Regionen > Südtirol

Südtirol

Schon in den Sprachen zeigt sich die faszinierende Vielfalt, die Südtirol auf engem Raum vereint: Deutsch, Italienisch und Ladinisch werden hier gesprochen. Ein breites Spektrum bietet auch die Landschaft dem Bewegung und Erholung suchenden Urlauber. Die imposante Bergwelt der Dolomiten bietet zum Beispiel mit den markanten Drei Zinnen und dem Rosengarten des sagenumwobenen Königs Laurin einige der berühmtesten Bergformationen der Welt. Nicht minder beeindruckend sind die Täler der Etsch und der Eisack, in denen Städte wie Bozen und Meran mit leichter Eleganz, mildem Klima und einer beeindruckenden kulturellen Vielfalt locken. Nicht weniger als 17.000 Kilometer markierte Wanderwege erschließen dem Natur- und Bergfreund diese geologische Schatzkammer. Ob Wellness in stillen Seitentälern, Gipfelstürmerambitionen auf Dreitausendern oder Familienurlaub mit Fossiliensuche in der Bletterbachschlucht – dem Angebot für Erholungssuchende und Bergsportler sind kaum Grenzen gesetzt.

Unser Tipp: Sie suchen nach einer passenden Unterkunft - wie wäre es mit einem Aufenthalt auf einem gemütlichen Bauernhof? Unter der Marke "Roter Hahn" können Sie aus 1.400 verschiedenen Angeboten Ihren maßgeschneiderten Bauernhof in Südtirol auswählen!
Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol



Touren in Südtirol

Falzárego-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Der Falzáregopass führt von Cortina d'Ampezzo hinüber ins Buchenstein, wie das im Italienischen als Livinallongo bezeichnete waldreiche und enge Quelltal des Cordevole genannt wird, nach Andraz. Wie man in vielen Schriften nachlesen kann, war er schon von alters her... weiter >

Pordoi-Joch-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Das Pordoi Joch ist die Verbindung zwischen dem obersten Cordevoletal, dem so genannten Buchenstein, und dem Fassatal zwischen den Talorten Arabba, ital. Rèba, und Canazei. Die Passstrecke verläuft entlang der Südseite des Sellastockes und ist demnach ebenfalls... weiter >

San-Pellegrino-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Einstmals war der San-Pellegrino-Pass, der das Cencenighetal mit dem Fassatal verbindet, eine bedeutende Handelsstraße zwischen Venedig und Bozen und trug noch die Bezeichnung Monte Alloch. Heute hat der Übergang fast nur noch touristische Bedeutung, und dies... weiter >

Valparola-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Wie der Giaupass gehört auch der Valparolapass nicht zu den bekanntesten Pässen der Dolomiten, obwohl er eine direkte Verbindung zwischen dem Grödner Joch und dem Falzáregopass herstellt. Er ist trotz seines sehr guten Ausbauzustandes wenig befahren und von seinem... weiter >

Seiser-Alm-Straße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Die Seiser Alm ist mit einer Ausdehnung von 60 Quadratkilometern nicht nur die größte Hochweide der Dolomiten, sondern eine der größten im ganzen Alpenraum. Oberhalb von Bozen, in landschaftlich einmalig schöner Lage zu Füßen des 2564 m hohen Schlern gelegen, hat die »... weiter >

Gampen-Joch-Straße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Hoch über den Hängen der westlichen Talseite des Etschtals zieht sich, von Meran ausgehend, der Gampenpass hinüber nach Fondo im Nonstal. Er bietet sich zum einen für diejenigen an, die von Meran hinüber ins Val di Sole, also der Region um den Lago di San Giustino im... weiter >

Fedáia-Passstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Der Fedáiapass führt uns dorthin, wo die Dolomiten am höchsten sind, an den nördlichen Wandfuß der Marmolada. Diese ist mit ihren 3342 m Höhe nicht nur der höchste Berg der Dolomiten, sondern auch der am stärksten vergletscherte und trägt die Bezeichnung »Königin der... weiter >

Timmelsjoch-Hochalpenstraße

Alpenpässe in Italien (Autor: Rudolf Geser)Die Südseite der Timmelsjoch-Hochalpenstraße, von St. Leonhard im Passeiertal ausgehend, war einige Jahre für Radfahrer gesperrt. Seit dem Jahre 2000 wurde diese Sperrung aufgehoben, die Strecke kann somit sowohl bei der Abfahrt im Anschluss an die Ötztal- und... weiter >