Am Chiemseeufer mit Bootsfahrt

Eine sehr einfache Rundtour, auf der wir nur ein Stück entlang des Chiemsees radeln und uns dann für den Rückweg zu den Inselsehenswürdigkeiten mit dem Schiff übersetzen lassen. (Autor: Lisa und Wilfried Bahnmüller)
16 km
130 m
1.00 h
Die Radtour - Wir beginnen unsere Radtour am kleinen Bahnhof der Bockerlbahn in Prien-Stock. Wir radeln in Richtung Freizeitbad Prienavera, den See zu unserer Rechten. Hier beginnt der Chiemsee-Ufer-Radweg, der uns bis Gstadt führen wird. Wenn wir auf die Herreninsel schauen, so sehen wir in einer großen künstlichen Schneise das Königsschloss. Wir passieren die Fischräucherei Winklfischer und kommen zur »Fischhüttn«. Beides sind einfache Fischgaststätten mit Selbstbedienung, die aber sehr guten und absolut fangfrischen Fisch aus dem See bieten. Bei der »Fischhüttn« knickt der Weg links vom See ab, wir treffen auf die Kläranlage, die wir nach rechts umfahren. Dann radeln wir wieder parallel zum Seeufer auf einer Birkenallee über den verlandeten Seegrund. Auf einer Brücke überqueren wir einen Seitenarm der Prien, dann geht es nach links zwischen den beiden Prienarmen zur nächsten Brücke, die uns über den Hauptarm des Flusses bringt. Die Prien hat hier eine große Landzunge angeschwemmt, die im Sommer als Badeplatz sehr beliebt ist. So kommen wir auf unserem Weg nach Norden bis Schafwaschen. Am Gasthof Seehof vorbei erreichen wir eine Teerstraße, neben der wir einen knappen Kilometer radeln müssen. Wir stoßen auf die Hauptstraße Rimsting–Seebruck und dann hat der Autoverkehr auch schon ein Ende. An der Einmündung steht rechts ein Ferienhaus der Bayerischen Landesbank. Dahinter beginnt ebenfalls rechts wieder der Radweg durch das Schilf zur Halbinsel Sassau. Der Teil des Sees, den wir umradelt haben, wird Schafwaschener Bucht genannt. Bei einem Wanderparkplatz überqueren wir die Zufahrt nach Sassau und radeln geradeaus immer in Ufernähe weiter. Kurz danach biegen wir rechts in das Landschaftsschutzgebiet ein. Am Seeufer entlang passieren wir in Keilbach ein paar Fischerhäuser, die sich zu respektablen Pensionen gemausert haben. Weiter geht es um die Spitze der Halbinsel Urfahrn. Wir sind jetzt genau gegenüber der Herreninsel, durch die Bäume schaut der alte Inseldom zu uns herüber. Wir passieren das Café Oberleitner und radeln an einigen prächtigen Villen vorbei. Dann kommen wir nach Gstadt, wo wir uns entscheiden müssen. Entweder setzen wir von hier mit den Fahrrädern auf die Inseln über oder wir radeln noch 8,5??km weiter. Immer am See entlang kommen wir so über Schalchen, Mitterndorf, Gollenshausen und Lambach nach Seebruck. Mit dem Schiff geht es zur Fraueninsel. Egal, ob man rechts oder links um die Insel geht, alle Wege führen zur altehrwürdigen Abtei der Benediktinerinnen, die ihren historischen Ursprung im ausgehenden ersten Jahrtausend hat. Das Schiff zur Herreninsel legt am Steg unterhalb des Klosters ab und bringt uns in 15 Minuten zur Hauptinsel. Die Beschilderung zum Königsschloss ist sehr gut, durch die Parkanlagen findet man schnell das Schloss. Die Innenräume lassen sich nur im Rahmen einer Führung besichtigen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour16 km
Höhenunterschied130 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktPrien, Ortsteil Stock am Chiemseeufer.
EndpunktPrien, Ortsteil Stock am Chiemseeufer.
TourencharakterAuf keinem anderen Weg erlebt man den Chiemsee so unmittelbar und vielfältig. Unsere Radtour führt immer wieder dicht am Ufer entlang und gewährt herrliche Blicke auf die Chiemsee-inseln - die Herreninsel mit ihrem König-Ludwigs-Schloss, die Fraueninsel mit dem Kloster und die kleine, unbewohnte Krautinsel, auf der sich nur ein paar Äcker der Fischer finden.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Nr.??16, Traunstein – Waginger See, 1 - 50??000
VerkehrsanbindungAuto - A??8 München–Salzburg, Ausfahrt Bernau, nach Prien. Im Ortszentrum rechts nach Stock. Ausreichend gebührenpflichtige Parkplätze. Bahn: Bis Prien. An den Ausgangspunkt unserer Tour radeln wir in den Ortsteil Stock entlang der Gleise der nostalgischen Chiemseebahn.
GastronomieSchafwaschen - Gasthaus Seehof. Urfahrn: Café Oberleitner. Viele Gasthäuser in Gstadt und auf der Fraueninsel. Schlosshotel auf der Herreninsel mit herrlichem Biergarten.
Tipps
Im Sommer können wir an den dafür freigegebenen Uferstellen im Chiemsee baden. In der warmen Jahreszeit Mückenschutzmittel nicht vergessen.Abfahrtszeiten der Schiffe in Gstadt, auf der Fraueninsel und auf der Herreninsel unbedingt vor Beginn der Radtour erfragen. Das Schiff verkehrt ab Seebruck nur in den Monaten Mitte Mai bis Ende September.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Lisa und Wilfried Bahnmüller

Radtouren für Langschläfer in Oberbayern

Sie kämpfen mit dem Morning-Blues? Mit den »Radtouren für Langschläfer« heißt es ausschlafen. Ohne Hektik aufbrechen. Und dann entspannt ins Münchner Umland.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema