Regionen > Sachsen

Sachsen

Wer erlesene Kunstschätze und hochkarätige Musik sucht und Traditionshandwerk, moderne Manufaktur-Geschichte und Natur erleben möchte, der ist in Sachsen an der richtigen Adresse. Im Elbsandsteingebirge mit dem Nationalpark Sächsische Schweiz können Sie sich auf abenteuerliche Klettertouren begeben. In Deutschlands nordöstlichstem Weinanbaugebiet, dem Sächsischen Elbland, gehören Wein und Porzellan zu Lebenslust und Kunstgenuss, während das Erzgebirge als Wanderparadies und Heimat erzgebirgischer Holzkunst lockt. Das Sächsische Burgen- und Heideland gilt als Tal der Schlösser und Burgen und im malerischen Vogtland hängt wegen des Musikinstrumentenbaus seit mehreren Jahrhunderten der Himmel voller Geigen. Der Freistaat Sachsen ist ein Bundesland im östlichen Teil Deutschlands. Sachsen grenzt im Norden an Brandenburg, im Nordwesten an Sachsen-Anhalt, im Westen an Thüringen und im Südwesten an Bayern. Außerdem hat er eine gemeinsame Grenze mit Tschechien und Polen. Seine Landeshauptstadt Dresden präsentiert sich als Stätte eines UNESCO-Weltkulturerbes, Leipzig zeigt sich als »Klein-Paris«, Chemnitz ist die Stadt mit Köpfchen und die anderen kleinen Städte verführen mit ihren zum Teil 1000 Jahre alten Marktplätzen. Sachsen hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. In sechs Regionen kann man unterschiedlichste Besonderheiten erleben. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und erkunden Sie per pedes oder mit dem Fahrrad die tolle Landschaft Sachsens!

Touren in der Nähe folgender Städte: Dresden, Leipzig

Touren in Sachsen

Von Görlitz nach Bad Muskau

Zunächst auf straßenbegleitenden Radwegen oder einsamen Straßen; ab Zentendorf auf dem asphaltieren Neißedeich direkt am Ufer bis Rothenburg, weiter auf ruhigen Straßen durch kleine Dörfer bis Bad Muskau. Keine nennenswerten Höhenunterschiede. (Autor: Michael Hennemann)Von Görlitz, das mit seinen etwa 4000 historischen Bauten eine der schönsten Altstädte Deutschlands besitzt, geht es weiter zur Kulturinsel Einsiedel, einer riesigen Spiellandschaft mit skurrilen Holzskulpturen und einem Baumhaushotel, und zum einmaligen Fürst-Pückler-... weiter >

Von Zittau nach Görlitz

Ruhige Straßen oder gut ausgebaute straßenbegleitende Radwege; der schönste Abschnitt zwischen Hirschfelde und Ostritz, wo es auf einem z. T. unbefestigten, aber durchgehend gut befahrbaren Radweg durch einen wildromantischen, tief eingekerbten Talabschnitt der Neiße geht. (Autor: Michael Hennemann)Der erste, eher kurze Abschnitt des Oder-Neiße-Radweges auf deutscher Seite führt durch Sachsen und hat einiges zu bieten: Die Altstädte von Zittau und Görlitz warten auf ihre Entdeckung, in Hirschfelde mehrere der für die Oberlausitz typischen Umgebindehäuser und in... weiter >