Regionen > Kraichgau-Stromberg

Kraichgau-Stromberg

Umgeben von Rhein und Neckar, zwischen Heidelberg und Karlsruhe, Odenwald im Norden und Schwarzwald im Süden, erstreckt sich das Gebiet Kraichgau-Stromberg. Das Klima ist mild, es gibt herrliche Wälder und Wiesen, Wein im schwäbischen Rebland und viel Kultur. Weit über 100 Burgen sind zu bestaunen und jede Zeitepoche hat Abdrücke hinterlassen: Im Ort Mauer südlich von Heidelberg fand man den Unterkiefer des bis jetzt ältesten Europäers – »Homo Heidelbergensis« (600.000 Jahre). Bruchsal bietet Barock, Romanik und Gotik, die Klosterstädte Maulbronn (UNESCO-Weltkulturerbe) und Knittlingen wurden von Goethe literarisch unsterblich gemacht. Die Region Kraichgau-Stromberg bietet viele Entdeckungsreisen. Hier finden Sie die schönsten Touren!

Touren in der Nähe folgender Städte: Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Ludwigsburg, MannheimPforzheimStuttgart

Touren in Kraichgau-Stromberg

VON SINSHEIM DURCH DAS ELSENZTAL

Streckentour im flachen Tal der Elsenz; bequem talaufwärts nach Eppingen, dann etwas stärkerer Anstieg nach Elsenz; überwiegend asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege, kurze Abschnitte auf Straßen. (Autor: Ute und Peter Freier)Durch die sanft gewellte Landschaft des Kraichgaus fließt das Flüsschen Elsenz, dem ein Radweg bis zum Elsenzer See folgt, einem kleinen Stausee an der Elsenz-Quelle. Am Oberlauf, zwischen der Quelle und Sinsheim, liegen ländliche Ortschaften und das Fachwerkstädtchen... weiter >

DIE SCHÖNBORN-ROUTE VON BRUCHSAL NACH SPEYER

Bequeme Streckentour in der Rheinebene; asphaltierte und befestigte Rad- und Wirtschaftswege; einzelne Abschnitte auf Straßen; von Rheinhausen mit einer Fähre über den Rhein (Fahrzeiten beachten; wenn der Fährbetrieb eingestellt ist, auf die Alternativstrecke über Altlußheim und die Rheinbrücke Speyer ausweichen). (Autor: Ute und Peter Freier)Benannt wurde die Radroute nach dem Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn, der um 1720 seine Residenz von Speyer nach Bruchsal verlegte. Zwischen Speyer und Bruchsal verläuft auch diese markierte Radstrecke. Über den Rhein nach Speyer gelangt man mittels einer Fähre,... weiter >

Maulbronner Kloster und Kraichquelle

Weltkulturerbe am Stromberg Wald- und Aussichtswanderung ohne wesentliche Steigungen im Wechsel von bequemen Forstwegen und schmaleren Waldwegen. Wer abkürzen will, fährt von Sternenfels mit dem Bus zurück nach Maulbronn. (Autor: Bernhard Pollmann)Vom UNESCO-Weltkulturerbe Maulbronn führt der Eppinger-Linien-Weg durch Weinberge, Wälder und aussichtsreiche Wiesenfluren des Naturparks Stromberg-Heuchelberg in das Weindorf Sternenfels an der Quelle der Kraich, die einer ganzen Region den Namen gegeben hat -... weiter >

(Ober-) Derdinger Runde

Einfach Wanderung, die vor allem am Ende tolle Ausblicke bietet weiter >

Runde um das Derdinger Horn

Einfache Wanderung mit schönen Ausblicken ins Kraichgau weiter >

Goldstadttour: Der Oberderdinger Amthof, der Kraichsee, das Derdinger

Eine einfache Wanderung durch das Weinbaugebiet Oberderdingens, gestärkt durch vorherigen Besuch des Weingutes Lutz im Amthof weiter >

Von Durlach nach Bruchsal

Durlach – Weingarten – Untergrombach – Bruchsal.
Höhepunkt dieser Etappe ist Bruchsal mit seinem barocken Schloss. Dazwischen war ten nicht viele Höhepunkte auf den Radfahrer, der sich überwiegend auf
forstwirtschaftlichen Nutzwegen bewegt sowie auf gut ausgebauten Radwegen.Ausgangspunkt der heutigen Etappe ist das quirlige Marktstädtchen Durlach, ein Stadtteil von Karlsruhe, mit seinen bunten Fassaden und netten Cafés. Dann geht es hauptsächlich auf wenig befahrenen landwirtschaftlichen Nutzwegen Richtung Bruchsal. Einzige wirkliche... weiter >

Derdinger Besen-Tour

Eine schöne, aussichtsreiche Verdauungswanderung nach üppigem Mittagsmahl weiter >