Mit dem Rad durch das Mecklenburgische Seenland

In der Feldberger Seenlandschaft

Die Feldberger Seenlandschaft ist ein Naturpark im Osten der Mecklenburgischen Seenplatte, die sich an den Müritz-Nationalpark anschließt. Acht große und unzählige kleine Seen sind in eine reizvolle Hügellandschaft eingebettet und durch zahlreiche Wasserarme miteinander verbunden. (Autor: Tassilo Wengel)
42 km
450 m
4.00 h

Von Lychen nach Herzwolde

Auf der Fürstenberger Straße Lychen verlassen. Richtung Retzow und Wokuhl durch den Wurlgrund. Am Großen Kastavensee vorbei und über Dabelow und Wokuhl nach Herzwolde.

Wir starten im brandenburgischen Lychen am Marktplatz, folgen der Fürstenberger Straße in Richtung Fürstenberger Tor und auf deren Verlängerung, der Berliner Straße, weiter zum Ortsausgang. Dort schwenken wir nach rechts und fahren auf der Straße in Richtung Retzow/Wokuhl, kommen am schön gelegenen Wurlsee vorbei und radeln auf der Asphaltstraße weiter.

Durch den Wurlgrund und über die Rehberge erreichen wir Retzow. Wir bleiben auf der Asphaltstraße, die bald in eine feste Sandstraße übergeht, und setzen unsere Fahrt über Kastaven am Großen Kastavensee durch ein Waldgebiet bis zu einer Kreuzung fort. Dort schwenken wir nach links und folgen der Naturstraße über Dabelow und Comthurei nach Wokuhl.

Den Ort durchfahren wir zunächst in Richtung Fürstensee, schwenken beim Abzweig Grammerthin nach rechts und folgen beim nächsten Abzweig dem Wegweiser Herzwolde nach links. Nun radeln wir auf dem Mecklenburgischen Seenradweg (SEEN) am schön gelegenen Lutowsee vorbei nach Herzwolde.

Von Herzwolde nach Lychen

Vom Lutowsee durch Wald nach Goldenbaum. An Goldenbaumer Mühle vorbei nach Waldsee. Über Hasselförde nach Triepkendorf. Rechts halten und über Beenz nach Lychen.

Bei Herzwolde beginnt der Müritz- Nationalpark, erkennbar an der Info-Tafel an einem idyllisch gelegenen Sitzplatz am Ende des Lutowsees. Weiter geht es auf einem Plattenweg durch Wald über Wutschendorf nach Goldenbaum. Im Ort halten wir uns rechts (Wegweiser Steinmühle) und radeln auf einer Asphaltstraße an Goldenbaumer Mühle vorbei bis zum Abzweig Waldsee.

Hier schwenken wir nach rechts und erreichen das kleine Dorf Waldsee. Dort folgen wir zunächst für etwa 100 m dem Wanderwegweiser nach Triepkendorf und biegen dann nach rechts (Wegweiser Hasselförde). Durch eine wechselnde Wald- und Wiesenlandschaft kommen wir nach Hasselförde und folgen der Straße weiter nach Triepkendorf. Im Ort halten wir uns rechts (Wegweiser Beenz) und fahren auf der Asphaltstraße durch eine reizvolle, wellige Hügellandschaft über Beenz nach Lychen zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour42 km
Höhenunterschied450 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortLychen
AusgangspunktLychen
EndpunktLychen
TourencharakterAbwechslungsreiche Tour auf Asphaltstraßen, Plattenwegen und Naturstraßen durch eine wellige Endmoränenlandschaft.
Hinweise
Lychen – Retzow – Dabelow – Wokuhl – Goldenbaum – Waldsee – Hasselförde – Triepkendorf – Beenz – Lychen
KartentippADFC-Regionalkarte 1:75 000, Mecklenburgische Seenplatte
MarkierungenWegweiser, Mecklenburgischer Seenradweg (SEEN).
VerkehrsanbindungAnreise: Mit dem Auto über die A 10, Ausfahrt Oranienburg, und auf der B 96 über Gransee bis Fürstenberg, hier weiter nach Lychen. Lychen hat keinen Bahnanschluss. Busverbindung mit Fürstenberg.
GastronomieLychen: mehrere Möglichkeiten.
Wokuhl: Landgasthaus Altes Eck, Lychener Straße 1.
Triepkendorf: Jagdschloss Waldsee, Am Schulzensee 8.
Beenz: Rosalienhof, Chaussee 4.
Tipps
Lychen war einst eine Hochburg der Flößerei, denn seine einzigartige Lage, umgeben von Seen, Flüssen und Wäldern, bot sich an. So war die Flößerei seit 1720 ein wichtiger Wirtschaftszweig bis in die 70er-Jahre des vorigen Jahrhunderts. Inzwischen hat sich das Flößerfest zu einer echten Attraktion entwickelt, das jedes Jahr am ersten Augustwochenende stattfindet. Im Flößermuseum in der Stargarder Straße 15 a (Tel. 039888/433 77) erfährt man alles über die Geschichte und Geschichten der Flößerei in Lychen.
Unterkunft
Lychen: Seehotel Lindenhof, Lindenhof 1 (am Wurlsee), Tel. 039888/643 10, www.seehotel-lindenhof.de. Lychen, OT
Retzow: Waldhaus Grünheide, Wurlweg 1, 039888/32 32, www.waldhaus-gruenheide.de
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsverein Lychen, Stargarder Straße 6, 17279 Lychen, Tel. 039888/22 55, tourismusverein@lychen.de, www.lychen.de
Mehr zum Thema