Regionen > Ostbayern

Ostbayern

Zwischen Franken im Nord- und Oberbayern im Südwesten, zwischen Tschechien im Osten und Oberösterreich im Süden wiegt sich in Ostbayern das Korn in fruchtbaren Feldern, man findet Gesundheit und Erholung in den Kurorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Gögging und es wartet die größte Waldlandschaft, die wir in Mitteleuropa besitzen – der Bayerische Wald – auf uns. Auf rund 6000 km² breitet er sich aus und bietet Wanderern ebenso wie Skifahrern unzählige Möglichkeiten.. Ostbayern teilt sich zudem in vier Landschaftsgebiete: Niederbayern mit Donau und Inn, Oberpfälzer Wald mit dem Oberpfälzer Seenland, Bayerischer Jura und Bayerischer Wald. Der zweitgrößte Strom Europas – die Donau – durchzieht die Mitte Ostbayerns. Hier war einst die Grenze des römischen Imperiums. Auch heute noch finden sich zahlreiche mittelalterliche Burgen, romanische und gotische Kirchen und wunderschöne Schlösser und Klöster in dieser Region. Historische Dom- und Herzogstädte verbinden altes Kulturgut mit modernem Leben und ein weitmaschiges Netz an Flüssen ist ein ideales Terrain für Radfahrer, Wanderer und Naturgenießer. Entdecken Sie hier dieses traumhafte Fleckchen Erde!

Touren in der Nähe folgender Städte: Bayreuth, Burghausen, Dachau, Deggendorf, Dingolfing, Erding, Erlangen, Freising, Ingolstadt, München, Nürnberg, Passau

Touren in Ostbayern

Von Regensburg nach Straubing

Auf Nebenstraßen und Radwegen entlang des träge dahinfließenden Stromes durch das weite Donautal. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Von Regensburg, wo die Donau ihren nördlichsten Punkt erreicht, führt uns diese Etappe zum weißen Tempel der Walhalla. Von dort genießen wir einen herrlichen Blick auf die Donauebenen von Niederbayern, die den Namen Gäuboden tragen. Mittelpunkt dieser fruchtbaren... weiter >

Von Kelheim nach Regensburg

Stets nahe dem Donauufer auf großteils stiller Strecke ohne Anstrengung zur herrlichen Altstadt von Regensburg. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Nach Kelheim rücken die Hänge längs der Donau wieder nahe zusammen und durch das beschauliche Tal erreichen wir ohne Mühen Regensburg. Zwischen gotischem Münster und Steinerner Brücke bezaubert die besterhaltene mittelalterliche Großstadt in Deutschland. weiter >

Regen - Von Nittenau nach Kleinramspau

Biwakplatz im »Regenknie« bei Marienthal

Einfacher, schöner Kanufluss, der ruhig und einsam durch stille Wälder verläuft. Zwischen Marienthal und Hirschling erfordern einige Felsen und Findlinge im Fluss erhöhte Aufmerksamkeit, die Tour ist aber auch für absolute Anfänger unproblematisch zu meistern. (Autor: Michael Hennemann)Der Regen fließt durch den Naturpark Bayrischer Wald. Er ist einer der schönsten Flüsse Bayerns und als Bootswanderweg »ausgebaut«, d.h. für komfortables Paddeln mit zahlreichen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Hinweisen zu Gefahrenstellen und Portagen... weiter >

Naab - Von Münchshofen nach Kallmünz

Am Campingplatz in Zaar können die Zelte dicht am Ufer aufgebaut werden.

Die Naab mäandriert gemächlich durch die Oberpfälzer Ebene, vorbei an kleinen Orten, Burgruinen und Schlössern. Bei Burglengenfeld durchbricht sie das Juragebirge und die Steilhänge des romantischen Flusstals rücken näher zusammen. (Autor: Michael Hennemann)Oberpfälzer Wald, Fichtelgebirge und Oberpfälzer Jura – gleich drei Bergregionen liefern der Naab das Wasser, damit sie die insgesamt 165 km bis zur Mündung in die Donau bei Regensburg bewältigt und so einen schönen Wanderfluss in der landschaftlich reizvollen... weiter >

Untere Donau - Von Vohburg nach Kehlheim

Seilfähre bei Kehlheim

Im beschriebenen Abschnitt ist die Donau bereits ein breiter Strom und eilt mit flotter Fließgeschwindigkeit gen Osten. Abgesehen von der starken Strömung bietet sie keine weiteren Schwierigkeiten und keine Zwangsportage trübt den Paddelgenuss. Im ersten Abschnitt haben Kanuten die Donau praktisch für sich, ab dem Kloster Weltenburg ist mit regem Ausflugsverkehr zu rechnen. (Autor: Michael Hennemann)Höhepunkt dieser schönen Tagestour ist zweifellos der Donaudurchbruch. Zwischen Weltenburg und Kehlheim hat sich die Donau einen imposanten Weg durch den Kalk des Fränkischen Juras gebahnt und schiebt den Paddler mit rasanter Strömung und beachtlichen Wellen vorbei an... weiter >

Von Landau nach Deggendorf

Anspruchsvoll durch die Länge; Unterteilung in 21 und 11km durch Übernachtung in Plattling möglich; Damm- und Uferwege, Neben- und Ortsstraßen. (Autor: Ludwig Graßler)Den Genießern und Pragmatikern unter den Fußwanderern empfehle ich, die Strecke mit einer Übernachtung in Plattling zu unterteilen. So verbleibt genügend Zeit für einen Abstecher in das Mündungsgebiet der Isar. weiter >

Von Dingolfing nach Landau

Abwechslungsreiche Wanderung entlang dem Fluss, durch Dörfer und landwirtschaftlich geprägte Fluren; erste Ausblicke zum Grenzgebirge, ein Natur- und ein Kunstdenkmal. Bei einer Übernachtung in der Unterstadt von Landau ca. 80Hm weniger. (Autor: Ludwig Graßler)Der »Bocklbahn-Radweg« zweigt vom Isarradweg ca. 900m nach der Isar-Brücke bei Landau ab. Er führt in die Oberstadt und direkt zum Gasthof Löhr. weiter >

Von Landshut nach Dingolfing

Abwechslungsreiche und lange Wanderung, die zum größten Teil auf fußfreundlichen und flussnahen Damm- oder Wirtschaftswegen verläuft. (Autor: Ludwig Graßler)Auch für diesen Wandertag sind die Kilometermarken des Wasserwirtschaftsamtes ideale Orientierungspunkte. Damit kann der Wanderer leicht feststellen, wie weit er am jeweiligen Tag bereits gewandert ist und wie lange er noch zu gehen hat (siehe Kasten). weiter >