Bayerns schönste Rodelstrecken

Winterspaß abseits des Pistenrummels

Immer mehr Wintersportler zieht es wieder zum Rodeln. Rodeln in verschneiter Winterlandschaft ist nicht nur eine kostengünstige Freizeitgestaltung, sondern erfüllt das Bedürfnis nach sportlichem Erlebnis in intakter Natur. Es gibt Menschen, die genießen es,... weiter >

Brünnsteinhaus – Oberaudorf

Der Aufstieg ist lang, im oberen Drittel auch ziemlich anstrengend, aber an der Hangschulter angekommen, eröffnet sich dem Wanderer ein grandioses Panorama - Der Brünnstein bietet an klaren Wintertagen eine herrliche Sicht auf den Wilden Kaiser und die Kitzbühler Alpen.Der Aufstieg ist lang, im oberen Drittel auch ziemlich anstrengend, aber an der Hangschulter angekommen, eröffnet sich dem Wanderer ein grandioses Panorama. Der Brünnstein bietet an klaren Wintertagen eine herrliche Sicht auf den Wilden Kaiser und die Kitzbühler Alpen. weiter >

Reiser-Alm – Lenggries

In Serpentinen durch ein lichtes Wäldchen

Unterm Brauneck gibt es eine kurze, nicht sehr anstrengende Rodeltour, die auch Kindern Spaß machen kann. Fast unberührt vom Skitrubel, der nebenan tobt, kann man auf einem schattigen Waldweg zur kleinen Reiser-Alm hochlaufen. Die Hütte am Ziel ist ausgesprochen gemütlich.Unterm Brauneck gibt es eine kurze, nicht sehr anstrengende Rodeltour, die auch Kindern Spaß machen kann. Fast unberührt vom Skitrubel, der nebenan tobt, kann man auf einem schattigen Waldweg zur kleinen Reiser-Alm hochlaufen. Die Hütte am Ziel ist ausgesprochen... weiter >

Rodeln in München

Auch in der Landeshauptstadt muss man auf das Rodelvergnügen nicht verzichten. Obwohl der Spaß oft nur von kurzer Dauer ist, weil der Schnee meist schnell wieder wegtaut, gibt es einige gute Rodelhügel. In München erspart man sich zudem lange Anfahrtswege und gelangt ohne Probleme mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin. Auch wenn es im direkten Umfeld der Rodelhügel meist keine Einkehrmöglichkeiten gibt, so finden sich doch in der Nähe das eine oder andere Café oder eine Teestube. Obwohl der Spaß oft nur von kurzer Dauer ist, weil der Schnee meist schnell wieder wegtaut, gibt es einige gute Rodelhügel. In München erspart man sich zudem lange Anfahrtswege und gelangt ohne Probleme mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin. Auch wenn es im... weiter >

Agergschwend-Alm – Marquartstein

Die Agergschwend-Alm: Ziel für hungrige Rodler

Wenn andere Bergregionen am Winterwochenende überlaufen sind, findet man am Hochgern durchaus noch die Ruhe der Natur. Ein moderater Aufstieg durch den Fichtenwald auf der sonnigen Seite des Bergs führt uns zu einer Bilderbuch-Alm mit Panoramablick auf die Chiemgauer Berge.Wenn andere Bergregionen am Winterwochenende überlaufen sind, findet man am Hochgern durchaus noch die Ruhe der Natur. Ein moderater Aufstieg durch den Fichtenwald auf der sonnigen Seite des Bergs führt uns zu einer Bilderbuch-Alm mit Panoramablick auf die Chiemgauer... weiter >

Goldrichtig auf zwei Kufen – im Berchtesgadener RODEL Land

Rasante Talabfahrten auf zwei Kufen bietet das Berchtesgadener Land den ganzen Winter über in vielen Varianten für Groß und Klein. Mit Gewichtsverlagerung, Fußeinsatz und Kurventechnik geht es blitzschnell ins Tal. Jodeln beim Rodeln Zuerst den Aufstieg durch die... weiter >