Regionen > Österreich

Österreich

Die Alpenrepublik Österreich und ihre neun Bundesländer (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien und Niederösterreich) sind viel mehr als nur ein paar Berge zwischen Deutschland und Mittelmeer. Österreich, das Land von Künstlern wie Mozart und Musil, bietet seinem Besucher eine lebendige kulturelle Vielfalt, die das Europa der Neuzeit wesentlich geprägt hat. Von Wien bis Salzburg verbinden sich Charme, Kaffeehauskultur und ein kulinarisches Angebot, das von gastronomischen Exportschlagern wie dem Wiener Schnitzel bis zu renommierten Weinen reicht, zu einem ganz eigenen Lebensgefühl – da mag man auch mal Ausrutscher in den »Sissi«-Kitsch verzeihen. Österreichs Bergwelt bietet Bewegungs- und Erholungssuchenden zu jeder Jahreszeit alles, was das Herz begehrt. Vom legendenumwobenen Salzkammergut am Fuße des mächtigen Dachsteins bis zu hochalpinen Herausforderungen am Großglockner, dem mit 3798 m höchsten Berg Österreichs. Überall locken Bergsportmöglichkeiten von der Wanderung bis zur Gletscherüberquerung. Die drei Nationalparks Hohe Tauern, Gesäuse und Kalkalpen garantieren intensives Naturerleben mit vielfältiger Flora und Fauna. Und Wintersportler kommen nicht nur im Skiparadies Tirol voll und ganz auf ihre Kosten. Ob Kulturreise, Wellness, Après-Ski oder Familienurlaub, in Österreich wird jeder fündig. Hier finden Sie die schönsten Touren!

Touren in Österreich

Von Melk nach Krems

Obwohl einzelne Abschnitte an der Straße entlangführen, zählt die Etappe durch die malerische Wachau zu den schönsten Abschnitten an der Donau. Auf dem Weg nach Krems fährt man stets auf Asphalt nicht nur durch eine einzigartige Reb- und Obstkultur, sondern man passiert auch einige sehenswerte Orte. Nur geringfügige Steigungen. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)In der Wachau zeigt sich das malerisch zwischen steilen Hügeln eingebettete Donautal mit seiner preisgekrönten Reb- und Obstkultur von seiner schönsten Seite. Konsequenterweise wurde dieser einzigartige Landstrich im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt... weiter >

Donau-Radweg: Von Spitz nach Krems

Bei Weißenkirchen und Dürnstein führt der Radweg mitten durch die Weinreben hindurch.

Zwischen Spitz und Krems zeigt sich die Wachau von ihrer schönsten Seite. Wir fahren zumeist auf kleinen Nebenstraßen und Radwegen entlang der Bundesstraße durch die von den Weinterrassen geprägte Donaulandschaft. Zum Teil geringe Steigungen, am steilsten ist die zum Ortszentrum von Dürnstein. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Von Spitz, Zentrum der Wachau, geht es durch traditionsreiche Winzerorte mit malerischen Dorfplätzen und romantischen Gassen nach Krems, das als Musterstadt der Denkmalpflege mit dem »Europa-Nostra-Preis« und als eine der berühmtesten Weinstädte Europas mit dem... weiter >

Radtour auf den Pfänder

Radtour auf den Pfänder

Die Tour auf den 1064 m hohen Pfänder eröffnet einen herrlichen Blick auf den Bodensee und in Richtung Süden auf die schneebedeckten Gipfel der Alpen. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Kurze, aber steil ansteigende Tour für sportlich Ambitionierte mit langer Abfahrt. Durchgängig asphaltiert. weiter >

Durch das Rheindelta zur Seebühne

Das »Mili«, das ehemalige Militärbad bei Bregenz, steht heute allen offen

Entlang unserer idyllischen Strecke fernab großer Straßen rücken die Alpen nahe an den See heran. Weite Teile des Rheindeltas stehen unter Naturschutz. Kulturelle Highlights sind die traditionsreichen Städte Rorschach und Rheineck, die Festspielstadt Bregenz und die Inselstadt Lindau. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Gemütliche Tour am See entlang und durch die Naturschutzgebiete des Rheindeltas. Längere Abschnitte auf Schotterwegen; keine Steigungen. weiter >

Donau-Radweg: Von Mauthausen nach Mitterkirchen

Fast durchgängige Fahrt auf der asphaltierten Dammkrone entlang. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Gleich hinter Mauthausen beginnt wieder eine lange Passage auf dem Hochwasserdeich. Als Alternative dazu ist eine Variante durch das Hinterland möglich, auf der man einige kleine Orte des Machlands kennen lernen kann. weiter >

Von Linz nach Grein auf der Nordseite

Abwechslungsreiche Tour auf dem asphaltierten Hochwasserdamm der Donau mit einigen Abstechern auf wenig befahrenen Nebenstraßen durch das Hinterland. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Wir passieren zwei große Kraftwerke, die mit dem Wasser der Donau elektrischen Strom erzeugen, und sehen in der Nähe von Mitterkirchen, wie das Wasser auch große Schäden anrichten kann, wenn es über die Ufer tritt. weiter >

Von Præstø nach Rødvig

Beim siebzehnten Teilstück muss man in der ersten Hälfte zweimal mit einem größeren Verkehrsaufkommen rechnen. Da die Radroute heute komplett asphaltiert ist, lassen sich auch die wenigen Anstiege gut bewältigen. Auch die Insel Sjælland verwöhnt uns mit schönen Meerblicken. Wir rollen in einem weiten Bogen um den Præstø Fjord, passieren dabei kleine Ortschaften mit ihren Reetdachhäusern und statten dem Kloster Vemmetofte einen Besuch ab. Von dort ist es nicht mehr weit nach... weiter >

Donau-Radweg: Von Tulln nach Wien

In Tulln treffen Ross, Reiter und Radler aufeinander.

Abwechslungsreiche Etappe zumeist auf Radwegen entlang der Donau in immer dichter besiedeltes Gebiet mit der Metropole Wien als kulturellem Höhepunkt. Nur für etwaige Abstecher zum Kraftwerk Greifenstein, Stift Klosterneuburg und Wiener Westbahnhof müssen einige Höhenmeter Steigung in Kauf genommen werden. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Von der gemütlichen Tullner Altstadt führt die Route am rechten Ufer flussabwärts. Orte wie Langenlebarn, Muckendorf und Greifenstein werden nur gestreift, doch spätestens am Stift Klosterneuburg erwacht der kulturelle Geist. Nur neun Kilometer weiter tauchen wir in... weiter >