von Gauting. Reismühl am Ortsrand oder die weiter südlich gelegene Ruine Karlsburg gilt der Sage nach als Geburtsstätte Karls des Großen. Starnberg ist ein beliebter Ausflugsort in reizvoller Lage am See mit schöner Strandpromenade. Im Ort erwähnenswert sind u. a. die Kirche St. Joseph, deren Hochaltar und Kanzel von Ignaz Günther stammen, das Heimatmuseum im Lochmannhof (Di–So 10–12 und 14–17 Uhr), dessen Glanzstück eine Heiligenfigur von Ignaz Günther ist, sowie das Schloss, 1244 erstmals erwähnt, heute Amtsgebäude. Sehenswert auch eine Reihe villenartiger Wohnbauten aus dem 19. und 20. Jh.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt München, Sendlinger Str. 1, 80331 München, Tel. 089 / 23 39 65 00, Fax 089/23 33 02 33, E-Mail: tourismus@muenchen.de, Internet www.muenchen-tourist.de. Tourismusverband Starnberger Fünfseenland, Wittelsbacherstr. 2c, 82319 Starnberg, Tel. 08151 / 90 60-0, Fax 08151 / 90 60 90, E-Mail: info@sta5.de

Buchtipp

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

zum Shop
Tags: 
Mehr zum Thema