Regionen > Rhön

Rhön

Die Rhön ist ein Mittelgebirge teilweise vulkanischen Ursprungs im Grenzgebiet von Bayern, Hessen und Thüringen. Sie erstreckt sich zwischen Fladungen im Norden, Bad Neustadt im Osten, Bad Brückenau im Westen und Hammelburg im Süden. In ihrem Kernbereich ist die Rhön ein Biosphärenreservat. Der Name wird oft vom keltischen raino (= hügelig) abgeleitet. Mittelalterliche Aufzeichnungen Fuldaer Mönche bezeichnen die Umgebung von Fulda und somit auch weite Teile der Rhön jedoch als Buchonia, Land der Buchenurwälder. Für Wanderer also ein Paradies. Unendlich viel Wald, steile Basaltkuppen, einsame Hochflächen und dunkle Hochmoore mit klaren Flüssen und freundliche Dörfer. Finden Sie hier die schönsten Touren!

​Touren in der Nähe folgender Städte: Aschaffenburg, Bad Kissingen, Coburg, Fulda, Hanau, Schweinfurt, Suhl

Touren in Rhön

Von Bischofsheim auf den Kreuzberg

Das Irenkreuz (Norbert Forsch)

Auf steinigen Pfaden und breiten Forstwegen durch dichten Wald. Kräfte zehrende Steigungen zu Beginn. Dann abwechselnd Pfade, Wald- und Wiesenwege und als kleine Überraschung der Schoffsbrönn, der auch an heißen Sommertagen erfrischend kühles Wasser spendet. (Autor: Norbert Forsch)Steil geht zum steinernen Irenkreuz hinauf, das des irisch-schottischen Missionars St.Kilian gedenkt, bis zum Neustädter Haus. Höhepunkt ist aber der Kreuzberg, den man auch heiligen Berg der Franken nennt. Die weltbekannte Klosterschänke, die Klosterkirche und die... weiter >

Vom Kreuzberg zum Neustädter Haus

Klosterkirche auf dem Kreuzberg (Norbert Forsch)

Waldwanderung auf Kieswegen und Pfaden. Panoramablicke. An Wochenenden und Feiertagen herrscht auf dem Kreuzberg Hochbetrieb und an gemütliches Einkehren ist nicht zu denken. Wer Ruhe sucht, sollte den Kreuzberg an einem Werktag besuchen. (Autor: Norbert Forsch)Dieser Spaziergang erschließt die Sehenswürdigkeiten auf dem Kreuzberg, der höchsten Erhebung der bayerischen Rhön. Das Kloster mit seiner berühmten Schenke zieht viele Wanderer und Bustouristen, aber auch ernsthafte Wallfahrer an. weiter >

Über den Gangolfsberg zum Heidelstein

Die Basaltprismenwand am Gangolfsberg (Norbert Forsch)

Breite Wegen und Pfade, schattenlose Borstgraswiesen und urwüchsiger Wald. Panoramablicke. (Autor: Norbert Forsch)Diese abwechslungsreiche Tour führt durch die Lange Rhön zu den Basaltsäulen des Gangolfsberges. Die Lange Rhön ist ein Teilbereich der Hochrhön und eines der letzten Rückzugsgebiete für Birkhuhn, Schwarzstorch und Uhu. Ihre blumenreichen Borstgraswiesen gehören zu den... weiter >