Regionen > Oberbayern

Oberbayern

Oberbayern ist das Land zwischen Lech und Salzach, Altmühltal und Bayerischen Alpen. Es liegt im Südosten des Freistaates Bayern und grenzt im Süden und Osten an Österreich, im Nordosten an Niederbayern und die Oberpfalz, im Nordwesten an Mittelfranken und im Westen an Schwaben. Die Gebirgszüge der Alpen reichen von den Felsenlandschaften des Wettersteingebirges, zu dem auch Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze (2963 m), gehört, über das Karwendelgebirge bis hin zu den Berchtesgadener Alpen. Als Inbegriff für Oberbayern stehen aber nicht nur Hochgebirgszüge und markante Berge wie Zugspitze, Wendelstein oder Watzmann, sondern auch zahlreiche Seen (wie der Chiemsee, Königssee, Schliersee, Tegernsee, Starnberger See und Ammersee) und Städte (wie die Landeshauptstadt München, Ingolstadt, Rosenheim, Pfaffenhofen und Miesbach). Daneben finden sich von der Eiszeit geformte Flusstäler, sattgrüne Wiesenhänge und Hügel, urige Bergdörfer und Wälder. Typisch für alle oberbayerischen Gebiete sind die zwiebelhäuptigen Türme unzähliger Kapellen und Kirchen und die Lebensfreude der Menschen, die sich in der Volksmusik (Jodeln, Volkstanz) und auf Volksfesten (Oktober-, Maibaumfest, Bauerntheater) widerspiegelt. Tradition und Brauchtum sind hier lebendig. Tauchen Sie ein in die Welt Oberbayerns und finden Sie hier Vorschläge für die schönsten Wander- oder Radtouren, Reisetipps und Ausflugsziele!

​Touren in der Nähe folgender Städte: Bad Tölz, Burghausen, Dachau, Erding, Freising, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Miesbach, München, Rosenheim, Starnberg

Touren in Oberbayern

Radtour um den Chiemsee

Konditionell lange, aber einfache Rundtour um den gesamten Chiemsee. Leider begleitet uns am Südufer ein Stück die stark befahrenen A 8, eine Variante ist aber möglich. Der Rückweg lässt sich mit dem Schiff ab Seebruck oder Chieming abkürzen. Achtung, nicht jedes Schiff befördert Räder; eingeschränkte Abfahrtszeiten! (Autor: Dr. Wilfried und Lisa Bahnmüller)Wer den Chiemgau und den Chiemsee genau kennenlernen möchte, sollte unbedingt einmal mit dem Fahrrad den See umrunden – so erlebt man ihn ganz unmittelbar und vielfältig, und nirgendwo sonst gelangt man an so unberührte Uferabschnitte. Zudem erhält man die schönsten... weiter >

Rund um den Ammersee

Auf Radwegen und Nebenstraßen um den Ammersee (Bademöglichkeiten). Zwischen Herrsching und Stegen verläuft die Tour durchgehend im flachen Gelände, danach sind einige Anstiege zu überwinden. (Autor: Bernhard Irlinger)Paradies für alle – artenreiche Moore und lauschige Badeplätze weiter >

Von München-Zentrum nach Wolfratshausen

Gemütliche Tour entlang des Isar-Radwegs auf gut befestigten, breiten Wirtschaftswegen mit einem kurzen, kräftigen Anstieg und einer längeren Abfahrt bei Grünwald (Autor: Udo Kewitsch, Wolfgang Taschner)Den Flößern entgegen weiter >

Radtour um den Schliersee

Wie ein kleiner Bruder steht der Schliersee oft im Schatten des touristischen überlaufenen, wesentlich größeren Tegernsees. Auch am Schliersee lebt man mittlerweile fast ausschließlich vom Tourismus, aber hier geht es ruhier und gelassener zu. (Autor: Dr. Wilfried und Lisa Bahnmüller)Superleichte Radtour um den Schliersee zum Museum des Markus Wasmeier weiter >

Radtour vom Münchner Zentrum entlang der Isar nach Freising

Isarbrücke in München, im Hintergrund das Maximilianeum

Die gemütliche Tour führt ohne Anstiege entlang des Isar-Radwegs von München nordwärts nach Freising. Auf gut befestigten, breiten Wirtschaftswegen kann man die idyllische Flusslandschaft ausgiebig genießen und je nach Sonnenlage links oder rechts des Flusses fahren. (Autor: Udo Kewitsch, Wolfgang Taschner) weiter >

Im reizvollen Würmtal nach Starnberg

Vom Hirschgarten aus steuern wir das vielerorts parkartige Würmtal an und durchqueren es nach Süden bis zum Starnberger See. Unterwegs begeistern die Blutenburg, gepflegte Grünanlagen, das romantische Tal südlich von Gauting und die aussichtsreiche Abfahrt nach Starnberg. (Autor: Armin Scheider) weiter >

Von Halblech nach Bad Kohlgrub

An vielen Stellen wird der Radfernweg von einer prächtigen Blumenvielfalt geschmückt, wie hier bei Schildschwaig

Halblech – Altenau – Bad Kohlgrub (Autor: Thorsten Brönner)Über die einsame, geschotterte »Königsstraße« führt der Radweg durch einen urwüchsigen Bergwald nach Altenau. Unterwegs passieren wir die zwei Quellflüsse der Ammer sowie mehrere Moorgebiete. weiter >

Am Staffelsee beim »Blauen Reiter«

Der Obermarkt in Murnau mit Bergblick: Einkaufsstraße und Flaniermeile

Der »Blaue Reiter« ist eine Gruppe von namhaften Malern, die um 1910 in Murnau gewirkt hat und sich von der Landschaft um Staffel- und Riegsee inspirieren ließ. Für uns ist diese Gegend heute Schauplatz der Tour. Sie gleicht vielerorts einem großen Park, weist nur wenig Steigungen auf und bietet immer wieder großartige Ausblicke auf das Gebirge. (Autor: Armin Scheider)Verkehr: In Murnau und Uffing verstärkt, vor Leibersberg 200 m auf Staatsstraße, sonst nur geringer Verkehr. weiter >