Regionen > Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt mit der Landeshauptstadt Magdeburg ist eines der neuen Bundesländer Deutschlands. Es grenzt an Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Sachsen-Anhalt ist reich an Geschichte. Historisch ist es aus dem alten Raum an Mittelelbe, unterer Saale und Harz gewachsen. Eine ganze Reihe wichtiger Ereignisse, Personen und historischer Prozesse haben hier ihren Ursprung und wirkten immer wieder weit über die Landesgrenzen Sachsen-Anhalts hinaus. Ein Beispiel dafür ist die Reformation. Martin Luther und Philipp Melanchthon, beide Professoren an der Universität in Wittenberg, haben mit ihrem Schaffen die Glaubenslandschaft in Deutschland nachhaltig verändert. Burgen, Schlösser, Dome und Kirchen entlang der Straße der Romanik erinnern auch heute noch daran und vermitteln eingebettet in die wunderschöne Landschaft Sachsen-Anhalts Historie pur. In unserem Tourenportal finden Sie dazu die schönsten Reisetipps, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, um Sachsen Anhalt einmal richtig kennen zu lernen.

Touren in der Nähe folgender Städte: Magdeburg, Halle-Saale

Touren in Sachsen-Anhalt

Steinerne Renne und Ottofelsen

Wald- und Aussichtswanderung auf fast durchgehend bequemen Wegen. (Autor: Chris Bergmann) weiter >

Hexentanzplatz und Rosstrappe

Auf einem geländergesicherten Weg erfolgt der Zugang zur Rosstrappe. (Chris Bergmann)

Diese naturschöne Wanderung führt zu zwei herausragenden Aussichtspunkten hoch über dem urtümlichsten Schluchttal des Harzes. (Autor: Chris Bergmann)Kondition erfordernde, passagenweise felsige und steile Wanderung, die sich mit Gondelbahn und Sessellift wesentlich abkürzen lässt. weiter >

Kloster Walkenried und Sachsaburg

Vom Zisterzienserkloster Walkenried mit seiner imposanten gotischen Kirchenruine führt diese idyllische Rundwanderung zu den Walkenrieder Teichen und über das Gipskarstmassiv des Höllsteins zur Ruine der Sachsaburg an den Sachsensteinklippen. (Autor: Chris Bergmann)Bequeme Wald- und Teichewanderung. weiter >

Vom Hübichenstein auf den Iberg

Weiße Erscheinung im Laubwald: Der Hübichenstein. (Chris Bergmann)

Vom Hübichenstein, einem der bekanntesten Felsen im Westharz, führt diese Waldwanderung über den buchengeschmückten Iberg, auf dem der Albertturm Rundschau ermöglicht und eine Führung durch die Iberger Tropfsteinhöhle einen aufregenden Einblick in die unterirdische Welt dieses ehemaligen Korallenriffs gewährt. (Autor: Chris Bergmann)Leichte Waldwanderung plus Tropfsteinhöhlenführung.  weiter >

Harzer Klosterwanderweg 4

Fortsetzung der Klosterwanderwege 1, 2 und 3. weiter >

Harzer Klosterwanderweg 3

Fortsetzung der Harzer Klosterwanderweg 1 und 2 weiter >

Ruine Königsburg bei Königshütte

Abendlicher Blick von der Hochfläche bei Königshütte zum Brocken. (Chris Bergmann)

Vom Erholungsort Königshütte führt diese bequeme Rundwanderung zur aussichtsreichen Ruine Königsburg hoch über dem Zusammenfluss von Kalter und Warmer Bode und längs der Überleitungssperre Königshütte im Bodetal zurück. (Autor: Chris Bergmann)Leichte Wald- und Aussichtswanderung mit einem kurzen steilen Anstieg. weiter >

Bodetal und Rosstrappe

Die Rosstrappe bei Thale ist ein Schalen- und Näpfchenstein.

Durch das imposanteste Schluchttal des Harzes Talwanderung auf zuweilen steilen und schmalen Wegen/Pfaden, Trittsicherheit ist erforderlich. (Autor: Bernhard Pollmann)Der als Naturschutzgebiet ausgewiesene Abschnitt des Bodetals zwischen Thale und Treseburg ist das landschaftlich großartigste Schluchttal des Harzes. Die in den Hangmooren des Brockenmassivs entspringende Bode hat hier eine der eindrucksvollsten deutschen... weiter >