Regionen > Augsburg

Augsburg

Fuggerstadt und Ort der Puppenkiste im bayerischen Schwaben

Umgeben von Wäldern und Natur, eingerahmt von den Flüssen Lech, Wertach und Singold liegt die Großstadt Augsburg.
1997 wurde Augsburg zur "Grünsten und lebenswertesten Stadt" gekürt und ist heute die Heimat von kanpp 280.000 Menschen.

Sehenswert sind der Botanische Garten, der Zoo, der Stadtwald sowie der Naturpark westlicher Wälder.

Für Kulturliebhaber bietet sich ein Besuch des Augsburger Rathauses, sowie der Fuggerei an.
Bestaunen Sie den goldenen Saal oder besuchen Sie eins der Mussen. Auch für Theaterfreunde hat die Stadt einiges zu bieten.

Ebenfalls sehenswert ist die Augsburger Puppenkiste, welche in Deutschland einmalig ist.

Durch den hohen Grüanteil, ist die Stadt Augsburg vor allem für Naturliebhaber besonders reizvoll.
Packen Sie ihr Fahrrad oder ihre Wanderstöcke ein und erkunden Sie die artenreichen Wälder und Flussbetten rund um Augsburg.



Touren in Augsburg

Von Nördlingen nach Donauwörth

Dort, wo die Wörnitz in die Donau mündet, endet auch das schöne Wörnitztal. Noch einmal begleitet sie uns auf der Radeltour, mit der wir auch die Landschaft des Rieses hinter uns lassen und nach Süden streben, bis uns Donauwörth, auch Donauperle an der Romantischen Straße genannt, empfängt. (Autor: Tassilo Wengel)Zunächst durch die flache Landschaft im Ries, dann abwechslungsreiche Fahrt im Wörnitztal.  weiter >

Besuch auf Schloss Pommersfelden

Schloss Weißenstein in Pommersfelden

Ein prunkvolles Barockschloss und landschaftlich reizvolle Flusstäler sind Schauplätze der heutigen Radtour. Nach Pommersfelden geht es an der Reichen Ebrach auf einem fahrradfreundlichen Sträßchen, zurück zur Abwechslung durch das Aischtal über Hallerndorf. (Autor: Armin Scheider)Radtour ab Hirschaid entlang der Reichen Ebrach nach Pommersfelden und zurück. weiter >

Bergradlspaß im Münchner Nordosten

Die Schuttbergtour beginnt im Nordosten, einem eher wenig besuchten und relativ unbekannten Winkel Münchens. Sie führt über den, wegen der Großwindanlage weithin sichtbaren Fröttmaninger Berg zum Olympia- und Luitpoldbergberg um Höhenmeter zu sammeln.
Ideale Tour zum Konditionsaufbau im Frühjahr, oder aber für Tage an denen man aufs Auto verzichten möchte und trotzdem seinen Spaß, sowohl in sportlicher Hinsicht aber auch fürs Auge, finden kann.
(Autor: Ludwig Wecker)Bergauf: 350Hm weiter >

Von Raisting auf den Hohenpeißenberg

Diese abwechslungsreiche Radtour bringt uns vom Hi-Tec-Standort Raisting (technisches Sprachrohr zum „Himmel“) auf den knapp 1000 m hohen Hohenpeißenberg im Voralpenland zur ältesten Bergwetterwarte der Welt des DWD.
Teilweise anstrengende Anstiege, schöne Abfahrten im 1. Teil der Tour sowie Abschnitte durch traumhafte Kulturlandschaft zeichnen diese Rundtour aus.
(Autor: Ludwig Wecker) weiter >

Stille Runde in der Hersbrucker Alb

Rundgang in Hersbruck und Radtour durch Pegnitz- und Hirschbachtal. GPS-Track umfasst nur die Radtour. (Autor: Armin Scheider)Die Hersbrucker Alb ist Teil der Frankenalb, besitzt also Mittelgebirgscharakter. Das bekommt man auch bei dieser Radtour zu spüren. Sie läuft ab Hersbruck ein Stück im Pegnitztal nach Norden, überwindet dann einen steigungsintensiven Höhenzug und führt schließlich im... weiter >

Von Rothenburg ob der Tauber nach Feuchtwangen.

Rothenburg ob der Tauber – Schillingsfürst – Dombühl – Archshofen – Feuchtwangen.
Abwechslungsreiche Tour mit leichten Steigungen durch Wald und über Feld, teilweise schöne Aussichten. (Autor: Tassilo Wengel)Wir durchfahren diesmal eine liebliche Landschaft, in der wir uns vom Lauf der Tauber verabschieden. Schon bei Schillingsfürst nehmen wir die Spur eines Bächleins auf, das uns, immer stärker werdend, bis zur Donau begleiten wird: die Wörnitz. weiter >

Rund um den Forggensee

Einfach zu fahrende Tour mit schönen Blicken auf den Forggensee. Geringe Steigungen am Illasberg und vor Hegratsried, insgesamt weitgehend eben. Wir fahren auf kleineren Straßen und Wegen bis Dietringen, am nördlichen Rand des Forggensees auf einem Radweg über die Staumauer, dann sehr ruhig bis nach Brunnen. (Autor: Michael Graf)Füssen mit seinen zahlreichen Kunstschätzen und den malerischen Seen in seiner Umgebung bildet einen Anziehungspunkt für Radler im südlichen Ostallgäu. Dies gilt besonders für die Umrundung des großen Forggensees vor der hoch aufragenden Alpenkulisse. weiter >

Radtour von Steingaden nach Füssen

Radtour von Steingaden nach Füssen

Steingaden – Wies – Trauchgau – Halblech – Schwangau – Hohenschwangau – Füssen.
Tour führt durch sanft wellige Landschaft ohne anstrengende Steigungen mit herrlichen Aussichten auf die eindrucksvolle Kette der Alpen. (Autor: Tassilo Wengel)Im Pfaffenwinkel thronen hoch über dem Forggensee die beiden Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Inmitten einer schroffen Bergwelt auf malerischen Felsplateaus errichtet, ziehen sie jährlich Tausende von Besuchern aus aller Welt an. weiter >