Genussradeln am Tegernsee

ca. 3 km, davon 50% Schiebestrecke. Hauptanstieg (700 m) in Wiessee zum Golfplatz hoch. Höhenunterschied - rund 80 m. Gefällstrecken über 6 km. Verkehr: In den Orten verstärkt, sonst wenig oder kein Verkehr. Wege: 2 km Schotterwege, gut befahrbar, sonst Asphaltstraßen. (Autor: Armin Scheider)
28 km
80 m
3.00 h
Ausgangspunkt ist die Ortsmitte von Gmund. Die Ausfahrt erfolgt auf Wiesseer- und der gleich halbrechts abgehenden Tölzer Straße hinauf nach Finsterwald. Hier eine erste Steigung und auch etwas mehr Verkehr. 200 Meter nach dem Feichtnerhof zweigt links der Holzeralmweg (Km1,5) ab und führt uns in eine parkartige und verkehrsfreie Landschaft mit schönen Ausblicken. Nach Einmündung in ein Asphaltsträßchen folgen zwei Weggabeln, an denen man sich jeweils links hält. Die Schilder lauten auf »Bad Wiessee über Holz«. Bald sind wir in Holz (Km 3,5), biegen am Quersträßchen rechts und nach 150 Metern noch einmal rechts ab. Man durchquert wiederum anmutige Landschaft, kommt an einen Golfplatz und biegt 300 Meter weiter scharf links ab. Diese Straße führt durch den Golfplatz steil hinunter zur B 318 in Bad Wiessee (Km 6,5). Von hier wird folgende Durchfahrt empfohlen - An der B 318 rechts und an der nächsten Ampel links in die Anton-von-Rieppel-Straße. Weiter über die Wilhelminastraße und Adrian-Stoop-Straße zum Lindenplatz. Dort links in die Seestraße und nach Einmündung in die Steinbrecherstraße links zum Dorfplatz. Weiter auf dem Altwiesseer Weg (kurze Fußgängerpassage) zur Söllbachbrücke und 200 Meter danach zum Ringseeweg. Wenn man hier den Radschildern »Panoramaweg« folgt, trifft man nach einem Kilometer wieder auf die B 318 (Km 10,5). Leider muss man nun für einen Kilometer an der B 318 entlang, allerdings auf einem Radweg, bevor man dann links in die Aribostraße einbiegt. Nach 500 Metern halten wir uns noch einmal links und gelangen auf der Kobellstraße zur Uferpromenade in Rottach-Egern (Km 14). Das Stück direkt am Ufer entlang bis zum Hotel Bachmair ist ein echter Genuss. Dann kann man wählen: Besichtigungen und Einkehr oder Besuch im Strandbad oder eine Schiffsrundfahrt. Alternativ oder zusätzlich ist auch die Rundfahrt Rottacher Senke möglich. Rundfahrt Rottacher Senke Sie ist rund zwölf Kilometer lang, enthält einen Kilometer Steigungen und führt durch die parkartige Senke südöstlich von Rottach-Egern. Hinaus geht es am Nordufer der Rottach über Kühzagl bis nach Enterrottach (Km 5). An der großen Valepper Straße rechts, nach der Rottachbrücke links und mit schönen Ausblicken nach Ellmau (Km 7). Dort folgt man dem Radweg (Schild) bis zum Schmied-Kochel-Weg. Nun links, an der Wolfsgrubstraße wieder links und rechts in die Feldstraße. An der Sonnenmoosstraße erneut links und über die Glaslstraße zur Karl-Theodorstraße. Sie führt rechts geradewegs nach Rottach. Die Rückfahrt nach Gmund entspricht der Hinfahrt. Empfehlenswert sind aber zwei Abweichungen: Der Gang (Rad schieben!) über die schöne Seepromenade in Bad Wiessee ab Dorfplatz bis zum Hotel Terrassenhof und die Fahrt von Holz geradewegs hinunter zur B 318 am Gut Kaltenbrunn. Von dort zurück zum Ortszentrum Gmund.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour28 km
Höhenunterschied80 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterTegernsee – das heißt vor allem reizvolle Landschaft und schöne Ausblicke. Auf dieser Tour fahren Sie von Gmund über Bad Wiessee nach Rottach-Egern. Wegen des starken Verkehrs am Ostufer geht es auf gleicher Strecke zurück. Wer sich unterfordert fühlt, kann in Rottach noch eine Ehrenrunde drehen.
Hinweise
Auf der Rückfahrt von Ellmau nach Rottach passiert man in der Feldstraße ein Kutschen-, Wagen- und Schlittenmuseum, das im Gsotthaberhof untergebracht ist und auf 700 qm viele interessante Gefährte und alte Gerätschaften zeigt. Geöffnet ist das Museum Di - So 14-17 Uhr. Der zwischen sanften Berghängen eingebettete Tegernsee wird häufig als schönster bayerischer See bezeichnet. Er hat bei sechs Kilometer Länge und bis zwei Kilometer Breite einen Umfang von 21 Kilometern und eine Wasserfläche von neun Quadratkilometern. Seine größte Tiefe liegt bei 73 Metern. In den größeren Orten am See mischt sich ein Rest dörflicher Idylle reizvoll mit einem Hauch von Exklusivität.
KartentippTopografische Karte »Mangfallgebirge«; Kompass Wanderkarte Nr. 8 »Tegernsee, Schliersee«.
VerkehrsanbindungAuto - BAB Salzburg bis Holzkirchen, dann B 318 bis Gmund. Bahn: München-Gmund stündl. Direktverbindung.
GastronomieGmund - Gut Kaltenbrunn, Mo Ruhetag, Aussichtsterrasse, Biergarten. Finsterwald: Feichtner Hof, kein Ruhetag, Biergarten. Bad Wiessee: Hotel Seegarten, kein Ruhetag, Seeterrasse; Gasthof zur Post, kein Ruhetag, Biergarten. Rottach-Egern: Malerwinkel, Di Ruhetag, Terrasse; Mesner Gütl, kein Ruhetag, Terrasse. Rottach-Berg: Café-Restaurant Angermaier, Mo Ruhetag, Aussichtsterrasse, Biergarten.
Tipps
Wer kennt ihn nicht, den berühmten bayerischen Erzähler Ludwig Thoma, und wer hat nicht schon gelacht über seine Bauernkomödien wie »Lokalbahn«, »Erste Klasse« oder »Lausbubengeschichten«. In Rottach-Tuften steht sein Haus, es ist nach Voranmeldung (Tel. 0 80 22/53 82) zugänglich. Sein Arbeitszimmer ist bis heute unverändert. Hier starb Thoma 1921, er wurde, neben anderen namhaften Persönlichkeiten, auf dem Friedhof in Rottach begraben.
Verleih
In Bad Wiessee, Rottach- Egern und Gmund.
Tourismusbüro
Gmund Tel. 080 22 / 75 05 27 Bad Wiessee Tel. 080 22 / 86 03-0 Rottach-Egern Tel. 080 22 / 67 13 41
Tags: 
Mehr zum Thema