Regionen > Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz (Landeshauptstadt Mainz) reicht von der Grenze zu Belgien/Luxemburg bis hin auf die andere Seite des Rheines in den hohen Westerwald. Es ist eines der Bundesländer, das erst nach dem Zweiten Weltkrieg (1946) aus den ehemaligen Gebieten der preußischen Rheinprovinz, Rheinhessen und dem linksrheinischen Kernland der Kurpfalz hervorgegangen ist. Doch nicht nur diese uralte Geschichte fasziniert an Rheinland-Pfalz, sondern es gibt noch viel mehr zu entdecken: tief dunkle Wälder im Westerwald, endlose Weinberge in der so genannten »Toskana Deutschlands«, die das Gesicht des Landes prägen, oder mächtige mittelalterliche Burgen wie die Katz und Maus in St. Goarshausen, die vor allem durch den Loreleyfelsen, auf dem einst die schöne Loreley ihr goldenes Haar kämmte und viele Bootsführer verwirrte, die dann auf einen Felsen auffuhren und versanken, bekannt wurde. Es gibt die unterschiedlichsten Landschaften, und so bieten der Hunsrück, Rheinhessen, die Pfalz, Mosel und die Eifel sowie das Rheintal und der Westerwald auch die unterschiedlichsten Erlebnisse. Jeder Besucher kann in Rheinland-Pfalz das finden, was ihn interessiert, denn die Vielseitigkeit ist überwältigend groß, man braucht nur zu wählen zwischen weltstädtischem Leben oder stillen Oasen, zwischen Romantik oder Sachlichkeit. Finden Sie hier die schönsten Touren!

Touren in der Nähe folgender Städte: Mainz, Koblenz, Ludwigshafen-am-Rhein

Touren in Rheinland-Pfalz

Herbstlicher Genuss: Wanderungen durch die Weinberge an der Mosel

Blick über die spätsommerlichen Weinberge an der Mosel

Kaum Verkehr, traumhafte Ausblicke, dafür auch saftige Steigungen - Weinbaugebiete wie die Mosel sind ideal zum Wandern. Wenn man einmal oben ist, führen Panoramawege wie der Mosel-Höhenweg meist ohne großes Auf- und Ab über die weinbewachsenen Hügel.  Panoramablicke... weiter >

Von Rolandseck nach Remagen

Der Rolandsbogen ist sozusagen als »Rest« der Burg Rolandseck, die 1122 von Erzbischof Friedrich I. aus Köln als südliche Grenze Kurkölns errichtet wurde, ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Die Aussicht reicht vom Rhein mit der Insel Nonnenwerth bis hinüber zum Drachenfels, und auch das benachbarte Restaurant lädt zum Verschnaufen und Genießen ein. (Autor: Tassilo Wengel)Bequeme Streckenwanderung auf schönen Wald- und Wiesenwegen  weiter >

Super-Wahl-Sonntag: Spaziergänge nach dem Urnengang

Erst zur Wahl und dann in die Natur!

Regiert Grün-Rot mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann weiter in Baden-Württemberg? Kann CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz ablösen? Bleibt die CDU die stärkste Kraft in Sachsen-Anhalt? All diese Fragen wird... weiter >

Rund um Büchelberg

Kurz vor Ende der Wanderung erreicht man die Lourdesgrotte. (Bild: Matthias Wittber)

Einfache Rundwanderung ohne Höhenunterschiede. Büchelberg ist die einzige Ansiedlung innerhalb des Bienwalds und damit idealer Ausgangspunkt für eine Rundtour. (Autor: Matthias Wittber) weiter >

Wanderung zur Abtei Maria Laach

Musterbeispiel romanischer Sakralarchitektur: Maria Laach (Helmut Dumler)

Spirituelle Stimmung kehrt zum Abend hin ein, wenn die graugelben, von blauschwarzen Bogenfriesen durchsetzten Tuffsteinquader im späten Licht warm leuchten. Nur der Wind in den Bäumen ist zu hören und der Glockenschlag. »Ut in omnibus glorificetur Deus« – dass Gott in allem verherrlicht werde! (Autor: Helmut Dumler)Unschwierige, meist schattige Rundwanderung. Badegelegenheit.  weiter >

Wandern in den Gerolsteiner Dolomiten

Kasselburg bei Gerolstein (Helmut Dumler)

Vor 380 Mio. Jahren, war das Gerolsteiner Land von einem warmen Ozean – dem Devonmeer – bedeckt. In den seichten Lagunen lebten Gliedertiere und Korallen. Aus den Korallen erwuchsen eindrucksvolle Dolomitfelsformationen. (Autor: Helmut Dumler)
 Unschwierige Rundwanderung. Sie kann auch bei der Kasselburg begonnen werden. Der größte Teil der Tour ist identisch mit einem 1994 eröffneten Geo-Lehrpfad (17 Stationen).  weiter >

Hoch über Cochem

In Cochem begreift man, warum die Mosel neben dem Rhein zum Inbegriff deutscher Romantik geworden ist. Unter südlich heiterem Himmel ziehen sich Weingärten hoch zur Reichsburg, deren mächtiger Turm einen klaren Akzent setzt über Stadt und Landschaft. Außerdem lockt sie zu gedanklicher Flucht aus nüchternem Alltag in atmosphärisches Mittelalter, obwohl die Burg selbst neugotisch ist – errichtet durch den Berliner Kaufmann und Geheimen Kommerzienrat Louis Ravene nach romantischen Vorstellungen zu Anfang der zweiten Hälfte des 19. Jhs.  (Autor: Helmut Dumler)Spaziergang im Stadtgebiet  weiter >

Von Rhens nach Boppard

Diese Wanderung führt zu einem beeindruckenden Aussichtspunkt, dem Gedeonseck. Von dort bietet sich die beste Gelegenheit, den Blick auf den Bopparder Hamm, die größte Schleife des Rheins, zu genießen. Die Landschaft zwischen Boppard und Spay ist ein wichtiges Weinanbaugebiet am Mittelrhein, das von trockenem und warmem Klima geprägt ist. Der Hunsrück hält feuchte Westwinde fern, und der Schieferboden reflektiert die Sonnenstrahlen auf den nach Süden geneigten Hängen. (Autor: Tassilo Wengel)Abwechslungsreiche Wanderung auf Wald- und Wiesenwegen mit schöner Aussicht vom Gedeonseck  weiter >