Ein schöner Radltag im Isarwinkel

Nur in Bad Tölz und Lenggries lebhaft, sonst kaum störender Verkehr. (Autor: Armin Scheider)
26 km
110 m
2.00 h
Abschnitt Bad Tölz–Lenggries. Erstes Ziel kann natürlich nur die Marktstraße sein, die man über Bahnhof- und Salzstraße erreicht. Dort geht es (schiebend) zur Isarbrücke hinunter und drüben auf der Badstraße weiter ins Bäderviertel. Auf der rechts abgehenden Schützenstraße verlassen wir die Stadt, müssen zunächst eine kräftige Steigung (ca. 500 m) bewältigen und folgen oben dem rechts wegführenden Sonnershofweg. Er bringt uns in attraktiver Gegend mit alten Bäumen und weiten Ausblicken nach Sonnershof, wo man links über Burger nach Wackersberg kommt. Nach dem Gasthof Altwirt mit verlockendem Biergarten geht es nach rechts auf die Lehenstraße und in schmucker Voralpenlandschaft hinunter zur Pestkapelle und zum Weiler Lehen. Halten Sie sich dort links, bis Sie auf eine Querstraße treffen, die rechts zur großen Straße Bad Tölz–Lenggries führt. Unser nächstes Ziel ist Arzbach. Um dorthin zu gelangen, biegen wir rechts ab und müssen nun für knapp einen Kilometer eine etwas stärker befahrene Straße nutzen. In Arzbach folgen wir rund 300 Meter nach der Kirche dem rechts Richtung Wegscheid/Leger hochführenden Sträßchen. Der nächste Abschnitt von rund drei Kilometern bis zur Kaserne in Lenggries verläuft zwar abseits des Verkehrs, aber im ständigen Auf und Ab und mit vielen Einmündungen in andere Straßen und Wege. Richten Sie sich stets nach den Schildern Wegscheid/Leger. In Schlegldorf an dem Firmengelände bleiben Sie links auf dem Schotterweg (nicht rechts steil hoch!), und in Kranzer halten Sie sich an der Gabelung rechts. Bald darauf geht es an der Kaserne entlang und an der nächsten Straßengabelung links hinunter über die Isarbrücke nach Lenggries hinein.Alternative Route an der Isar. Nach Lenggries kommen Sie auch, wenn Sie ab Bad Tölz am Isarwestufer entlangradeln, am Isarsteg auf Höhe von Arzberg das Ufer wechseln und dann auf dem Uferweg neben der Bundesstraße 13 die Reststrecke nach Lenggries zurücklegen. Dieser Weg ist um gut vier Kilometer kürzer als der über Wackersberg und erspart rund einen Kilometer Anstiege.Abschnitt Lenggries–Bad Tölz. Ab Kirche radeln wir zunächst auf der Markt- zur Tölzer Straße und dann rechts in die Sonnleitenstraße. Sie geht über in einen Schotterweg (Schild Bad Tölz), der über den Tratenbach hinweg zum Steinbach läuft, wo wir rechts abbiegen und am Bach entlang bei ständig leichter Steigung nach Nordosten fahren. Nach knapp eineinhalb Kilometern wechseln wir das Ufer, bleiben nochmals 600 Meter am Steinbach und biegen dann links ab. Gleich darauf mündet der Weg in ein Asphaltsträßchen, das wieder in besonders reizvoller Landschaft leicht abfallend nach Norden führt, zunächst über Grundnern, dann Ober- und Unterreut und schließlich über Wetzl nach Mühle (oder Mühl). Ein Stück Genussradeln! In Mühle biegen wir links in den Scharwinkelweg ab, unterqueren wenig später die Bahnlinie und schwenken direkt danach rechts auf den Feldweg. Er leitet uns an der Gaißach entlang zu einem Tölzer Ortsteil südlich der B 472, und zwar an die Edelweißstraße. Hier geht es rechts ab, über einen Links-/Rechtsschwenk der Edelweißstraße weiter in die Enzianstraße und auf ihr zu einer großen Straßenunterführung. Direkt danach biegen wir rechts ab (Rad-/Fußgängerschild) und erreichen dann auf der Sonnenleitenstraße in gerader Linie das Zentrum und die Marktstraße von Bad Tölz.

Länge:

Gesamtlänge ca. 3 km, davon 1,3 km stärker ansteigend. Markanter Anstieg zum Sonnershof, langgezogene flache Steigung am Steinbach. Höhenunterschied: ca. 110 Hm.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour26 km
Höhenunterschied110 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Bad Tölz
TourencharakterEine der beliebtesten Radrouten im Tölzer Land ist die Strecke zwischen Bad Tölz und Lenggries. Üblicherweise fährt man an der Isar entlang, wir aber weichen auf die Hochufer aus und liefern damit neue und landschaftlich reizvolle Perspektiven. Trotz einiger Anstiege bleibt die Tour recht leicht und auch für ungeübte Radler machbar.
Hinweise
Freibäder: Bad Tölz (Eichmühle und Alpamare), Arzbach, Lenggries: Isarwelle
VerkehrsanbindungAutoanfahrt von München Staatsstraße 2072 über Grünwald–Egling–Ascholding. Strecke ca. 47 km, Fahrzeit ca. 1:15 Std. Bahnverbindung Mehrmals täglich München–Bad Tölz (direkt) und zurück. Fahrzeit 50 Min. Fahrradmitnahme möglich.
GastronomieBad Tölz Ratskeller Terrasse, kein Ruhetag Kolberbräu Terrasse, kein Ruhetag Wackersberg Altwirt Biergarten, Di. und Mi. Ruhetage Lenggries Altwirt Biergarten, Mo. Ruhetag Gaißach Zachschuster Terrasse, Di. Ruhetag
Informationen
Tagesausklang im Alpamare Bad Tölz: Das krönende Finale eines schönen Radltags im Isarwinkel könnte der Besuch im Alpamare sein, dem beliebten Tölzer Erlebnisbad. Nach der Radtour ist man wahrscheinlich weniger an »action« interessiert – zum Bei-spiel auf den fünf spektakulären Wasserrutschen – sondern eher an Ruhe und Entspannung. Und die finden Sie in den Tölzer Thermen! Ob Whirlpool, Sprudelfreibad, Thermalbad mit Massagedüsen oder Wellenhallenbad mit 1 m hohen Brandungswellen – Sie werden gut erholt nach Hause kommen.
Tourismusbüro
Bad Tölz: Tel. 0 80 41/78 67-0 www.bad-toelz.de; Lenggries: Tel. 0 80 42/50 18-0 www.lenggries.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema