Regionen > Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern ist eine einzigartige Schöpfung der Natur. Doch nicht nur unberührte Landschaften, sondern auch eine über 1000-jährige Geschichte, die Tradition der Hansestädte Rostock oder Schwerin, gewaltige Bauten der Backsteingotik, Windmühlen, Reet gedeckte Bauernhäuser sowie wunderschöne Baumalleen prägen das Land. Im Norden wird Mecklenburg-Vorpommern von der Ostsee umschlossen, im Westen grenzt es an Schleswig-Holstein, im Osten an Polen, im Süden an Brandenburg und Niedersachsen. Mecklenburg bildet den westlichen und Vorpommern den östlichen Teil. Geprägt ist Mecklenburg-Vorpommern durch über 1500 km Ostseeküste mit traumhaft weißen Stränden, durchsäht von Inseln, Halbinseln und steilen Küstenabschnitten, wie die weltbekannten Kreidefelsen auf der Insel Rügen, Deutschlands größter Insel. Im Binnenland an der Mecklenburger Seenplatte findet man über 2000 Seen, unter ihnen den größten See Deutschlands, die »Müritz«. Das Land beherbergt drei Nationalparks und 261 Naturschutzgebiete. Der Nationalpark »Vorpommersche Boddenlandschaft«, der die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und die Insel Hiddensee umfasst, ist der größte Kranich-Rastplatz in Nordeuropa. Mecklenburg-Vorpommern ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Finden Sie hier die schönsten Tourenvorschläge, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Reiseinformationen!

Touren in der Nähe folgender Städte: Greifswald, Hamburg, Lübeck, Lüneburg, Neubrandenburg, RostockSchwerin, Stralsund

Touren in Mecklenburg-Vorpommern

Heringsdorf, Ahlbeck, Wolgastsee

Direkt hinter dem Wolgastsee verläuft im Wald die deutsch-polnische Grenze.

Von den Usedomer Kaiserbädern ins Achterland: Bequeme Wald- und Aussichtswanderung auf Wegen und Pfaden jeglichen Belags. (Autor: Bernhard Pollmann)Die Seepromenade zwischen den »Kaiserbädern« Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck ist eine gepflegte Kultur- und Naturwanderung vom Feinsten, der auch der Europäische Fernwanderweg 9 folgt. Wir kombinieren die Seepromenade zwischen Heringsdorf und Ahlbeck mit der... weiter >

Von Seepfad zu Seepfad - von Zinnowitz nach Ahlbeck

Nahezu topfeben geht es dahin von Seebad zu Seebad, von Zinnowitz über Zempin, Koserow, Ückereitz, Bansin und Heringsdorf nach Ahlbeck. weiter >

Müritz - Wandern an Deutschlands größtem See

An fast allen Gewässern begegnen mehr oder weniger stark ausgeprägte Reetgürtel – Rückzugsgebiet für Tiere ebenso wie nachwachsender Rohstoff für Hausdächer.

Die Müritz (115 qkm) auf der Mecklenburgischen Seenplatte ist der größte ganz in Deutschland gelegene See und Namensgeberin des Müritz-Nationalparks, des größten Nationalparks im deutschen Binnenland. Das bis ans Ufer der Müritz reichende westliche Teilgebiet (260 qkm) umfasst die Seen, Niedermoore und Kiefernforste zwischen der Müritz, dem Käbelicksee und den Havelquellen, das kleinere (62 qkm) Gebiet liegt rund um Carpin-Serrahn östlich der Barockstadt Neustrelitz und besticht durch urwaldartige Buchenwälder in einer vergleichsweise gebirgigen Moränenlandschaft. (Autor: Bernhard Pollmann)Leichte Waldwanderung an Deutschlands größtem See. weiter >

Herthasee und Königsstuhl

Die Wissower Klinken sind eine der auffälligsten Felsformationen an der Kliffküste Jasmunds. Nach Meinung vieler waren sie das VorfürCaspar David Friedrichs Gemälde »Kreideklippen auf Rügen«.

Zu den Kreideklippen im Nationalpark Jasmund Wald- und Hochuferwanderung auf wurzeligen Pfaden mit einigen Auf- und Abstiegen und fantastischen Ausblicken. Wer abkürzen will, gelangt vom Herthasee auf ausgeschilderten Wanderwegen zurück nach Lohme. (Autor: Bernhard Pollmann)Der Hochuferweg zwischen Lohme und Sassnitz längs der Kreideklippenküste des Nationalparks Jasmund auf Rügen zählt zu den naturschönsten Wanderrouten im deutschen Norden und ist ein Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs 10. Wegen der prachtvollen Buchenwälder mit... weiter >

Fischland und Darss

Der Fingerhut ist saisonal überall in den Wäldern anzutreffen.

Vom Künstlerdorf Ahrenshoop zum Leuchtturm Darßer Ort Wald- und Aussichtswanderung auf Wegen, Pfaden und teilweise etwas ausgesetzten Steigen, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. (Autor: Bernhard Pollmann)Zu den reizvollsten Wanderungen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zählt die Küsten- und Waldtour vom Künstlerdorf Ahrenshoop durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zum Natureum am Leuchtturm Darßer Ort und in das Ostseebad Prerow, dessen 5km langer... weiter >

Von Koserow über den Streckelsberg

Sommerlicher Blick vom Wanderweg auf den Badestrand am Fuß der Streckelsberg-Steilküste im Seebad Loddin-Kölpinsee. Wer in der Badehauptsaison die Strandroute am Fuß des Streckelsbergs zurück nach Koserow wandern will, sieht sich zu Lande und im Wasser einigem Gedränge ausgesetzt. Problemlos begehbar ist diese Route nur bei Nicht-Badewetter.

Usedoms Steilküste und Zauberberg Leichte Waldwanderung auf zum Teil sandigen Wegen und Pfaden in leicht hügeligem Gelände ohne insgesamt nennenswerte, passagenweise jedoch steile Auf- und Abstiege. Abkürzungsmöglichkeiten bilden die Bäderbahnhaltestellen Stubbenfelde und Ückeritz. (Autor: Bernhard Pollmann)Der sagenumwobene Streckelsberg ist die höchste und aussichtsreichste Erhebung der Usedomer Ostseeküste und eines der auch botanisch herausragenden Wanderziele der Insel. Von der Abbruchkante der von fast 200 Jahre alten Orchideen-Buchenwäldern bewachsenen Moränenkuppe... weiter >

Hiddensee

Reetgedeckte Häuser und autofreie Wege prägen die Künstlerinsel Hiddensee; hier im Weiler Grieben.

Autofreie »Perle der Ostsee« Meist bequeme Sand- und Klinkerwege, nur am Dornbusch teilweise steil. (Autor: Bernhard Pollmann)Die Insel Hiddensee im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist ein Paradies mit Sandstränden, Steilküsten, Heideflächen und Wäldern – autofrei wie vor 100 Jahren, als die »Perle der Ostsee« von Schriftstellern, Malern und anderen Künstlern als Eiland der... weiter >

Auf den Golm

Die mittelalterliche Kirche von Garz mit ihrem freistehenden Glockenstuhl (l.) (Bernhard Pollmann)

Wald- und aussichtsreiche Feldflurwanderung; mit dem Rad muss man gelegentlich schieben. (Autor: Bernhard Pollmann)Durch die Feldfluren und Wälder des Achterlands führt der Golm-Rundwanderweg in das am Steilufer gelegene Hafendorf Kamminke am Kleinen Haff und auf den als Kriegsgedenkstätte gestalteten Golm, die höchste Erhebung Usedoms. weiter >