Regionen > Ostbayern

Ostbayern

Zwischen Franken im Nord- und Oberbayern im Südwesten, zwischen Tschechien im Osten und Oberösterreich im Süden wiegt sich in Ostbayern das Korn in fruchtbaren Feldern, man findet Gesundheit und Erholung in den Kurorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Gögging und es wartet die größte Waldlandschaft, die wir in Mitteleuropa besitzen – der Bayerische Wald – auf uns. Auf rund 6000 km² breitet er sich aus und bietet Wanderern ebenso wie Skifahrern unzählige Möglichkeiten.. Ostbayern teilt sich zudem in vier Landschaftsgebiete: Niederbayern mit Donau und Inn, Oberpfälzer Wald mit dem Oberpfälzer Seenland, Bayerischer Jura und Bayerischer Wald. Der zweitgrößte Strom Europas – die Donau – durchzieht die Mitte Ostbayerns. Hier war einst die Grenze des römischen Imperiums. Auch heute noch finden sich zahlreiche mittelalterliche Burgen, romanische und gotische Kirchen und wunderschöne Schlösser und Klöster in dieser Region. Historische Dom- und Herzogstädte verbinden altes Kulturgut mit modernem Leben und ein weitmaschiges Netz an Flüssen ist ein ideales Terrain für Radfahrer, Wanderer und Naturgenießer. Entdecken Sie hier dieses traumhafte Fleckchen Erde!

Touren in der Nähe folgender Städte: Bayreuth, Burghausen, Dachau, Deggendorf, Dingolfing, Erding, Erlangen, Freising, Ingolstadt, München, Nürnberg, Passau

Touren in Ostbayern

Von Regensburg nach Straubing

Auch vor dem Regensburger Dom lässt es sich gut radeln.

An der schönen blauen Donau Etwas längere gemütliche Tour auf gut ausgebauten, gut beschilderten und weitgehend asphaltierten Radwegen. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Der Donau-Radweg zählt zu den beliebtesten Fahrradstrecken für Freizeit Radler. Ohne nennenswerte Steigungen und Abfahrten pedaliert man am Fluss entlang durch die schöne Landschaft. Um nicht den gleichen Weg zwei Mal fahren zu müssen, gibt es den komfortablen... weiter >

Von Straubing nach Deggendorf

Auf Nebenwegen entlang der Donau durch die weite Tallandschaft. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Entlang der träge dahinfließenden Donau leitet uns der Weg durch flaches niederbayerisches Bauernland. Kurze Abstecher führen auf den aussichtsreichen Bogenberg oder zum Kloster Metten, das durch seinen herrlichen Bibliothekssaal besticht. weiter >

Von Passau nach Niederranna

Bis Jochenstein größtenteils auf dem Radweg entlang einer mäßig befahrenen Bundesstraße, stellenweise auch auf der Bundesstraße, anschließend bis kurz vor Niederranna auf einer Anliegerstraße in Ufernähe. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Die Bischofsstadt Passau lädt mit historischer Altstadt zum Verweilen ein. Die Donau wird hier durch zwei Nebenflüsse fast doppelt so breit wie zuvor. weiter >

Von Regensburg nach Straubing

Auf Nebenstraßen und Radwegen entlang des träge dahinfließenden Stromes durch das weite Donautal. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Von Regensburg, wo die Donau ihren nördlichsten Punkt erreicht, führt uns diese Etappe zum weißen Tempel der Walhalla. Von dort genießen wir einen herrlichen Blick auf die Donauebenen von Niederbayern, die den Namen Gäuboden tragen. Mittelpunkt dieser fruchtbaren... weiter >

Von Deggendorf nach Passau

Anfangs auf Feldwegen und Nebenstraßen durch das breite Donautal nach Vilshofen, dann durch das zunehmend engere Tal in das herrlich gelegene Passau. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Durch das weite Donautal führt uns diese Etappe zur herrlichen Basilika in Niederalteich, von der uns die Radlerfähre zum Südufer der Donau bringt. Nach und nach schnüren dann die Ausläufer des Bayerischen Waldes das Tal ein, ehe wir die Drei-Flüsse-Stadt Passau... weiter >

Donau-Radweg: Von Passau nach Jochenstein

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung in Passau starten wir auf dem Donau-Radweg über den Inn und weiter über die österreichische Grenze. Der Fahrradweg führt meist auf asphaltierten oder guten Schotterwegen flußabwärts bis Jochenstein. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Das erste Stück verläuft auf einem Schotterweg, kurz darauf beginnt ein asphaltierter Radweg, der abwechselnd rechts oder links entlang einer wenig befahrenen Autostraße verläuft. Zwischendurch muss rund 4 km auf dieser Straße gefahren werden. weiter >

Von Kelheim nach Regensburg

Stets nahe dem Donauufer auf großteils stiller Strecke ohne Anstrengung zur herrlichen Altstadt von Regensburg. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Nach Kelheim rücken die Hänge längs der Donau wieder nahe zusammen und durch das beschauliche Tal erreichen wir ohne Mühen Regensburg. Zwischen gotischem Münster und Steinerner Brücke bezaubert die besterhaltene mittelalterliche Großstadt in Deutschland. weiter >

Der Bockl-Radweg westlich von Neustadt an der Waldnaab

Ein paar Meter Bahngleis an diesem Rastplatz erinnern an die Vergangenheit der Radstrecke.

Nach Herzenslust radeln Absolut gemütliche Radstrecke ohne störenden Autoverkehr. Am Wochenende mit schönem Wetter muss lediglich auf Wanderer, andere Radfahrer und InlineSkater geachtet werden. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Die durchgängig asphaltierte ehemalige Bahntrasse ist der Luxusradweg schlechthin: Unbehelligt vom Autoverkehr geht es ohne steile Anstiege und Abfahrten durch den nördlichen Oberpfälzer Wald. Bis 1974 waren zwischen Neustadt an der Waldnaab und Vohenstrauß noch... weiter >