Regionen > Ostschweiz

Ostschweiz

Zu Recht verbindet man die Ostschweiz mit imposanten Berggipfeln, grünen Almwiesen, Heidi, Sennerein, Käse und gelebtem Brauchtum. Man könnte die Ostschweiz auch als vielseitigste Region der Schweiz betiteln. Hügellandschaften im Appenzeller Land und in der Ferienregionen St.Gallen-Bodensee oder schneeweiße Gipfel im Heidi- und Glarnerland. Unendliches Grün im Thurgau und liebliche Weinberge rund um Schaffhausen und den Rheinfall. Ein silberblau glitzernder Bodensee und malerische Flusslandschaften. Barocke Klöster, wehrhafte Burgen und prachtvolle Schlösser. Ob Weltkultur oder Brauchtum, Wander- oder Familienurlaub: die Ostschweiz ist ein Erlebnis für Körper und Geist. Unter dem Begriff Ostschweiz versteht man die im Nordosten und Südosten liegenden Kantone der Schweiz. Dazu zählen Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen, das Appenzellerland und Glarus. Die Ostschweiz ist einfach »wanderful«. Ob einfache Touren im hügeligen Voralpenland, eine Tageswanderung zu türkisblauen Bergseen, familiengerechte Spazierwege oder spektakuläre Klettersteige. Hier finden Sie die schönsten Touren in dieser Region der Vielfalt zwischen Bodensee und der Bergkette der sieben Churfirsten!

Touren in Ostschweiz

Fahrradparadies Bodensee: Der Bodensee-Radweg und Tagestouren

Die schönsten Radtouren am Bodensee

Bodensee-Radweg: Einmal rund um den See Der Bodensee - liebevoll auch das Schwäbische Meer genannt - ist seit jeher eines der beliebtesten Urlaubsziele für Radfahrer.  Auf dem rund 260 Kilometer langen Bodensee-Radweg radelt man fast durchgehend in Ufernähe um den... weiter >

Flussradtour mit Kultur-Highlights: Zum Rheinfall nach Schaffhausen

Die Strecke führt über ruhige Nebenstraßen und Radwege am Rhein entlang, vorbei an ehemaligen Klöstern zur ausgedehnten Altstadt von Schaffhausen und weiter zum größten Wasserfall Europas. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Die Strecke verläuft vorwiegend auf Forstwegen, Nebenstraßen und Radwegen und weist nur geringe Steigungen auf. weiter >

Vom Rheintal hoch nach Appenzell

Mit dem Rad nach Appenzell

Entlang des Rheins und verträumter Kanäle radeln wir das Rheintal aufwärts. Wir blicken auf die hohen Berge des Bregenzerwaldes und der Appenzeller Berge, zu denen wir hinter Altstätten vorwiegend im Wald hinaufradeln. Ein Hochtal führt uns nach Appenzell mit seinen charakteristischen Holzhäusern. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Auf ruhigen Wegen am Rhein und an Kanälen entlang durch das Rheintal. Hinter Altstätten steiler Anstieg auf z.T. befahreneren Straßen; kurze Wegabschnitte sind nicht asphaltiert. weiter >

Von Arbon nach Rheineck

Einfache Etappe, die anfangs flach am Seeufer entlang, später hinauf zum Schloss Wartensee führt und Zeit für Ausflüge lässt. Getränke sind nur in den Gasthöfen erhältlich. Kinder und Genießer: Kurze Etappe mit Badegelegenheit und interessanten Abstechern zum Hundertwasserhaus und zum Fliegermuseum. Schiffsverbindung Rorschach–Rheineck (Autor: Robert Mayer)Die grazile Badhütte, auf Pfählen mitten im Wasser der Rorschacher Bucht stehend, wäre eine originelle Möglichkeit, das Bodenseewasser hautnah kennenzulernen. Zumal dieses wieder sehr sauber ist – zu sauber für die Fische, denn der Fischreichtum ist mit der... weiter >

Von Konstanz nach Arbon

Technisch einfache und flache Etappe, ideal zum Einlaufen für die Berge. Für Kinder und Genießer: Schöne, aber sehr lange Etappe an den Ufern des »Schwäbischen Meeres«. Es besteht die Möglichkeit, ab Romanshorn ein Schiff oder die Bahn zu nehmen. (Autor: Robert Mayer)Am Stadtgarten von Konstanz beginnt der E5, dort wurde er am 2. Juli 1972 offiziell als Fernwanderweg vom Bodensee zur Adria eröffnet. Daneben liegt das Wahrzeichen des Konstanzer Hafens, die neun Meter hohe, üppige Kurtisane Imperia. Sie trägt in der einen Hand den... weiter >

Durchs Appenzellerland nach St. Gallen und zum Bodensee

Über die grünen Hügel der Kantone Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden gelangen wir zum Weltkulturerbe Kloster St. Gallen. Von dort rollen wir über Goldach hinab nach Rorschach am Bodensee. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Die Strecke verläuft vorwiegend auf Nebenstraßen mit wenig Kfz-Verkehr. Es sind einige Anstiege zu bewältigen. Die Strecke ist durchgängig asphaltiert. weiter >

Hochrhein - Von Stein am Rhein nach Schaffhausen

Am Marktplatz in Stein am Rhein

Erlebnisreiche, einfache Kanuwanderung in schöner Auenlandschaft. Die flotte Strömung macht das Vorankommen zum Kinderspiel, erfordert allerdings einige Aufmerksamkeit und erste Paddelerfahrung, um die im Strom stehenden Pfähle der Fahrwassermarkierung sicher zu umschiffen. (Autor: Michael Hennemann)Als Hochrhein wird der etwa 170 km lange Rheinabschnitt zwischen Konstanz und Basel bezeichnet, der über weite Teile die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz bildet und sich mit munterer Strömung zwischen dem Ausläufer der Schwäbischen Alb im Norden und dem... weiter >

Schwägalp-Passstraße

Das Obertoggenburg, wie die Landschaft auf der Westseite des Schwägalpasses genannt wird, ist eine Schweizer Bilderbuchlandschaft.

Alpenpässe in der Schweiz (Autor: Rudolf Geser) weiter >