Schneeschuhgehen - Touren für Beginner

Schneeschuhwandern in den Bayerischen Alpen

Fünf Schneeschuhtouren für Einsteiger Mit Schneeschuhen auf den Großen ArberDie Tagestour über den Arberkamm zum Großen Arber ist schon im Sommer wegen der Ausblicke von den Gipfeln lohnend. Im Winter läuft man dazu in märchenhafter Stimmung zwischen tiefverschneiten... weiter >

Kreuzjoch–Pigneidalpe, ca. 2400 m

Metertief im unberührten Neuschnee versunken sind diese Wegweiser in der Scharte am Mitterwandskopf (die Route kommt vom Kraxentrager und geht Richtung Hirschbichlalm).

Diese leichte, aber besonders im Abstieg lange (8 km!) Tour führt über weite Hänge und einen etwas felsigen Kamm hinab zu einer arktisch anmutenden Almfläche. Kurze, evtl. schneerutschgefährdete Steilstücke im Auf- und Abstieg und eine Bachwanderung inklusive. (Autor: Christian Schneeweiß)Das ist ja wie in der Arktis!« Vor uns breitet sich eine weite weiße Landschaft mit sanften Hügeln und Buckeln aus - Nur das weit unten liegende Zillertal deutet darauf hin, dass wir uns nicht über die gewellten Weiten der Finnmark bewegen, sondern in der Gebirgswelt... weiter >

Kreuzjoch (2390 m), Tuxer Alpen

Blick über den Rauhenkopf-Kamm zum Zillerkamm in die Zillertaler Alpen

Die leichte Schneeschuhtour führt über weite freie Hänge und einen stellenweise felsigen Kamm hinab zu einer Hochfläche. Der Aufstieg zur Rastkogelhütte ist zwar eher ein belebter Winterspaziergang; die sich zu Füßen des Kreuzjochs ausbreitende weiße Pigneidalm aus sanften Hügeln und Buckeln mutet dagegen arktisch an. (Autor: Christian Schneeweiß)Die leichte Schneeschuhtour führt über weite freie Hänge und einen stellenweise felsigen Kamm hinab zu einer Hochfläche. Der Aufstieg zur Rastkogelhütte ist zwar eher ein belebter Winterspaziergang; die sich zu Füßen des Kreuzjochs ausbreitende weiße Pigneidalm aus... weiter >

Schneeschuhtour auf den Schildenstein, 1613 m

Ein Wintermärchen wird wahr: Die tiefverschneite Parklandschaft am plateauartigen Kamm unterm Gipfelspitz des Schildensteins.

Als Schneeschuhtour ist die größtenteils angenehm ansteigende Route zum Schildenstein besonders kurz nach Neuschneefällen ein Traum! (Autor: Christian Schneeweiß)Als Schneeschuhtour ist die größtenteils angenehm ansteigende Route zum Schildenstein besonders kurz nach Neuschneefällen ein Traum! Wellige weiße Wiesenweiden wechseln auf dem Rodelweg zur Königsalm mit pummelig überzuckerten Fichtenästen und badewannenrunden... weiter >

Mit Schneeschuhen auf den Großen Arber

Sonnenuntergang am Großen Arber: Über der Ebene breitet sich Nebel aus.

Die Tagestour über den Arberkamm vom Weiler Eck zum Großen Arber ist schon im Sommer wegen der Ausblicke von den Gipfeln und der lichten Fichtenwälder lohnend. Am Anfang des Winters läuft man in märchenhafter Stimmung zwischen tiefverschneiten Wäldern und Lichtungen hoch über dem noch unansehnlich unverschneiten Niederbayern dahin, mit gelegentlichen Fernblicken von kleinen Felsköpfen bis zu den fernen Alpen. (Autor: Christian Schneeweiß)Eck – Mühlriegel – Ödriegel – Hängender Riegel – Schwarzeck – Heugstatt – Enzian – Kleiner Arber – Großer Arber – Bodenmais. Exposition - Kamm, Nordwest - Lawinengefahr: keine weiter >

Längenberg (1246 m), Isarwinkel

Die südseitige Frühwintertour verbindet einen Schneeschuhspaziergang über die Schneeflächen der Arzbacher Almen mit der imposanten Szenerie einer der felsigsten Ecken des Isarwinkels. Die Belohnung der geringen Mühe - ein ungewöhnlicher Einblick in die östliche Hälfte des Benediktenwandkamms mit Probstwand, Achselköpfen und Kirchstein. (Autor: Christian Schneeweiß)Die südseitige Frühwintertour verbindet einen Schneeschuhspaziergang über die Schneeflächen der Arzbacher Almen mit der imposanten Szenerie einer der felsigsten Ecken des Isarwinkels. Eine besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich. Nachdem man an idyllischen Almen... weiter >

Kleiner Ahornboden (Denkmal, 1390 m) Karwendelgebirge

Die Fahrwegs-Tour zum Kleinen Ahornboden ist umrahmt von wilden Berggestalten (links der Rißer Falk, 2413 m).

Auf dieser Tour bewegt sich mitten hinein in das winterliche Herz des wilden Karwendelgebirges. Wer früh losgeht, erlebt das beeindruckende Wechselspiel zwischen Licht und Schatten am intensivsten. (Autor: Christian Schneeweiß)Auf dieser lang gezogenen Fahrwegstour erreicht man weder Gipfel noch Almwirtschaft, sondern bewegt sich mitten hinein in das winterliche Herz des wilden Karwendelgebirges. Rundum erheben sich schroffe Felswände aus Kalk, hell leuchtend in der Sonne, kalt brütend im... weiter >

Hochschelpen (1552 m) – Piesenkopf (1629 m) Allgäuer Alpen

Am Piesenkopf laden weite Hochflächen zum variantenreichen Schneeschuhgehen ein - mit spektakulärem Nahblick auf die Gottesackerwände und den Hohen Ifen. (Autor: Christian Schneeweiß)Die Allgäuer sind ein eigenwilliger Menschenschlag. Wollen sie nicht verstanden werden, schalten sie einfach auf Dialekt um, und der Rest der Welt versteht nur noch Bahnhof. Besonders ausgeprägt ist die »Mir-san-mir-Mentalität« hinterm Riedbergpass, der im Winter nach... weiter >