Durch das Erdinger Moos nach Freising

Verkehrsschwerpunkte sind Erding, Freising und der Flughafen. Sonst nur geringer bis mäßiger Verkehr. (Autor: Armin Scheider)
50 km
35 m
4.00 h
Abschnitt Erding–Freising. Schilder Richtung Zentrum führen uns vom Bahnhof zunächst zum Schrannenplatz. Wenn wir dort das schöne Ortsbild bewundert haben, geht es die Lange Zeile hinunter, links in die Freisinger Straße und nach Queren des Fehlbachs rechts in die F.-X.-Stahl-Straße. Nun radeln wir am Fehlbach entlang nach Norden hinaus, kommen am Kronthaler Weiher (Strandbad) und einem weniger ansehnlichen Kieswerk vorbei und erreichen bald danach Langengeisling. Ein Radschild Richtung Eichenkofen zeigt uns den weiteren Weg. Das stille Sträßchen läuft an der Sempt und deren Auen entlang und bietet weite Ausblicke auf das bäuerliche Land. An der Durchgangsstraße in Eichenkofen biegen wir links ab. Später überqueren wir eine Straße und kommen nach Eitting. Es geht nach Norden durch das Dorf, über den Isarkanal hinweg und an der nächsten Querstraße schräg links gegenüber weiter Richtung Gaden. Zwei Kilometer radeln wir in stiller Gegend, dann zweigt links eine Straße ab und bringt uns in ländlicher Gemarkung nach Eittinger Moos. Kurz vor dem Mooswirt radeln wir rechts nach Riegerau und dort links weiter, bis uns nach eineinhalb Kilometern ein Schild Richtung Marzling lenkt. Wir kommen an die Isar. Auf dem Nordufer geht es mit reizvollen Flussbildern nach Freising und an der Luitpoldbrücke über Isarstraße und G.-v.Nagel-Straße ins Zentrum der Stadt. Abschnitt Freising–Besucherpark Flughafen. Die Rückroute beginnt an der Unteren Hauptstraße, läuft über die Heiliggeistgasse unter der B 11 hindurch zur Korbinianbrücke und danach auf der Ismaninger Straße hinaus. Weiter draußen knickt sie nach Westen ab, kurz danach läuft links ein Sträßchen (Radschild Flughafen) schnurgerade nach Süden bis an den Rand des Flughafengeländes. Dort biegen wir rechts, 600 m danach links auf den Schotterweg ab und treffen so auf die Freisinger Allee, die sich als Nordallee fortsetzt und in das Herz des Flughafens führt. Nach zwei Kilometern erreichen wir unser Zwischenziel, der Besucherpark des Flughafens mit dem Aussichtshügel. Abschnitt Besucherpark–Erding. Die Fahrt mit dem Radl durch den Münchner Flughafen ist an sich schon eine Besonderheit. Sie wird im übrigen von Lärm und Hektik bestimmt, übt freilich auch große Faszination aus. Um uns herum Schnellstraßen, Terminals, Wartungshallen, startende und landende Jets und jede Menge Betriebsamkeit. Wir setzen ab Besucherpark nach Osten fort, bis nach gut drei Kilometern der Radweg von der Hauptstraße wegläuft und uns nach Schwaig bringt. Das Dorf muss man bei etwas stärkerem Verkehr durchfahren, dann dirigiert uns ein Radschild Richtung Oderding. Nun beginnt ein genussvoller Radlkurs auf verkehrsfreien Asphaltsträßchen mit weiten Ausblicken in das Erdinger Moos. Nach Querung einer Straße schlägt man strikten Ostkurs ein, radelt an Niederding vorbei und noch einmal über den Mittleren Isarkanal hinweg und mündet schließlich in die Anton-Bruckner-Straße am Stadtrand von Erding. Ein Stück fährt man noch an der Straße entlang, dann geht es links nach Siglding, wenig später rechts in die Breslauer Straße und auf dieser Straße schnurgerade nach Osten, bis man wieder auf den Fehlbach trifft. Rechts abbiegend gelangen wir auf bekannter Strecke zurück ins Zentrum von Erding.

Länge:

Gesamtlänge ca. 0,9 km, davon die Hälfte stärker ansteigend. Nur vereinzelt kurze Steigungen.

Höhenunterschied: ca. 35 Hm.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour50 km
Höhenunterschied35 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahnhof Erding (S 2)
TourencharakterBei dieser Tour ist Abwechslung Trumpf. Man erlebt zwei kulturträchtige Kreisstädte, eine stille Fahrt durch Moosland, Genussradeln an der Isar und nicht zuletzt die faszinierende Atmosphäre eines großen Flughafens. 49 km sind zwar ziemlich lang, aber bei nur wenigen Steigungen und gemächlicher Fahrweise gut zu bewältigen.
Hinweise
Nach 50 Kilometern Radtour und anstrengenden Besichtigungen sind die Glieder müde und die Muskeln verspannt! Da hilft nur noch die Therme in Erding. »Karibikfeeling« unter Palmen und 40 Grad warmes Thermalwasser, dazu Massagedüsen, Sprudelliegen, Nackenduschen und Bodensprudler – Sie werden staunen, wie schnell Sie wieder fit sind. Nach einem Imbiss im Caribbean's Restaurant fahren Sie mit der S-Bahn nach München zurück – ein Tag, an den Sie gerne zurückdenken.
VerkehrsanbindungAutoanfahrt von München A 9/B 471/B 388 über Ismaning und Moosinning Ca. 42 km, Fahrzeit 50 Min. Bahnverbindung S 2 München–Erding und zurück in regelmäßigen Abständen. Fahrzeit ca. 50 Min. Fahrradmitnahme möglich.
GastronomieErding Mayr-Wirt Biergarten, Sa. und So. nachmittags geschlossen Weißbräu Terrasse, kein Ruhetag Freising Café Bar Latte Macchiato Terrasse, kein Ruhetag Weißbräu Huber Biergarten, kein Ruhetag Weihenstephan Bräustüberl Biergarten, kein Ruhetag
Tourismusbüro
Erding: Tel. 0 81 22/558488 www.erding.de; Freising: Tel. 0 81 61/5444111 www.freising.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema